Ärgernisse des Alltags.

Jeder kennt das, im Leben klappt nicht immer alles wie man möchte.
Mein Alltag verläuft immer gleich. Aufstehen, rausgehen, wieder nach Hause gehen.
Ab und zu passieren Dinge, die man sich am liebsten sparen könnte. Wie z.B verschlafen, schwarz fahren ,liebes Kummer haben.
Apropo Liebeskummer, Liebeskummer gehört bei mir schon zum Alltag. Tag und Nacht denke ich an ihn, obwohl ich weiß, nichts wird mehr wie früher. Ich versuche mir immer gutes einzureden, aber tief im herzen weiß ich, ich wurde vergessen. Obwohl ich versucht habe, ihm alles zu geben was sein sein Herz begehrt, hat er mich einfach links stehen gelassen.
Dafür müsste ich ihn eigentlich hassen.An vielen Tagen sitzt ich stumm vor mich hin, in der Hoffnung seine Stimme hören zu können…
Starre gegen die wand , in der Hoffnung sein Gesicht ausmalen zu können.
Schließe tief und fest die Augen, in der Hoffnung träumen zu können von ihm.
Doch es passiert nichts..
Er und ich sind nicht mehr eins…
Mein herz es erkennt ihn nicht wieder, doch trotz allem schreit es nach ihm…
Ich denke viele von euch kennen dieses Gefühl. Nicht nur die große Liebe verlässt dich, sondern auch Menschen von denen man es nie erwartet hätte, sei es gute freunde oder ein Teil der Familie…
So viel zum Thema Liebe. Was mich noch sehr aufregt ist, dass ich die Welt nicht mehr ernst nehme, ich ändere von einem Tag zum anderen meine Meinung. Ich nehme mir etwas vor ohne es zu machen.
Ich bin nicht mehr ich, selbst mein Lachen..
Menschen lachen dir ins Gesicht ohne es so zu meinen. eigentlich stehen sie mit einer Hand zum Rücken und halten ein Messer in der Hand.
Sag was ist das für eine Welt.
Nicht mal das Lachen von älteren haben mehr einen Wert.
An manchen Tagen fühlen wir uns einsam, obwohl hunderte von Menschen um uns herum sind.
Ohne zu wissen was wir vom
Leben erwarten, fühlen wir uns alleine gelassen..
So oft du verletzt wirst im Leben desto weniger schenkst du vertrauen..
Was vergeht sind die Farben des Lebens, was uns bleibt ist schwarz.
Oft sind es auch nur die kleinen Dinge im Leben die uns aufregen, du verpasst deine Lieblings serie, deine haare stehen ab oder du knallst mit dem Fuß gegen dem Sofa.
Ohne viel darüber nachzudenken, ob es wirklich so schlimm ist, schreien wir drauf los. Wir können uns glücklich schätzten das soetwas passiert, denn manche Menschen haben kein Fernsehr zuhause oder keine haare & keine Füße.
Vielleicht sollten wir nächstes mal einfach mal darüber lachen? Darüber lachen und denken es war ein Zeichen, ein Zeichen dazu das du das alles überhaupt Besitzt.
Ärger in der Schule, ärger mit der Mutter, dass alles ist das normalste auf der Welt, denn nicht immer alles passiert so wie man es möchte.
Manchmal werden Worte ausgesprochen die man nicht so meint, oder Taten gezeigt die man ganz anders hätte tun können.
Aber man sollte niemals im Leben bereuen, warum sollten wir bereuen wenn wir im Moment zufrieden waren? Im nachhinein zu bereuen nützt auch nichts. Also einfach mal nicht so viel nachdenken und das Leben genießen, denn man weiß nie wie viel Zeit einem noch bleibt.
Es könnte sein das du morgen nicht mehr da bist, habt ihr euch schonmal darüber Gedanken gemacht? Wie es wäre. Was würde dann passieren? Wärst du bereit dazu.
Das Leben spielt in einem anderen Rhytmus, du musst nur die richtigen Schritte dazu finden!

Ärgernisse des Alltags
Beitrag bewerten

Share This