Die Welt ist heut so übersatt

Die Welt ist heut so übersatt Die Welt ist heut so übersatt, Will sich da gar nicht wehren, Wo längst an allernächster Statt Sich Lebenskonten leeren. Die kleinen Leute übertrumpfen, Weil Bauernlegen angesagt Und manche Faulen, Üblen, Dumpfen Handeln, weil kein...

Liebesreife

Liebesreife Das traute Ziel der Zweisamkeit Macht uns zum Leben dort bereit, Wo wir im Suchen alles finden Woran sich unsere Seelen binden. Das ist heut‘ nicht mehr ganz so leicht, Weil Lust der Neugierde entweicht, Im Netz die Angebote locken, Gar manche auf...

Oktoberwandern

Oktoberwandern Schon tragen Niederungen Nebel, Hüllen das kleine Flüsschen ein, Denn langsam kommt der Kälteknebel: So muss das bei uns jährlich sein. Man kann jetzt wieder selig wandern, Denn keine Hitze bremst die Lust, Wenn wir von einem Ort zum andern...

Lärmfühligkeit

Lärmfühligkeit Früher störte mich kein Lautes Und ich fand mich da gern ein, Wo Musik und mir Vertrautes Konnte mit den Freuden sein. Ich weiß nicht, wie es Dir geht, Wenn Sendungen johlend beginnen, Man fast kein Wort mehr versteht, Glaubt, der Johlhaufen...

Stunden im Alter

Stunden im Alter Die Stunden kommen mir jetzt vor, Als wären sie mir eine Sucht, Treiben zwar immer neu hervor, Doch so, als wär’n sie auf der Flucht. Die Zeit flieht, die ich halten will Von einem Tag hin zu dem andern. Sie hält sich leider gar nicht still,...

Die Kalbskäsesemmel

Die Kalbskäsesemmel Der Bolzenschuss krachte im Haus Und bohrte sich ins junge Hirn. Standhaft hielt noch das Kälbchen aus Und bot auch weiter seine Stirn. So sah ich dies zu später Stunde Im Fernsehen, wo das Tier stand. Man warf es um im Schlächtergehen, Damit...

Die schönste Stadt der Welt

Die schönste Stadt der Welt Da ist noch alles original, Nichts aufgemotzt und nichts bemüht, Weil dort Erhabenheit verglüht Wie im Salon, im weiten Saal. Man kann da mit dem großen Kahn Langsam in die Lagune reisen Und ihre ganze Schönheit preisen, Solange man noch...

Geschlechterfreude

Geschlechterfreude Immer wieder muss man lesen, Geschlechterkampf sei stets gewesen: Weil Frau und Mann so anders sind, Blüht deshalb auch kein Götterwind. Geschlechterkampf, Geschlechtertrennung, Möglichst nur eigene Anerkennung, So hört und liest man’s...

Des Lebens Lauf

Des Lebens Lauf Da gibt es oft das Auf und Ab wellenden, wallenden Lebens, das Suchen nach Ankern, geworfen ins Mehr, keine Heimat so richtig im Finden, die Geborenheit dauerhaft leiht. Doch das Leben geht weiter, es beachtet nicht sehr Deine aktuellen...

Die Lilienblüte

Die Lilienblüte An einer Magerbodenstelle Wächst sie bereits seit vielen Jahren, Ist jedes Jahr präsent zur Stelle, Will mit der Blüte gar nicht sparen. Sie treibt den langen Stängel aus, Lanzettartig die dünnen Blätter, Treibt eine einz’ge Schönheit aus,...

Wichtigtuer

Wichtigtuer Schnell muss er gleich nachschauen, Ob Termine denn noch frei. Er kann keinem Menschen trauen, Doch Menschen sind ihm einerlei. Wichtigtuer sind gefesselt Von der Macht der eigenen Planung, Haben sich selbst eingekesselt, Stehen ständig unter Spannung....

Intelligente Leute

Intelligente Leute Die klugen Leute haben’s schwer, Denn man neidet ihnen Weisheit. Geistreichtum käm‘ schlecht daher, Wenn er nicht führt uns zur Freiheit. Manche Leute sind dagegen, Unterlegen sie sich fühlen, Wo die Intelligenz als Segen Wird ins Leben...

Lernnöte heute

Lernnöte heute Zu Zeiten mit viel sattem Geld Will das Bequeme Schweres kippen, Womit das Mühen abgestellt Und stete Wohlfühlzeit darf wippen. Denn Lernen bleibt ein hartes Ringen, Das Rechnen, Lesen, Schreiben auch. Man will doch lieber tanzen, springen Und pflegen...

Nimm weg!

Nimm weg! Nimm weg Deine Hände von fremden Körpern, die keine Berührung wollen! Wenn Hände verreisen und gar entgleisen, herrscht ein Ungeist – das ist kein Sport! Denn Frauen sind unsere Wunderwesen, bereichern unseren Lebenslauf. Sie ehren Dich doch, mindern...

Greta Thunberg missverstehen

Greta Thunberg missverstehen Es ist so leicht, sie missverstehen zu wollen, indem man ihre Argumente ummünzt, im Netz mit Sarkasmus antwortet, ihre Emotionalität stark kritisiert und ihr vorwirft, sie sähe nicht die Erfolge vergangener Jahre. Doch ist es denn so...

Sinneswandel

Sinneswandel Was gab es da einmal für kluge Köpfe, die mit der Abrüstung endlich begannen, in Konferenzen die Verschrottung von atomarem Müll festlegten, Raketen aus den Silos holten, den Frieden sich, anderen öffneten, Waffen unschädlich machten! Runde, riesige...

Handel mit CO2-Zertifikaten

Handel mit CO2-Zertifikaten Der Handel damit stört ihn nicht. Das alles zahlt er doch mit links! Auch seinen großen Riesen-SUV fährt er mit seinem Bleifuß gern und jagt ihn immer aberwitzig über die freien Autobahnen! Der 12-jährige Jesus war es: Der jagte dort die...

Einst glaubte ich

Einst glaubte ich Einst meinte ich, nichts wäre spannender, als die erfundene Geschichte, die jemand sich gut ausgedacht. Einst glaubte ich, ich müsste Filme schauen, die uns die pure Wirklichkeit mit Offenlegungen erschließen. Da wusste man dann scheibchenweise im...

Lebenstrauma

Lebenstrauma Die Mutter hat sie früh verloren, Da war sie Zwei, als das passierte, Nicht richtig war sie da geboren, Als sie den Urverlust verspürte. Die Mutter, zur Treppe gefallen, War tot unten liegen geblieben. Das musste sie sich stets ausmalen, Das hinderte sie...

Trubstoffe

Trubstoffe Immer wieder einmal verschatten Trubstoffe meinen Blick, die als Gedankengirlanden ihre Großnetze entfalten, verdeckend wahrhabendes Glück. Meinetwegen dürften sie bleiben, jedoch nicht im Andauern mit ihrem vielfältigen Schwanken das Gemüt bringen zum...

Sonntagsglück

Sonntagsglück Noch sind die Turteltauben mächtig, Sie locken sich zum Stelldichein: Die Morgensonne scheint so prächtig, Da muss die Stunde Liebe sein. Nicht Lärm, Abgase in der Luft, Nur dieses viellockende Gurren – Und bei uns Kuchen, Kaffeeduft, Des Katers lautes...

Schnipphildchen auf der Halde

Schnipphildchen auf der Halde Elfengleich und aufgemotzt Fährt Hilde hin zur Halde, Wo das Pilzemännchen hotzt Hin zur Haldenspalte. Wenn der Jagdinstinkt uns lockt, Sucht der Mensch nach Mär‘. Doch wo Esels Schicksal bockt, Gibt es kein‘ Gewähr. Hat sie...

Hoffnungsschimmer

Hoffnungsschimmer Wer sich schon eingefunden Mit Blick auf die Natur, Erklärt Dir unumwunden: „Ich bin noch in der Spur!“ Und wer noch nicht gebrochen Mit seiner eigenen Frist, Der kommt da nicht gekrochen, Weil er am Leben ist. Er wird sich Dir zuwenden Mit aller...

FRIDAYS FOR FUTURE: Man kann schon etwas tun!

FRIDAYS FOR FUTURE: Man kann schon etwas tun! Noch nie sind wir in Flugzeugen geflogen Und werden künftig Kreuzfahrtschiffe nicht besteigen, Sind in ein Fast-Passivhaus eingezogen Und können weiter vor der Schöpfung uns verneigen. Das eigene E-Auto laden wir sehr oft...

Unfähigkeit

Unfähigkeit Warum beschließt man nicht, Dass jedes Süddach Photovoltaik tragen muss? Warum beschließt man nicht, Dass Bus und Bahn umsonst sein muss? Warum belohnt man nicht E-Autofahrer Mit kostenlosem Strom, Erlass der Steuern? Warum gibt man dem CO2-Einsparer Nicht...

Wer wirklich liebt

Wer wirklich liebt Wer wirklich liebt, führt keine Kriege, Jagt nicht gierend nach Standesehren, Braucht keine Macht und keine Siege Und lebt nicht in des Geistes Leere. Sein Herzschlag ist stetig beseelt Vom Bild der allerschönsten Frau, Die er für sich hat...

Philosophie und Religion sind human

Philosophie und Religion sind human Es ist schon eine schlimme Not, Wenn wir Probleme nicht mehr sehen Und uns verführen, hin zum Tod, Weil wir sie nicht ernsthaft angehen. So könnten unsere Philosophen Die Trauerraten gut eindämmen, Wenn sie aus ihrem alten Ofen Der...

Sie ist’s

Sie ist’s In Jahren Wochenendgeliebte Ist unentbehrlich Sie geworden. Sie ist bei allen die Beliebte, Die Kühle aus dem hohen Norden. Das Südländische zog Sie an, So ist Sie ganz auf mich verfallen, Weil Liebe halt nicht anders kann, Als gegensätzlich...

Vor der Seereise

Vor der Seereise Haben wir auch nichts vergessen, Ausweise und Schiffspapiere, Womit wir sonst aufgesessen, Fehlendes man dort aufspüre? Alles klappt denn auch perfekt, Nichts fehlt, wir können verreisen: Die großen Koffer sind gecheckt, Man kann uns jetzt willkommen...

Verlässlichkeit

Verlässlichkeit „An ihrem Handeln werden sie erkannt!“– Doch ungewiss sehen wir in die Zukunft, Wenn oftmals unser eigener Verstand Nicht unbedingt signalisiert, was da Vernunft. Was hilft es, wenn Verträge unterschrieben, Den Absichten nicht klare Taten folgen? Sind...