An allen Tagen

Aus dem Kelch der Wahrheit trinken. Im Universum der Liebe versinken. In die Tiefen deiner Augen blicken. Holdes Verlangen, seliges Entzücken. Von den Wogen der Hoffnung getragen. Niemals nach dem Morgen fragen. An allen Tagen dich verwöhnen. Heißes Begehren, süßes...

Sein und Werden

Der Puls des Lebens umspannt diese Welt. Der Sinn allen Seins, allen Strebens, liegt allein im Puls des Lebens. Die Liebe auf Erden umspannt diese Welt. Der Sinn ihres Seins, ihres Werden, liegt allein in der Liebe auf...

O Tempora o Mores

Schon vor vielen Jahren irgendwann, als des Homosapiens Existenz begann, hat so manches treue Weib die Nacht stundenlang im fremden Stroh verbracht. Während ihr kluger Mann, bis das es tagte, listenreich nach Nahrung für die Sippe jagte. So sorgte jeder für des...

An allen Tagen

Aus dem Kelch der Wahrheit trinken Im Universum der Liebe versinken In die Tiefen deiner Augen blicken Holdes Verlangen, seliges Entzücken Von dem Wogen der Hoffnung getragen Niemals nach dem Morgen fragen An allen Tagen dich verwöhnen Heißes Begehren, süßes...

Der Dichter und sein Weib

Es sprach die Frau zum Dichter, du denkst zuviel, dein Haare werden lichter. Doch ich hätt gerne einen Mann, mit dem ich mich auch sehen lassen kann. Sie schaut ihn an, schweigt nun stille. Der Dichter spricht und putzt dabei die Brille. Ich habe Glatze, Brille, einen...

Falsche Versprechen

Ich werde mit einem Einhornschimmel Dir die Sterne holen, hoch am Himmel Ich werde ganz verwegen Dir die Erde  zu Füßen legen Ich werde ohne viel Bedenken Dir den Regenbogen schenken Ich werde voller Entzücken Dir täglich tausend Küsse schicken Ich werde an allen,...

Labyrinth der Liebe

Der Nebel im Labyrinth der Liebe Er lichtet sich nur für einen Moment Dem Augenblick der Erkenntnis Wieder ein Weg ohne Happyend

Ganz nah am Himmel

Einst stieg ich die Stufen zum Himmel empor. Am Quell der Reinheit saß eine schöne Maid vor dem Himmlestor. Sie war so lieblich, so strahlend, so wunderbar. Der Quell der Reinheit, er sprudelt so klar. Doch Petrus sprach, eile, spute dich! Und die schöne Maid? So...