Der Mensch

Der Mensch, ein Getriebener im Meer der Gefühle, gefangen zwischen Ebbe und Flut, Mangel und Überfluss, nie ankommend, den Einflüssen ausgeliefert, hoffend das Land zu erreichen welches Ruhe verspricht und doch keinen Fuß drauf setzend – das Sichere bleibt ihm im...

Das Leben ist ein Kettenkarussell

Das Leben ist ein Kettenkarussell   Das Leben ist ein Kettenkarussell, man fliegt mit Anderen auf und nieder, berührt sich an den Händen schnell, hält sich gehalten, um dann wieder loszulassen, frei für neue Sachen.   Die Einen trägt es hoch und höher, die...

Sturm im Seelengarten

Sturm im Seelengarten   Um mich her ein Gewirr aus Dreck und Blumenresten, alles durcheinander, umgewälzt und fast mutet es mir doch wie ein neues Muster an, interessant, verwoben, verworren.   Alles umgegraben für eine neue Pflanzung, für neue, klare Wege.  ...

Momente

Momente   So klein und doch so wichtig, erscheinen Sie uns meist recht nichtig.   Kaum geschehen schon vergangen freudvoll leidvoll voll Verlangen …   … nach einem MEHR einem neuen  Moment, auf den man sich kann freuen.   So klein, Reih’ an Reih’ in des Lebens Lauf,...

Kein Verstecken mehr !

Kein Verstecken mehr und doch spüre ich den Wunsch mich zu verkriechen unter der bequemen Decke der Illusion, um nicht sehen zu müssen wie die Wirklichkeit, die ich ja selbst erschaffen hab, aussieht und doch wissend dass ich auch nie wieder eine Heimat in der...

Ich bin DU

Ich bin Du, Du bist Ich, wir sind EINS im ewigen Licht.   Gefällt uns was wir sehen, dann lacht die Welt, dann wurden wir still vom Licht erhellt.   Wenn wir dann Beide unser Licht senden, können sich Verirrte an uns wenden.   Werden selbst Licht und Leuchtturm sein,...

still und leise

Still und leise stehe ich hinter der Gardine und sehe Dich im Garten spielen.       Die Sonne strahlt, das Wasser glänzt und Deine Augen auch, als Du das Wasser aus einem Becher, sich immer wieder in eine Schüssel ergießen lässt.   Ganz versunken bist Du in Dein Tun,...

Vergesst Euer Zuhause nicht !

Vergesst Euer Zuhause nicht, das mit und in und durch Euch schwingt und täglich Hilf’ und Gutes Euch in liebevoller Weise bringt.   Erkennt, dass ihr Geist vom Geiste seid, zum eig’nen Erleben und Lernen bereit.   Verbunden von Seele zu Seele in einem unendlichen...

Spieglein, Spieglein

Sich besehen, als sähe man sich durch den Spiegel des Anderen selbst zum ersten Mal überhaupt ganz klar.   Wie ein gebündelter Lichtstrahl sende ich Sie meine Gefühle und Emotionen aus, bis Sie eines Tages sich widerspiegeln als Wunde oder Schatz im Ausdruck...

Wer kann die Tiefen des Mutterherzes ergründen ?

Wer kann die Tiefen des Mutterherzes ergründen ? Wo die vielen Gefühle und Gedanken, sich wie unendliche Strudel drehen, um Ihre Brut und deren Wohlergehen.   Scheinbar ewiglich ein Bündnis eingegangen, mit in dem in Ihr gewachsenen Leben, sich verantwortlich...

Der Schmetterling

Zitronengelb machte er fast der Sonne Konkurrenz, flog aufgeregt über Gras und Ast sah bald die hellgrüne Präsenz uns’res Windrads, das da sirrte und sich drehte, weil der Wind so windvoll wehte und für des Falters Augenschmaus, sah es wie `ne Blüte aus.   Lang...

Begegnung

Ein Augenblick, lächelnder Mund, ein Zwinkern und Blinkern im Seelengrund.   Ein Kennen und Lernen ein Finden geschwind und sich wieder verlieren im Alltagswind   Ein Denken Erinnern ein Kribbeln im Bauch ein glücklicher Schmetterling – Spürst Du ihn...

Ode an das Warten

Manchmal ist das Leben Warten auf den rechten Augenblick, auf Dinge, Menschen und Momente, auf ein kurzes, echtes Glück, auf ein Zeichen zum Losrennen, auf ein neues Angebot, auf den Weisen, rechte Wege, auf die Chance, richt’ges Lot,   um am Ende festzustellen,...

Oma & Enkel und die vertauschte Welt

Die Oma Hand in Hand mit Enkel, hat dabei ein recht nett‘ Geplenkel und es freut sich jung und alt, über des Enkels Wohlbehalt.   Die Jahre geh’n dahin im Nu, und Enkel kommen mehr dazu, und bald, eh man es sich bedacht, waren es schon der Enkel acht.   Die...

Strassen der Vergangenheit

  Da geht Sie alt und grau durch Ihre Stadt, die Ihr als Kind so viel bedeutet hat. Sie kannte jede Nische, jedes Eck, doch heut’ ist Sie verwirrt, so viel ist weg.   Verschwunden während vieler Jahre mehr und mehr, in Ihrer Erinnerung kommt es wieder her,...

Zauber des Wassers

Zauber des Wassers, schillerndes Paradies der Stille, das mich willkommen heißt, um mich in seiner Obhut zu verlieren, ganz einzutauchen und loszulassen.   Das Wasser umfängt mich ganz, berührt mich mit seiner Lebendigkeit, um mir neue Welten zu zeigen jenseits...