Kunst der Spinnen

Als mich was umschlungen. Es war ein so schrecklich, unendlich Schweißtreibender. nächtlicher Traum. Sah , vor mir das Ende der Nibelungen. Durch Siegfrieds Schwert. Angst man glaubt es kaum. Schnell war ich gefangen. Voller Fäden und Binden. Oben in der Ecke an der...

Bedingt unbedingt.

Der Mensch sagt oft. Das muss ich haben. Schnell gibt es Zoff. Beim Gold ausgraben.   Wem eigen der Grund? Wer zuerst vor Ort? Sind Fragen der Rund. Man streitet bis Mord.   Bedingt unbedingt. Bringt Gold Glück. Unbedingt zurück, das Leben...

Nach dem Leben.

Was soll ich im Tod mit Blumen. Deckt ab mein Grab mit Zweigen. Denn ich möchte nur noch Ruhen. Sage es jetzt, solange wir vernetzt. Vor dem ewigen Schweigen.   Spart euch die teuren Vasen. Gestecke mit echten Blumen. Die schnell welken, ohne Rasen. So braucht...

Dann.

Warst redlich dein Leben lang. Hast dich gemessen mit den Besten. Hast geachtet, wer was kann. Von deinem Ziel wie besessen. Geduldig gereift am Stück. Schauen des Meisters Werk. Gehst vorwärts nie zurück. Bist höflich es dich ehrt. Immer fix bei der Sache so. Fängst...

Kunst

Zuhören ist eine Kunst geworden. Auf dem Gebiet gibt es wenig Künstler.

Tragen

Wenn dich deine Füsse nicht mehr tragen, solltest du dich mal auf eine Waage wagen!

Nerven

Wenn du Nervst, entschuldige dich nur einmal. Sonst nervst du schon wieder.

Der Tag geht

Vorbei ist der Tag. Ich gehe zur Ruh. Ein Film spult ab. Die Augen fallen zu. Liege noch wach. Sehe den Tag. Die Sonne schwach. Abendrot bitte sag, Gute Nacht.

Fliegen

Ein Traum führt mich ins Ferne nirgendwo. Hin zum Sternenlicht. Wo der Ort Wagabo. Im All schweben frei. Bedeutet so für mich. Seines Zeichens sei. Er ein Stern und frei.   Nebel umschlungen Fliegen Fabelwesen. Wie die Nibelungen und Hexen auf Besen. Singen...