Liebe Eltern,

ich möchte euch ein paar Worte schreiben. Schreiben, weil ich sie oft nicht sagen kann. Schreiben, weil das Geschriebene für ewig bleibt. Schreiben, weil ich das einfach besser kann und schreiben, weil ich so ich sein kann:

Mal bin ich laut, mal bin ich leise,
Mal bin ich lieb, mal alles andere als nett,
Mal bin ich bunt, mal einfach nur schwarz- weiß,
Mal bin ich Prinzessin, mal einfach nur ‘ne Diva,
Mal bin ich ‘ne verdammte Rose, mal einfach nur ‘ne welke Tulpe,
Mal bin ich voll auf Kurs, mal ohne Kompass auf der Reise,
Mal bin ich voll organisiert, mal völlig planlos ohne Plan,
Mal bin ich bereit fürs Leben, mal will ich einfach in den Arm,
Mal wünsche ich mir Geborgenheit, mal will ich keinen sehen,
Mal will ich Stille, mal „Randale und Hurra“ (© Querbeat),

Mal so, mal so,
Mal hier, mal dort,
mal nirgendwo, mal irgendwo,
mal hier und auch mal überall-

Egal wann, egal wo,
Egal wie oft, egal wie viel
Und ganz egal, wo ich mich mal verlier, genau da, ja da seid ihr.

Bin ich mal zu viel Stille, seid ihr mein „Randale und Hurra“,
Will ich mal keine sehen, seid ihr einfach da- nur still-, will ich mal Geborgenheit, sind eure Arme offen,
Bin ich mal voll bereit fürs Leben, so seid ihr meine „Comeback Comfort- Zone“ und will ich mal einfach in den Arm, gebt ihr mir den nötigen Schubs nach vorn,
Bin ich mal ausnahmsweise voll organisiert, nickt ihr zufrieden, bin ich mal wieder total planlos, gebt ihr mir ’nen Plan,
Bin ich mal ohne Navi unterwegs, seid ihr mein Kompass zum Ziel und wenn ich mal voll auf Kurs bin, seid ihr meine Haltestelle für neue Energie,
Bin ich mal nur ‘ne welke Tulpe, so findet ihr in mir die Rose,
Bin ich mal einfach nur ‘ne Diva, gebt ihr mein Snickers und die Krone, bin ich mal die Prinzessin, richtet ihr mein Krönchen und seid mein König und meine Königin,
Bin ich mal wieder zu schwarz- weiß, schnipselt ihr meine Gedanken wieder Konfetti- fröhlich- bunt, bin ich mal so richtig bunt, seid ihr mein weißer Untergrund,
Bin ich mal alles andere als nett, dann akzeptiert ihr mich, so wie ich bin und wenn ich dann wieder lieb und fröhlich bin, seid ihr es auch und
Bin ich mal wieder viel zu leise, macht ihr mich wieder laut und bin ich mal viel zu laut, so seid ihr die Watte für die Ohren.

Egal was, egal wie, egal wo, wann immer ich euch brauche, seid ihr da. Und wenn ihr mal denkt, ihr habt es schwer mit mir, dann lest diesen Brief und seid euch sicher, auch ich habe es von Zeit zu Zeit mal nicht so leicht- nicht mit mir, nicht mit euch, nicht mit der Welt. Aber dann lest diesen Brief und seid euch sicher: Ihr seid das wichtigste auf dieser Welt für mich.

Mit diesen Worten möchte ich euch danken: Danke für alles, was ihr für mich tut, für alles, was ihr für mich getan habt und für alles, was ihr für mich tun werdet.

Danke, dass es euch gibt!

Eure Tochter

(c) stillepoetin

Brief an meine Eltern
5 (100%)
1x bewertet

Share This