Das Leben ist wie das Zeichnen eines Bildes von sich selbst….

Am liebsten
würden wir nur die hellen Farben wählen
und großflächig alles bemalen.
Doch was wäre das für ein Bild?

Kontrast muss sein…
So
wählen wir auch manchmal die dunklen Farben,
setzen hier und da – einen Punkt, einen Fleck….

Zwischendurch
schleichen sich sogar unbemalte Stellen ein
unbemerkt….

Manchmal
nehmen wir den schmalen Pinsel, für Konturen, Ecken
und ein andermal den breiten, für Flächen.

Wir wählen Borstenpinsel, Haarpinsel, die Spachtel…

Dann plötzlich
UAH!!!
Ein Rieeesen-Klecks –
WO kommt der her?
WER war das?

Erst sind wir ärgerlich.
Später merken wir:
Er passt genau dort hin
und macht das Bild
perfekt.

© A. Namer 08/2009

P.S.: Es sind meine eigenen Farben…und meine verschiedenen Mal-Utensilien….und ich mal`s mir jetzt – richtig schön bunt, scheckig, fleckig und noch viiiiieeeeles mehr 🙂

Das Bild des Lebens
4 (80%)
2x bewertet

Share This