Du pflücktest die Blumen der Nacht am helllichten Tag

Als sie am Strand lagen, hast du dich auf den Weg gemacht

Als sie dann zurückkamen, waren sie in deinem Korb

Und du hast das nur gemacht, damit sie aufwachen

Jetzt wusstest du nicht mehr, wie es weitergeht

Du hattest sie gepflückt, weil sie dir Leid taten

Jetzt warst du umso trauriger, dass sie gepflückt waren

Denn die Freude darüber währte nicht lange

Am nächsten Tag waren sie alle verwelkt

Sie ließen die Köpfe hängen, du warst allein

Und wolltest an den Strand, doch dorthin gingen sie

Sie hatten dich einfach übersehen, das Kind

Das einsam zu Hause war und nicht mit an den Strand ging

Die Blumen der Nacht
5 (100%)
1x bewertet

Share This