Worum geht es eigentlich?

Warum aufstehen? Warum nicht aufstehen?
Duschen? Schminken? Warum oder warum nicht.

Worum geht es eigentlich?

Darum gut genug zu sein? Nach welchen Vorstellungen?
Den der Eltern, der Gesellschaft oder den eigenen. Kann man das überhaupt trennen?

Worum geht es eigentlich?

Leben ja oder Leben nein? Wofür dieser ganze Aufwand, dieses Leid, diese wunderschönen Momente die einem das Herz erwärmen.

Worum geht es eigentich?

Ist es nicht eigentlich ganz einfach: Es hat keinen Sinn. Erfahre es. Durchlebe es, die guten wie die schlechten Tage. Mit Herzschmerzen aufwachen oder mit Kribbeln und Aufregung einschlafen und am Liebsten schon einen Neuen Tag haben wollen.

Es ist so vielfältig. So dunkel und manchmal auch glasklar.

Lebe einfach. Frag nicht immer Wieso. Fühle. Lass es zu. Lass das Leben durch dich Fließen. Suche dir Dinge die dir Freude bereiten. Die deinen Puls erhöhen und dir Farbe ins Gesicht zaubern.

Fühl. Lass die Konventionen los. Lass deine Gedanken los wie du zu sein hast. Wie die Anderen zu sein haben. Tu das was dich glücklich macht und lass zu dieses Glück zu fühlen.
Gib dich her. Gib dich hin. Sei da. Höre zu. Schmecke was du trinkst. Schmecke den Geschmack von Freiheit wenn du in den Himmel schaust.
Fphle wenn du erschöpft bist. Fühle wenn du dich fühlst als könntest du die Welt wie eine Kugel vor dir herschieben und als wäre alles möglich.

Fühle das du die Wahl hast.
Wenn es keine Antwort auf dein Warum gibt. Sondern es nur darum geht die Entschiedung zu treffen wie du dein Leben leben willst. Wenn du es als gegeben ansiehst das es keinen Anderen Weg gibt.

Keinen weg raus, dann entscheide dich. Wie willst du Leben? Was willst du fühlen?
Entscheide dich. Lebe danach. Lass es durch dich fließen.

Gedankenverloren
5 (100%)
2x bewertet

Share This