Lernnöte heute

Zu Zeiten mit viel sattem Geld
Will das Bequeme Schweres kippen,
Womit das Mühen abgestellt
Und stete Wohlfühlzeit darf wippen.

Denn Lernen bleibt ein hartes Ringen,
Das Rechnen, Lesen, Schreiben auch.
Man will doch lieber tanzen, springen
Und pflegen Lippen und den Bauch.

Dann kommt ein Lehrer als Erzieher
Und dämmt sinnloses Quasseln ein,
Denn er ist doch Kulturbemüher,
Zukunftverpflichtet – nicht dem Schein.

Das sehen manche Eltern nicht,
Dass Bldung wie auch die Entwicklung
Zivilisierung braucht, geplantes Licht,
Somit die Zukunft mit viel Schwung

Ins volle Leben hechten kann,
Weil Lebensgrundlagen gelegt,
Verhindern des Konsumes Wahn –
Und dadurch nicht hinweg gefegt.

Von Werbung, Netzesinteressen
Wird oft das Plumpe vorgefasst,
Um dann in eigenem Vergessen
Zu fliehen, weil es mühverhasst.

Erfolgreich tritt nur der ins Leben,
Der Brettchen bohrt und Wissen schafft,
Sonst muss er den Gejagten geben
Und übernimmt der Welten Last.

©Hans Hartmut Karg
2019

*

Lernnöte heute
Beitrag bewerten

Share This