Über fünf Jahre ist es nun her als ich Dich das erste Mal sah,

meine Gefühle zu Dir fühlen wie am ersten Tag, also sind sie wahr.

Seit dem vergeht kein Tag ohne dass ich an Dich denken muss,

meine Gefühle Dir gegenüber sind echt, nur langsam wird´s zu Frust.

Weiß nicht wie ich mich Dir gegenüber öffnen soll,

jeder sagt: Sag´s Ihr einfach – na super toll.

Wenn´s so einfach wäre hätte ich es schon gemacht,

hab nur eine Chance, wenn ich´s nicht pack, dann hab ich verkackt!

Will Dich um jeden Preis das Risiko ist zu groß,

Dich zu verlieren, was mach ich dann bloß?

Doch wer nix wagt kann auch nix gewinnen,

für Dich würde ich die höchsten Berge erklimmen.

Aber wer hoch steigt kann auch tief fallen,

hab Angst mich zu öffnen, denn bin schon mal gefallen.

Rede täglich zu Gott und bitte ihn um Hilfe,

für mich zu gewinnen, Dich, meine bessere Hälfte.

Bitte Ihn um Zeichen die es mir erleichtern,

meinen Ängsten zu weichen um Dir meine gefühle zu beichten.

Rede mit meinen Besten und Sie haben mich gefragt,

was mich seit langem in meinem Herzen plagt.

Nun hab ich´s gewagt der erste Schritt ist getan,

hab Dir gesagt, was mir Jahre am Herzen lag.

Muss bei jedem Atemzug dauernd an Dich denken,

Frauen lächeln mir zu und trotzdem tut mich das nicht ablenken.

Von meinen Gedanken und meinen Gefühlen zu Dir,

wo bist Du mein Sonnenlicht, ich warte hier.

Für immer und ewig, hab mich Dir verschworen,

schwöre ungern, doch Dir meine Liebe, werd meine Liebe Dir für immer schwören.

Denk ich an Dich, tust du alle meine Gefühle betören,

Du neben mir, Welt aus, kann nur noch deine Stimme hören.

Doch die Welt bleibt an denn Du tust dich an deinem Bruder stören,

nur weil wir befreundet sind, ich sag Dir: ich werd das mit ihm klären.

Aber deine endgültige Entscheidung ist gefallen und ich muss das akzeptieren,

mal tust Du gewinnen und mal verlieren.

Liebesreim Teil 2
Beitrag bewerten

Share This