Sehne mich nach ihr.
Sie gibt mir ein Gefühl von Sicherheit.
Hält mich am Leben, wenn ich es am wenigsten zu sein scheine.
Ohne sie fühle ich mich machtlos.
Bin verunsichert, wer ich bin.
Auch jetzt denke ich an sie.
Halte mich zurück.
Habe es endlich erkannt.
Unterdrücke das Verlangen nach ihr, um zu der zu werden, die ich sein will.
Stark, aber einfühlsam.
Aufmerksam, wo ich es nie war.
Geliebt, so wie ich nie geliebt wurde.

 

Mein lyrisches Ich
Beitrag bewerten

Share This