Das Lächeln

Ich bin ein Träumer. Gib mir ein Lächeln. Und das Lied spielt für Dich! Ich bin ein Zauberer. Gib mir ein Lächeln. Und der König lebt neben Dir! Ich bin ein Kämpfer. Gib mir ein Lächeln. Und das Paradies zeigt sich Dir! Ich bin das Wort. Gib mir ein Lächeln. Und der...

Loslassen

Also sitze ich hier. Irgendwo im Nirgendwo. Und dieses Nirgendwo ist nicht die Gegenwart die mich umgibt, sondern die Vergangenheit, die ihre Tentakel und Saugnäpfe wie Schlingen um meine Gedanken gelegt hat. Von denen ich mich noch nicht loslösen kann. Will. Was...

Schneidern

Ich sitze so am Schreibtisch. Und beobachte, in der Tasse, einige Heringe. Und bei den Notizen. ein paar Zwerge. Und über der Tastatur unzählige Luftballons. Und denke mir: "Jetzt noch ein eckiges Wort! Und eine blaue Idee! Und eine spielende Sekunde! Und ich...

Fehl am Platz

Sie sagen ich würde mich zu diesen Zeiten ganz schön altmodisch verhalten Nur weil sie vorn Spiegel stehen und von sich selber nicht mehr halten Soll ich mich aus diesen Grund anpassen? Oder doch ich selber bleiben?   Lass mich in Ruhe mit den ganzen Liebes...

Lieber Himmel

Lieber Himmel,   weißt du was? Ich erinnere mich gerade…. Ich verdiene es, dass es mir so richtig gut geht, dass ich glücklich bin, dass ich vor Freude hüpfe, einen schönen Urlaub, ein paar Geschenke, einfach so, ganz viele nette Menschen um mich rum, Liebe,...

Spring!

Manchmal ist das Leben ähnlich einem Fallschirmsprung. Du musst springen... Nur eins ist anders: Im Leben musst du manchmal springen, auch ohne Schirm... ....um zu überleben. © A. Namer

Der See

Ein stiller See liegt so da. Du kannst dich in ihm spiegeln. Was siehst du? Dich? Klar oder verzerrt? Der See zeigt dir nur seine Oberfläche. Weißt du – wie tief er ist? Siehst du – seine Schätze? Wassertropfen – ganz viele. Ja – aus diesen besteht er. H2 O Jeder See...

Grenzenlos

Wieder so ein Tag. Ich bin auf die höchsten Berge gestiegen. Ich habe die größten Meere durchschwommen. Ich bin durch die wildesten Urwälder gestreift. Ich habe die weitesten Wüsten durchwandert. Ich habe die tiefsten Täler durchquert. Ich habe die mächtigsten Flüsse...

Schwan

Er wohnt nicht im Licht
sagte er, er singt,
ich führe dich.

Die Kunst

Es ist diese Wohnung, in der ich kaum noch treten kann. Mit Gästen die immer nur reden. Und alles wissen. Und alles können. Und voller Kraft sind. Aber nur noch in den Tag leben. Und irgendwie aufgegeben haben. Und ohne Willen sind. Und nichts unternehmen! Mit Clowns...

Leben

Ein Vogel weiß, dass er fliegen kann. Er schwingt seine Flügel, hebt sich in die Lüfte, lässt sich treiben, vertrauend, dass die Luft ihn trägt. Ein Fisch weiß, dass er schwimmen kann. Er schwingt seine Flossen, bewegt sich durch`s Wasser, lässt sich treiben,...

Der Zirkus

Morgen eröffne ich meinen Zirkus. Und ich bin der Jongleur. Mit dem die Dinge leicht werden. Und ich bin der Clown. Mit dem die Worte fliegen. Und ich bin der Trapezkünstler. Mit dem der Himmel nah ist. Und ich bin der Dresseur. Mit dem die Kraft beherrschbar wird....

Todesschleife

Keine Luft zu atmen … Meine Lungen bersten Schwarz vor Augen Mein Kopf platzt Blut stockt Meine Arme krampfen Adern treten hervor Meine Beine versagen Auf den Boden gesunken Mein Leben stülpt sich nach außen Tränen pressen sich aus meinen Augen Menschen steigen über...

Lebens Zyklus

Leben um zu Hoffen Hoffen um zu Glauben Glauben um zu Finden Finden um zu Geben Geben um zu Lieben Lieben um zu Leben Unveränderlich aber:  Geboren um zu Sterben

Die Tür

Warum bist Du die Tür zum Paradies? Und warum zeigt Gott, mit Dir, die bessere Welt? Weil nur die Liebe zählt! Warum lässt Du, mit jedem Blick, ein Märchen wahr werden? Und warum erfüllt jedes Wort ,von Dir, einen Wunsch? Weil nur die Liebe zählt! Warum zeigt jede...

Ich weiß, du träumst genau wie ich..

Ich weiß, du träumst genau wie ich von glücklich sein, von Wärme, Licht, von Liebe, Nähe, Geborgenheit, voll Sinnlichkeit und Zärtlichkeit. Ich weiß, du träumst genau wie ich von Menschen die einander vertraun, auf Freundschaft und Gemeinsamkeit baun, vom Hände...

Natur-Ereignis

Dein Gesicht so weich gezeichnet tiefblaue Augen im Dunkeln blitzen volle Lippen wollen sprechen Hab´ ich Schöneres je gesehen? Ich denke an dein Lachen deine suchenden Hände Dein pochendes Herz Welch märchenhafter Ort ! Und selbst unter Wasser schwebt dein Haar wie...

Warum?

Unbeschützt ausgeliefert dem Wahnsinn der Welt Keine zehn Jahre und alles erlebt Kein Links, kein Rechts, Kein Irgendwo Warum ? Brechende Knochen, Lebenssaft über und über Warum ? Keine Luft und dunkel der Keller Warum ? Mein stummer Schrei, er kümmert dich nicht...

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!

Share This