#Poesie

DU

Mein Leben begann mit dir...vorher war es kein Leben. DU bist mein Kompass, wenn ich mich mal wieder aussichtslos verlaufen habe. Ohne dich geht nicht. DU weißt, wer ich bin. DU weißt, was ich will, selbst wenn ich es gerade nicht weiß. Ich bin nicht einfach, das weiß...

Die offene Tür

Ich lasse meine Tür offen stehen, damit Neues hereinkommen kann. Am liebsten, würde ich ein großes „Willkommen“ darauf schreiben, doch schreckt das vielleicht ab? Manchmal – habe ich das Gefühl, fällt die Tür von selber wieder zu… oder der Wind bläst sie zu… oder das,...

Blutmond

Blutmond, roter Mond. Rot – steht vielerorts für Gefahr, für Halt, für „Achtung!“ Stehst auch du – für irgendeine Bedeutung? Ja, es gibt viele Deutungen, doch – wie viel davon ist Traum oder Fiktion? Blutmond, sag, warum trägst du diesen Namen? Ja, du erscheinst rot,...

Ansichtssache

Manchmal bin ich verletzt, durch Schusswunden von Wörtern, die auf mich einprasseln, wie Schrotkugeln auf weiches Moos. Wie ein verletztes Tier suche ich Schutz, verkrieche mich in mir selbst, oder in eine schützende Umgebung, um meine Wunden zu lecken und Heilung zu...

Erfindungen

Ich sitze am Schreibitsch! Und erfinde neue Worte! Und plötzlich, steht das Wort Liebe auf dem Papier! Und ich überlege! Welche Bedeutung gebe ich Ihm! Und sehe mein Kühlschrank ist voll! Mein Konto ist in Ordnung! Meine Wohnung ist schick! Aber ich bin Allein: "Ohne...

Eigentlich ganz okay

23 Uhr. Ich sitze auf der Terrasse und denke nach. Über 1000 Dinge. Freundschaften. Beziehungen. Zukunft. Vergangenheit. Gegenwart. Und ich merke: eigentlich bin ich ganz zufrieden so wie es ist. Könnte schlimmer sein als es jetzt ist. Ich hab viele Freunde verloren...

Erkenntnis

Die Seele schreit nach Hilfe, Das Gewissen schreit nach Wahrheit, Die Wahrheit ist verschlungen, Die Hilfe werde ich nie bekommen. Ein ewiger Kreislauf der Lügen, Ein Ausweg ist nicht in Sicht, Der Einsamkeit setzt es entgegen, Doch zerreißt Herzen der Mädchen. Das...

Rauchen

Grauer rauch sich langsam windet, in Ästen, Poren des gesamten Bildes. Der Tode kriecht in leichten Zügen und schmiedet sich an jeden Flügel. Gebundem mit dem Eigenbild, Schmerz und Angst auch gleich verschwind. Nicht zu wagen, daran zu denken, was wäre wenn es wir...

Heute

Heute male ich mit den Farben meines Herzens das Bild meines Lebens und zeige es dir. Heute komponiere ich mit den Tönen meines Herzens die Melodie meines Lebens und singe sie für dich. Heute schreibe ich mit den Wörtern meines Herzens das Märchen meines Lebens und...

Hoffnungsschimmer

Und wieder einer dieser Abende wo ich kein Auge zu kriegen kann.. Fast eine Woche schon Krieg ich Nachts keinen Schlaf mehr und bin tagsüber kaputt und wie ausgelaugt. Spaß habe ich nur bei völliger Ausblendung der Tatsachen und beim völligen konzentrieren auf das...

Traum-Tänzer

Unsere Träume wandeln die Nebel unserer Seele in Bilder und unsere Sinne lernen tanzen. © A....

Traum-Wanderungen

Immer wieder gebe ich meinen Träumen die Hand und sage: "Kommt mit, ich erwecke euch zum Leben!" Dann gehen wir spazieren und sehen, was sie brauchen. Der eine braucht Farbe. Ich nehme einen Pinsel, nehme viele verschiedene Farben und male ein Bild von ihm an die...

Vater

Du hast mir gezeigt was Schmerz heißt, ohne darüber nachzudenken gabst du mir das Gefühl von Wertlosigkeit und diese Herzlosigkeit tat einfach nur weh denn was übrig bleibt bin ich. Doch das alles weißt du nicht denn niemals fragst du dich ,war das ok?´ Nein, mich...

Goethe in love

Einst flog min Herz in Himmels Höhen den Sternen gleich erfüllt mit Licht. Trompeten ähnlich klangen Töne, ein Engelschor sang nur für mich. Welch süßer Schmerz erfüllt die Seele mit Blicken die die Sehnsucht schuf. Welch bitteres Gift erreicht die Kehle, wenn ich nur...

Zeit der Ewigkeit

Klaenge klingen in meinen Ohren, Feuer spielt in meinen Augen, Wellen rauschen an mir vorbei, Winde gehen durch mein nasses Haar, Sand rieselt durch meine Zehen, Wasser tropft von meinen Lippen, Salz auf meiner Haut, Licht spiegelt sich in deinen Straehnen, Zeichen in...

Welle

Hast Du jemals nachts im Bett gelegen und dem Regen zugehört? Wie tausend dieser winzing kleinen Tropfen auf die Scheibe einprasseln. Hast Du dich jemals gefragt, was dann mit ihnen passiert? Sie haben diesen unheimlich langen Weg zurueck gelegt, nur um auf der Erde,...

Glücksbaden

Heute gehe ich baden… Nein – nicht in der Badewanne, nicht im Schwimmbad, nicht im See, nicht in Musik, und auch nicht im Wald, nicht in Milch, nicht in Honig und auch nicht in Rosen. Heute bade ich mal einfach in Glück. Einfach so, weil ich das will. Ich mach mir...

Die Insel

Hin und wieder rufe ich: "Wartet nur - irgendwann geh ich auf die Insel!" Ich male sie mir dann in Gedanken - MEINE INSEL dort lebe ich - glücklich und zufrieden. Ich brauche wenig. Essen, Kleidung, ein Dach über den Kopf. Ich lausche der Brandung, sitze da und...

SCHUTZSCHILD

Und wenn Ich dich sehe, dann sehe Ich mich, nur, dass du eine bessere Version von mir bist, als Ich es jemals sein werde, denn du du bist mein äußeres Ich, welches Ich, das richtige Ich hege und pflege und an welchem Ich Tag um Tag, Stunde um Stunde, Minute um Minute...

Das Spiel

  Jeder spielt das Spiel des Lebens mit....   Versucht,  es so gut wie möglich zu spielen.   Kämpft gewinnt, kämpft verliert.   Ich glaube es geht weder ums kämpfen, noch um`s gewinnen oder verlieren.   Möglicherweise nur darum,  sich selbst in allen Variationen...

Du…..

Gerade sitze ich da und frage mich wieder mal was da geschieht. Du machst mich immer und immer wieder ganz konfus immer wieder - stolpere ich über Worte von dir und begegne dir in diesen Worten. Wieder und wieder berühren sie mich und ich, ich reagiere. Mir wird warm...

Schiffe

Ich tippe Worte! Und lasse Schiffe in See stechen! Zu neuen Inseln! Zu neuen Kontinenten! Zu neuen Küsten! Ich tippe Du! Und hoffe Es trifft Dich! Und Du bist Es! Der Mensch, der meine Hand nimmt! Der Mensch, mit dem ich das Abenteuer finde! Der Mensch, mit dem es...

Momente für die Ewigkeit

Weißt du noch, wie es ist, sich zu „ergeben?“ Ergeben, in den Augenblick. Berührt, von dem Moment. Eine Musik, eine Berührung, ein Blick, ein Naturschauspiel, irgendwas. Irgendwas, was dich so berührt, dass du die Augen schließt, genießt, versinkst, mit allem, was du...

Freiheit des Tages

Sonnenaufgang…. Ich werde wach, mache die Augen auf und freu mich auf den Tag, (manchmal auch nicht), je nachdem. Irgendwie habe ich sofort das „Programm“ des Tages im Kopf. Was mich „erwartet“, was ich zu tun habe, den Tagesablauf, fest strukturiert. Sind meine Tage...

DU – in meinem Kopf

Plötzlich.....bist "DU" in meinem Kopf. Redest mit mir.... Wo kommst du denn auf einmal her? Ganz unvorhergesehen....kommst du mir in den Sinn..... Ich fühle ein wenig....und spür wie`s dir geht. Geht`s dir gut? Manchmal - kann ich es nicht auseinander halten. Sind es...

Wir alle suchen einen Schlüssel

Wir alle suchen einen Schlüssel zu so mancher Tür. Vielleicht ging er verloren? Keiner kann was dafür. Kann sein er ist verborgen, doch er ist immer da. Kann sein, dass wir ihn nicht sehen, er erscheint oft unsichtbar. Kann sein er wurde krumm und schief und passt...

Teezeit

Ich sitze in der Ecke! Genieße die Stille! Und denke so nach! Was wenn der Baum eine Sprache hätte? Was würde er sagen? Was wenn die Blumen eine Sprache hätten? Was würden sie sagen? Was wenn die Wiesen eine Sprache hätten? Was würde sie sagen? Und ich trinke einen...

Wenn die Seele tanzt

Eine Berührung kann sein wie Musik. Du spürst die Schwingung, sie berührt deine Seele und wie von selbst beginnt diese zu tanzen. © A. Namer

Wege, die keine Wege sind

Wege, die keine Wege sind, gehe ich als Seelen-Kind, zeigen mir den Weg hinaus, aus meinem inn`ren Kartenhaus. Wege, die keine Wege sind, fliegt hindurch mein Seelen-Wind, atmet sanft mit leichtem Hauch farblosen, stillen Rauch. Rauch von Wunden, die noch immer...

Bürde

Ich trage die Welt auf meinen Schultern – und die Welt schultert mich. Doch wessen Opfer ist größer? Wie ein Titan, der die Erdkugel auf seinem Rücken trägt, dessen Knochen bersten, Sehnen zerreißen und Adern entzweien, und doch trägt das kostbare Gut bis zu dem...

Share This