#Poesie

Quo vadis?

Sag mir, wohin dein Weg dich führt, wenn deine Seele nichts mehr spürt. Wenn dein Herz langsam gefriert, weil du alles verlierst. Sag mir, wie lang wird der Weg sein, den du nun gehst für dich allein. Wenn kein Ziel in weiter Ferne, niemand hatte dich gerne. Sag mir,...

In ein paar Jahren….

In ein paar Jahren werden wir lachen… Darüber, wie schwer wir es uns machten, zu uns selbst zu stehen und auszudrücken, was wir uns wünschen. In ein paar Jahren werden wir lachen… Darüber, wie sehr wir uns - in uns selbst - versteckt haben, aus Angst, verletzt zu...

Mond

Unbemerkt schleicht der Mond am späten Himmel umher Nur selten wird sein Antlitz von den Wolken entblößt die wie ein Wald aus dichtem Laub den Blick auf den schweigsamen Himmelskörper verbergen. Die Nacht hält den Himmel bis zum nächsten Licht, der dunkle Horizont...

Nachthimmel

STERNE Erhellen die Nacht. Zeigen den Weg. Lassen uns träumen.   Jeder hat eigene Träume.   STERNE Sind soo weit entfernt und doch strahlen sie in unser Leben, "erhellen" es ein wenig.   Vieles  in unserem Leben ist soo weit von uns entfernt und doch spüren wir die...

Der Gedanke an dich

Der Gedanke an Dich verleiht mir immer wieder auf`s Neue Flügel und meinen Träumen die Freiheit dorthin zu wandern, wo in mir Frieden ist. © A. Namer 08/2012

Des Traumes Schatten

Des Traumes Schatten Wäre die Welt gefallen auf Eis, so hätt ich sie gelassen. Hätt sie verraten mir was niemals wurd' gesagt, wär ich gläubig ihr verfallen. Doch an dunklen Tagen schaut die Sonne nicht mal dem Monde ins Gesicht. Und so geschah es, die Liebe meines...

Tanz zwischen Frieden und Krieg

Komm mein Kind, lass dich nieder auf meinen Schoß Nun möcht' ich dir eine Geschicht' erzählen von des Krieges hässlichen Schoß, der von Märtyrern begonnen und Frieden verbannte Doch tanze der Frieden nicht bei uns mit der Krieges Furcht? Doch vergesse nicht was er uns...

Um des Lebenswillen!

Ist die Welt denn nicht prächtig mit all ihrer Farb'? Erscheint sie denn nicht so mächtig, wie wir glauben sie ists? Doch wird die Schönheit zerstört, von des Menschenskräften, sie erscheint uns* wohl' viel zu alltäglich Doch ist sie genauso besonders, wie unser eigen...

Tag und Nacht

Die Nacht geht zu Ende, der Morgen kommt näher. Alles wirkt noch sehr düster und menschenleer. Die dunklen Wolken am Himmel sind riesengroß, das Erscheinen der Welt ist trist und farblos. Die Sonne erwacht bald, was grau war, wird bunt. So verschlingt sie die Wolken...

Wahre Träume!!!

Sie fragen sich: "Wer wohnt hinter der Tür? Er singt immer ein Lied. Er schreibt Gedichte. Er ist ein Tänzer. Und das muss ein König sein. Ein Weiser. Ein Gelehrter. Und dann sehen sie mich. Und wissen: "Ich bin ein Prolet! Ich bin ohne Wissen! Ich bin ein...

Der tiefe Fall

Du hast mich fallen gelassen und ich bin tief gefallen. Ich bin nicht auf den Beinen gelandet, der Aufprall war unheimlich schmerzhaft.   Es schmerzt tief in der Seele, ich kann nicht mehr aufstehen, die Verletzungen sind schlimm, sie werden nie ganz verheilen....

Am Tisch!!!

Ich sitze am Tisch. Und denke mir: "Putze das Fenster!" Dann kannst Du die Menschen besser sehen. Was sie so denken. Was sie so fühlen. Wann sie traurig sind. Wann sie freudig sind. Und was sie so beschäftigt. Und, wenn Du die Menschen besser siehst. Dann findest Du...

Nicht nur Träume ändern sich

Was früher noch ein Herzenswunsch, tritt heute in den Hintergrund. Die Sehnsucht hat so viel diktiert, das meiste ist jedoch nie passiert. Was du in der Jugend hast erträumt, so manchmal es doch versäumt, zu leben wie es dir wichtig war, zu schnell verging Jahr um...

Was ich meinen Kindern noch gerne sagen würde….

....bevor meine Zeit hier zu Ende ist.... Jeder macht seine eigenen Erfahrungen und keiner kennt des Lebens Lösung – auch ich nicht. Das hier – sind meine……und ihr – schreibt, wenn`s geht ….mit eurem Leben eure eigenen….. Glaubt an eure Träume… Gebt alles, um sie zu...

Wahre Sätze

Heute ist so ein Tag. Ich habe keine Schmerzen. Ich kann klar Denken. Und bin der Künstler. Sitze bei einem Tee. Träume von wunderbaren Reisen. Denke an herrliche Frauen. Lebe einfach im Paradies. Und werde gleich im Rollstuhl sitzen. Durch die Stadt fahren. Und...

Der Strom

Eine Träne, fiel in den Strom. An Sie, hab ich gedacht. Ich such das Ufer, wo ich Sie verlor. Da, wo die Träne fiel. Am Strom, der Sie mir nahm Der alles zerriß. Weder, das Nichts, in der Ewigkeit Noch, der Schmerz, jener Tage. Nichts fiel von mir, als Sie verschwand....

Vertrau

Vertrau deinem Herzen und deiner Seele.   Sie wissen mehr   als dich je ein Auge sehen und ein Ohr hören lassen kann.   Fühle und horch hinein. Du wirst sie hören,   die Stimme IN DIR,   die dir den Weg weist.   © Anita Namer...

Seelenerwachen

Als meine Seele sanft erwachte, ein kleines Licht darin entfachte, bekam mein Leben einen Sinn, weil ich durch dich neu geboren bin. Ist es auch manchmal nicht leicht, Du – nur Du hast mein Herz erreicht. Ein Herz, das oft voller Schwermut, Gefahr lief zu ertrinken in...

Abenteuer

Sehen, was nicht sichtbar ist. Hören, was keine Sprache spricht. Fühlen, was "dahinter" liegt. Liebe, die die Liebe sieht. Erahnen in allem den tieferen Sinn. Er-leben was ich selber bin. © A. Namer...

Miriam

Das Leben ist so schön. Jedes Lächeln ist ein Schatz. Mit Träumen kostbar wie Perlen. Wie Tage die wie Könige sind. Das Leben ist so schön. Mit Gedanken wie bunte Tautropfen. Jeder Morgen mit einem Regenbogen. Wie Musik zu der Kinder tanzen. Das Leben ist so schön....

Du und ich

Ich vertrau dir Ich mag dich Ich will mit dir lachen Ich mag deinen Humor Ich glaub an dich Ich freu mich mit dir Ich träum von dir Ich denk an dich Ich will mit dir neue Träume erfinden Ich will dein Herz höher schlagen lassen Ich will dich an der Nase kitzeln Ich...

Ewigkeit

Leben um Leben in Raum und Zeit begleiten wir uns durch die Ewigkeit.   Hier und dort verschlägt es uns hin erkennen nur schwerlich in manchem den Sinn.   Mal Freund, mal Partner, mal Eltern, mal Kind wir werden vermischt wie die Wolken im Wind.   Liebe...

Der Zeichenstift!!!

Es ist nicht viel übrig von meinem Leben. Nur ein kleiner Zeichenstift. Mit dem ich Gesichter malte. Ich habe Gesichter, von Leuten, mit Geld gemalt. Ganz einfach: "Den Ausdruck, von Mehr, in den Augen! Den Gedanken, nur Geld kann alles!“ Dieses, ich will Besitz. Und...

Die Begegnung

In mir steckt ein Clown, eine Zauberin, eine Träumerin, eine Sängerin, eine Musikerin, eine Malerin, eine Köchin, eine Gärtnerin, eine Managerin, eine Leserin, eine Haushälterin, eine Nachbarin, eine Mutter, eine Freundin, eine Tänzerin, eine Schreiberin, die Sonne,...

Der Zauber eines Lächelns

Heute ist mir ein Lächeln begegnet, hab´s zu mir eingeladen. Bereitete ihm einen schönen Platz auf meinem Tisch. Jedes Mal wenn mein Blick darauf fällt, zaubert es ein Lächeln in mein Gesicht. Heute ist mir ein Lächeln begegnet, hab`s gefragt, ob`s mich ein wenig...

licht

heute, hat mir eine wolke ihr gesicht gezeigt. und, sie hat gelächelt. heute, hat mir ein baum sein gesicht gezeigt. und er hat gelächelt. heute hat mir, die sonne, ihr gesicht gezeigt. und, sie hat gelächelt. heute, habe ich einen guten artikel gelesen und, ich habe...

Der Junge

Es ist allmählich kühl hier draußen Fensterläden klappern wild. Wir wollten einmal eine rauchen doch das Wetter wurde mild. Es regnete 2 Wochen lang Warum wollte die Hoffnung nicht gehn? Keine Stimmen als ich von dir gang Du konntest mich nicht sehen. Ich wusste nicht...

Das Kind

Manchmal schaue ich in den Spiegel, frage mich: Wer steht denn da? Bin ich noch dasselbe Ich, das ich noch erst vor kurzem war? Ich wollte mich doch mal verändern… habe ich das eigentlich? Doch das Wichtigste dabei ist: Wie sehen die anderen mich?   Vor ein paar...

Unmögliches

Der Glaube an einen Traum macht ihn als Wirklichkeit fühlbar   und wenn er als Wirklichkeit fühlbar ist können Wunder geschehen. © Anita Namer 12/2009  

Gedanken

Gedanken getragen vom Wind nehmen den Weg in die Ewigkeit. Fliegen schwerelos dahin, finden den Weg durch Raum und Zeit.   Gedanken getragen vom Wind stellen Fragen - wie ein kleines Kind. Sagt mir: "Woher, Warum, Wieso, Wohin?" Ich finde gerade keinen Sinn....

Share This