#Poesie

Irgendwo

Irgendwo Ein Platz im Himmel Irgendwo Ein weißer Schimmel Hoffnungsfroh Reitet er Durch die Nacht Dem Licht entgegen Aus einem Nebelmeer Blassgrau Der Wegesrand Noch leer Nasser Tau Ein weißer Schimmel Hoffnungsfroh Zum Platz im Himmel Irgendwo Wo Mensch und Tier...

Wo Du bist

Wo Du bist Wo Du bist Ist Sonnenschein Glücklichsein Meeresrauschen Opernlauschen Freudentränen Sich nicht schämen Anschmiegen In Sicherheit wiegen Scherze machen Laut lachen Liebkosen Austoben Anfassen Loslassen Wo Du bist Kann ich sein Fühl ich Mich nicht allein...

Einander

Jemanden zu kränken Ohne darüber nachzudenken Ist töricht und gemein Zu spät fällt es dann ein Um Verzeihung zu bitten, Hat der andere bereits gelitten. Man war erzürnt, vielleicht mit Recht. und bereut das Wortgefecht Gelobet Besserung fortan Verzeiht und schaut euch...

Verzeih

Verzeih Tausend mal gedacht Entschuldigung Es tut mir leid Tausend Mal Nicht Ausgesprochen Tausend Mal Umgedreht Gegangen Im Streit Tausend Mal Freundschaft Gebrochen Und doch Du bist noch Da, mein Freund Zwischen uns Verbundenheit Ich sage heut Es tut mir leid...

Sei stark

Sei Stark.......... Ungeliebt Hoffnungslos Sei stark Ohne Lächeln Ohne Trost Sei stark Keine Liebe Kein Glück Sei stark Ausweglos Kein Weg zurück Sei stark Stärke, welche In Dir ruht Gibt Dir Hoffnung Gibt Dir Mut Gibt ein Lächeln Dir zurück Gibt Dir Glück So gehe...

Zweite Chance

Reue bekunden Demut tragen Eine zweite Chance Wagen Vertrauen geben Kraft verschenken Sanft durch’s Leben Lenken Erleichterung Mit Glück gepaart Wer eine Zweite Chance hat Handeln mit der Option der Chance Reformieren Schafft Balance Imi Inge Millich...

Frühlingswinde

Feuchte Erde, Frühlingsregen Leben, werde Bring den Segen Sanfte Winde tragen Mild, gelinde Blasen Blüten wirbeln, fliehen Spüren seine Macht Wolkenfelder ziehen Hinter denen Sonne lacht Willkür die erlöst Leben in die Freiheit stößt Imi Inge Millich...

Freiheit

Warum die Freiheit Erst im Tod? Wenn ich sie jetzt Schon spüre Das Leben scheint noch ungetrübt umhüllt mit mattem Glanze ungeweint der Schein zwar trügt, schaut man auf das Ganze warum sich Zwängen unterwerfen wenn man in Freiheit leben kann nur die Form bewahren mit...

Gelernt

Gelernt! Alles gemacht,  um jemand zu sein, den man lieben kann. Doch habe gelernt, was immer ich mach, es interessiert nicht den kleinsten Mann Viele Jahre hab ich gebraucht Für das Vertrauen aufzubauen Das in Sekunden Zertrümmert Nur das Beste gegeben Nichts ist...

Seelenklagen

Seelenklagen Gefühle eingefroren Emotionen tief vergraben Bewusstsein ging verloren Schwarz und dunkel Sind die Farben Unsichtbare Narben Stolz erhobenes Haupt Starrer Blick ins Nichts Liebe an die nicht geglaubt verborgener Strahl des Lichts hoffnungslose Sicht...

Begegnung fürs Leben

Ein Donnerschall Ein Blitz Ein Kuss Ein Regenschauer Ein Sonnenschein Liebe Regenbogenschminke Zuckerbonbonbunt Eheringe Imi Inge Millich...

Aufbruch

Aufbruch zum Neubeginn Wenn die Frühlingssonne Den schlafenden Bäumen Die Knospen auskitzelt Wenn sie hervorblitzen Um ihre Pracht zu entfalten Und der frische Hauch Des Windes trägt fort Die Reste des kalten Winters Wenn Schnecken ihre Fühler strecken und die Bienen...

Weltverbesserer

 Weltverbesserer Größer, besser Schöner, höher Weiter Wird der Mensch denn nie gescheiter? Reicher, schöner Schneller, breiter Wird der Mensch Denn nie gescheiter? Wie bitte geht es Mit der Erde weiter? Denkt denn irgendwer Daran, dass sie Dabei draufgehen kann? Noch...

Abschied

Über die Brücke bist Du gegangen Mein Herz, es ist schwer Hält noch immer Dich gefangen Du fehlst mir so sehr Gabst mir Trost bei Kummer Und Schmerzen Halfst mir durchs Leben Du hast meinem Herzen Sonne gegeben Ich vermisse Dein Schnurren Werde es nie wieder hören...

Die alte Dame

Tief in mir Tief in mir, ist ein Traum Ich wanderte durch Einen Raum die Türen Waren alle offen Ich spürte einen Hauch Von Hoffen und auch Ich wäre wieder jung. Tief in mir, das ist kein Scherz Da spürte ich, wie mein Herz Sich wieder neu verliebt In einen jungen Mann...

Zwischen den Zeilen

Schau genau hin Es steht viel mehr drin Als das, was Du liest Wenn Du richtig hin siehst Wirst Du erkennen Es beim Namen nennen. Zwischen den Bildern Erkenne die Schatten Und siehe, sie hatten Den Blick nur getrübt Doch das Auge, geübt Sieht mehrdimensional Schau auf...

Am Ende

Am Ende unserer Kindergartenzeit Erhalten wir einen Rucksack Vollgepackt mit Büchern Am Ende unserer Schulzeit Sind wir dann wohl klüger. Am Ende unserer Straße steht ein Haus Ein alter Mann schaut zum Fenster raus Seine Pfeife raucht nicht mehr Und er atmet schwer....

Grenzenlos

Wir waren unzertrennlich Jeden Deiner Schritte Ging auch ich Wir schwebten auf Wolken Liebten uns im Sturm Tranken unsere Tränen Wir hielten uns bei den Händen Gaben uns Kraft Es sollte nie enden Allein wollte ich unseren Weg Nicht gehen Unsere Liebe nicht leben Hab...

Einzug

Ein Windstoß fegte Durch den kahlen Saal Meines Lebens Der Staub der Jahre Verfing sich in Spinnweben Welche zitternd ihre ganze Kraft aufwandten, zu halten Ihre Würde Vergebens ihre Mühe Kraftlos gaben sie auf Machten Platz zum Einzug Ein Sonnenstrahl legte Sich auf...

Der Denker

Der Denker Ein Denker saß an seinem Tisch Und der Kopf ihm schwirrte So dachte er bei sich, wem dieser Kopf gehörte. Wie wäre es mal nicht zu denken Wäre mein Kopf dann leer? Kann meinen Intellekt ich schenken Wenn ein andrer braucht ihn mehr?   Doch was wenn der...

Liebeskummer

  Wo ist sie geblieben, die Liebe Die mich einst betörte, die nur uns gehörte. Unschlagbar waren wir Gemeinsam Nichts sollte jemals uns trennen Wir haben die Welt erobert Die Kontinente verschoben Die Wolken rosa angemalt Wir haben Wege geschaffen Netze gewoben...

Egozentrisch

Man nennt mich egozentrisch Ich nenne es Schutz Nur weil man glaubt, man kennt mich, schaut man auf den Putz. Doch optisch sieht man nur die Hülle, die meine Körperfülle mit samt meiner Seele umgibt. Ja, tief in mir wohnt mein wahres ICH. Ein wenig schüchtern, das mag...

Optimistisch

Lache und sei Optimist Geh fröhlich durch dein Leben Denn so wie es gerade ist So ist es nun mal eben Du kannst es nicht auch nicht lenken Und auch nicht rückwärts gehen Es wird dir auch nichts schenken Du musst es nur verstehen Wirft es dich manches Mal auch um Steh...

Ein Tag bei Ikea

Die Füße wundgelaufen Wollten gar nichts kaufen Nur mal so in Gedanken Bummeln gehen Kaffee trinken Uns bespassen Doch dann konnten Wirs nicht lassen Und die Schranken Sind gefallen Hemmungslos wir uns krallten tausend Teile zum Gebrauch haben richtig zugeschlagen gut...

Montagshundeleben

Heut weckte mich kein sonnig Lachen Kein goldener Strahl drang durch mein Fenster Dafür sah ich den Regendrachen Und schaurige Wolkengespenster Unter der Decke, warm und weich Noch halb im Traum versunken weckte mich mein Hundescheich mit seiner feuchten Zunge Steh...

Nostalgie

In meinem Keller, an der feuchten Wand, da lagert so mancher Tand. Jedes Teil ein Einzelstück, verbunden mit Gefühlen voller Glück, vielleicht auch voller Leid, von vergangener Zeit. Hier, die alte Schmuckschatulle, wertlos zwar doch eine Zier, sie gehörte einer...

Altes Wissen

Die Hände sind rau so viele Jahre wurden sie gebraucht und die Haare grau schon ziemlich licht und der Mund weiß genau was er spricht von Zeiten der Not von Sorgen gedrückt kein Feuer im Schlot das Morgen, entrückt der Kampf um das Leben Seite an Seite Sich Halt...

Wen kümmert es

Wen kümmert es, wie Du Dein Geld verdienst Damit Du leben kannst Wen kümmert es ob sich die Träume Deines Herzens verwirklichen. Wen kümmert es, wie alt Du bist. Wenn Du wie ein Narr Dich gibst, zeigst, wie lebendig Du bist, wie Du liebst. Wen kümmert es, welche Wolke...

Apell

Der Retter der Welt Kann ich nicht allein Alles was zählt Unser ganzes Sein Bestimme nicht ich Ganz allein Bin zu gering Ein kleines Ding Doch sehr weise Kann nicht leise Rufe zum Sturm Den geringsten Wurm Mit mir zu retten Die Welt, sei ein Held Denn alles was zählt...

Aus der Mode

Wo sind all die Worte hin, die man früher gerne schrieb heute sind sie nicht mehr „in“ durchgefallen durch das Sieb das die Zeit täglich klärt Worte, die längst schon verjährt Worte, die die Zunge brechen Können wir sie sprechen Worte, welch mit schönem Klang Einst...

Share This