Ich erwarte,

dass meine Freunde spüren, wenn es mir schlecht geht.

Ich könnte,

spüren, fühlen, was meine Freunde brauchen.

 

Ich erwarte,

dass mir jemand beisteht, wenn ich Hilfe benötige.

Ich könnte

einfach für jemanden da sein, egal wer er ist.

 

Ich erwarte

Aufmerksamkeit, Beachtung von meiner Umwelt.

Ich könnte

meine Augen offen halten für all das, was um mich herum passiert.

 

Ich erwarte,

dass ich in Ruhe gelassen werde,

wenn Ruhe für mich wichtig ist.

Ich könnte

einfach stumm neben jemandem sitzen

nur, um –da- zu sein.

 

Ich erwarte

Beschäftigung, Unterhaltung, wenn mir langweilig ist.

Ich könnte

einsamen Menschen vorlesen, mit ihnen reden, spielen.

 

Ich erwarte

Liebe.

Ich könnte

bei mir selbst anfangen.

 

Erwarten wir zu viel?

Was wäre alles möglich?

 

© Anita Namer, 01.07.2009 

Erwartungen
5 (100%)
1x bewertet

Share This