Ich stell mir vor,
ich geh heut` zur Bank
zahl` „Liebe“ auf mein Konto ein.

Schöne Vorstellung
einen Ort zu haben,
wo immer noch ein wenig
„vorrätig“ ist…

Ebenso schön
der Gedanke
bei Bedarf,
als „Fremd-Start-Hilfe“
untereinander
ein wenig Liebe
 „überweisen“
zu können.

Liebe
braucht keine Bank.
Sie braucht uns…

Liebe…
Wenn wir sie leben,
merken wir,
dass mit ihr alles möglich ist
und dass sie es ist,
die uns bleibt
in Ewigkeit.

© A. Namer

Kreissparkasse für die Liebe
Beitrag bewerten

Share This