Mit dem Rad

 

Früher lief sie immer den Weg

Zu ihrer Schule und wieder zurück.

Darin sah sie ein großes Privileg,

Ein Gesundheitsgeschenk und ein Glück.

 

Denn die reine, die frische Morgenluft

Bescherte ihr Kraft, neuen Mut,

Wenn sie vorbei an wiesensüßem Duft

Rascher lief, allzeit auf der Hut

 

Vor einem, der ihr nah kommen wollte,

Der ihr leider unsympathisch war,

Weil er plumpe Komplimente hervorholte,

Unsauber, wohl im Geiste nicht klar.

 

Also überlegte sie, wie zu handeln wäre

Und fand so zu ihrem Fahrrad.

Das entzog ihr jene Begegnungsschwere,

Denn Anmache führt nur zur Tat.

 

„Man muss schlauer sein, als das System!“

So dachte sie lächelnd bei sich.

„Das Radfahren ist ja auch noch bequem,

Sichert meine Person und mein Ich.“

 

 

©Hans Hartmut Karg

2021

 

*

Mit dem Rad
Beitrag bewerten

Share This