Neugiergebläse

 

Haltet straff die Zügel und Taue,

Wenn Ihr in See bald wieder stecht,

Damit das Auge zum Zenit hinschaue

Und der Erwartung so nicht gebricht,

Mit Zielen, die schon lange angedacht,

Im Stillen geht es zur Kartenarbeit,

Wenn dann sehr laut und über Nacht

Der Wunsch sagt: „Jetzt bin ich bereit!“

 

Unumkehrbar die Segel dann setzen,

Nicht immerzu nur nach hinten blicken,

Auch nicht vergangenen Zeiten nachhetzen –

So allein festigt sich auch Dein Geschick,

Mit dem es endlich zu neuer Runde geht,

Was den Fortgang auch mit Bangen behängt,

Denn der Mensch beibt beinahe immer unstet,

Wenn er selbst sich mit Neulanden beschenkt.

 

 

 

©Hans Hartmut Karg

2021

 

*

Neugiergebläse
Beitrag bewerten

Share This