Windgeblasenes

  Windgeblasenes Auf immer demselben LichtschachtVersammeln sich Ästchen und Blätter.Ja, das geschieht bei Tag und Nacht –So suche ich nach meinem Täter. Sind's Nachbarn, die das hergetragen?Es liegt so schön auf einem HaufenUnd lange kann ich es nicht sagen,Ich will...

Unbelehrbar

Alle wollen "Mich"-VerehrungKaum jemand möchte BekehrungJeder wünscht sich BescherungWer hat schon gern Belehrung?So läuft man ganz an Gott vorbeiund häuft mehr Schuld auf sein Leben draufErrettung braucht man nichtMan macht die Herzenstüren dichtEgal ob da später...

Schelmenreich

  Schelmenreich Immer geh' ich auf gleichen WegenUnd finde an dem alten BaumManchmal ein Band im Windbewegen,Das schmal ist, ja, man sieht es kaum. Dann ist das Bändchen wieder weg,Ich wundre mich, umrund' den Baum.Er fasziniert, steht am Holzsteg –Und wundert sich...

Dieses Poetikforum

Dieses Forum ist nicht karg, nicht kargEs enthält viele, viele Anstösse,Gedichte und Weisheiten -so wie ich sie magDichter, sage, sag, was dir gefälltDichter, sage, sag, was dich bedrückt,was dich plagtWage, wag, poetisch neue Bilder,sprachlich neue SchritteAuf...

Familienvorbilder

Nein, wir alle sind keine EinzelkinderUnser Vater heisst Glaube Unsere Mutter heisst LiebeUnsere Lieblingstante heisst HoffnungUnsere älteren Schwestern heissen Freigebigkeit und GrosszügigkeitUnsere grossen Brüder heissen Egoismus und GeizWir haben die Wahl, wem wir...

Der Kunstbaum

  Der Kunstbaum Mancher Kunstbaum steht auf dem Balkon,Obgleich Natur ja längst zu Grün erwacht.Doch was juckt das den Verächter schon,Für welchen der Kunststoff alles vollbracht? Da muss man ein Unkraut nie mehr jäten,Nichts wächst aus, muss so beschnitten sein.Man...

Jahreszeitenwechsel

  Jahreszeitenwechsel Jahre gibt's, da scheinen die Wochen still zu stehenUnd man wartet auf die Jahreszeiten lange hin,Kann einfach nichts vom Frühling sehen,Weil launisches Wetter voll Regensinn. Abwarten bleibt deshalb in solchen JahrenMit der Überlegung, wenig...

Morgen werde ich

Gestern sagte ich: "Morgen werde ich..."Heute sage ich: "Morgen werde ich..."Morgen werde ich sagen:"Morgen werde ich..."Übermorgen werde ich nichts mehr sagenAber vielleicht werde ich dann erstmals leben -in der Ewigkeit Stephan Wannovius, 19.06.21

Händeringend

  Händeringend Händeringend sucht der Geist nach Freuden,Wenn die Freiheit schwindend erst begriffen,Er sich nicht mehr treffen kann mit Leuten,Welche Welt bereisen mit den Schiffen. Die Bequemlichkeit ist ausgelebt,Wenig bleibt den isolierten Taten:Wer das Glas zum...

Verwelkende Zeit

  Verwelkende Zeit Nicht, dass gleichgültig wärenDie Blumen, welche der Lenz herträgt,Nichts, was mich sollte je beschweren,Wo dieses Schicksal die Zeit noch prägt. So gleiten doch die HoffnungsfarbenÜber die Tage welkender Sekunden,Im Spiegel sehen sie Augen...

Falsche Stimmen

  Falsche Stimmen Falsche Stimmen gaukeln Dir etwas vor,Loben Dich, tadeln Dich, zerreißen Dich.Manchem ist Nächstenliebe nur ein Labor,Will fesseln, ködern das Du – und auch mich. Sie ist etwas jünger als er,Der Bruder, dem alles gelingt.Daran trägt sie ein Leben...

Warmherzen

  Warmherzen An der Stimme spüren wir schon,Wer uns zugetan im Leben begleitet:Ist es ein freundlicher Himmelsssohn,Der uns die schützenden Wege bereitet? Ja, wäre die ganze Welt warmherzig gebaut,Dann gäbe es weder Ärger noch Kriege,Denn wer sorgsam auf alle Menschen...

Konkurrenzlos

Dichter, wo du auch bist,Dichter, was du auch machst,was du auch tust,sei dir bewusst:Es ist klar, es ist wahr,H.H.K. war  und ist schon daDenn keiner schreibt so viel  wie er,keinen treibt die Fantasie wie ihn Ihm allein bleibt alle Ehr:Niemand kann das schaffen,und...

Pläne

Morgen, morgen möchte ich...Morgen werde ich...Ja, weisst du denn,ob es ein Morgen geben wird?Und wenn ja,wird es dann so sein,wie du es dir vorstellst?Wirst du noch über genügend Energie,Fantasie und Mut verfügen?Stephan Wannovius, 17.06.21

Zwillingsbrüder

  Zwillingsbrüder Im Mutterleib noch traut geeint –Und später auch im Kinderwagen,Da lachten sie – selig vereintVor Freude in den Kindertagen. Die Kindheit war vollkommenes Glück,Alles schien harmoniegeboren.Das war ja auch Familiengeschick,Denn ihnen schien so nichts...

Beruhigungssprech

  Beruhigungssprech „Ich hab' Dich schon auf dem Schirm!“Auf welchem Schirm denn? „Du gehst mir nicht verloren!“Glaubst Du das wirklich selbst? „Ich bin Dir nah', kenne Dein Problem!“Ach ja, und wie gehst Du damit um? „Deine Schwierigkeiten kenn' ich schon lange!“Und...

Zugeschaut

Gebannt stehen sie stets am SpielfeldrandMit traurigem Herz und schwacher Handdrücken sie sich schüchtern an die niedrige AussenwandSie erleben Leben allein aus zweiter HandSo ist das eben im LebenDie einen leben, leben, lebenDie anderen leben so eben, oft auch...

Evangelisch?

Da sage einer, die Evangelische Kirche ändere sich nichtDoch, sie ändert, sie gendertbis ins kleinste GemeindeblattSie schenkt nur noch fair gehandelten Kaffee ausYoga-Gruppen sind bei ihr zuhaus'Sie zieht die Regenbogenfahne aufSo nimmt die Verweltlichung ihren...

Entbehrlich

Sie ist auf ihren guten Rufin der Welt bedachtAuf Gottes Auftrag, Gottes Lehre,Gottes Verheißung hat sie dabeiimmer weniger geacht' Sie wacht über tausend weltliche Sachen,die ihr, nicht dem Herrn Freude machenDoch auf die Heilige Schriftgibt sie nicht mehr AchtDie...

So sind wir denn

  So sind wir denn So sind wir dennfüreinander, beieinander,miteinander ganz für uns da,wir ZWEI, BEIDE vereint –ohne in ein Sprech zu fallen. Haben wir voneinander gelernt,dass Schweigen besternt,wenn mit zärtlicher Handwir uns zugewandt? So kann uns nochin...

Die Hasenfeder

  Die Hasenfeder Weh mir,wenn nur Autoritätenimmerzualles auslesen,auch mich! Was für ein Wort,bildlos geworfen,mit dem dannUnmöglichesmöglich bleibt! Freiräumen,Milde gewähren,das Invektiveder Hasenfedererkennen!  ©Hans Hartmut Karg2021 *

Wir

Über uns die SonneWIR - hier auf dieser Weltkostenlos - erschaffenvon einer Kraft - die alles erhellt.NIEMAND darf damit umgehenwie es ihm gefällt.Sind wir nicht alle Kinderdieser einen Kraftegal wo wir hier lebensie Hoffnung für uns schafft.Die Vielfalt auf der...

Nötiges Poetikforum?

Vielleicht können wir Poeten hier nichts erreichenDoch was wir könnten ist: WEICHEN, WEICHENFort von diesem Poetikforum,fort von diesem MusenortDort wo Schweigen, Stille herrschen hin -uns und unseren Mitautoren aus dem Sinn Aber was würde unser WEICHENdenn...

LEBEN

Sie leben, leben, lebenAndere leben danebenZahlreiche leben so ebenSo manche leben gesternDie meisten leben heuteNicht wenige leben morgenEtliche leben ihr LebenViele leben ein fremdes LebenDer eine lebt sein Leben für sichDer nächste lebt sein Leben für die...

Verrechnet

Für die vorletzten Dingegeben wir oft unser LetztesFür die letzten Dingebleibt dann nichts mehr übrigDenn damit haben wir selten gerechnet Und uns so im Leben völlig verrechnet Stephan Wannovius, 15.06.21     

Hippokrates von Kos

  Hippokrates von Kos Ja, Hippokrates kann viel besiegen,Wenn der Geist zu Können reift,Kranke nicht darnieder liegen,Weil dann die Gesundung greift. Künste der Ärzte sind mehr als Worte,Überwinden VerschwörungstheorienTragen Kranke hin zu sonniger Pforte,Weil sich...

Aufhebung der Maskenpflicht

  Aufhebung der Maskenpflicht Noch ist das Gleichnis in unserer Zeitnicht dem nachsinnenden Geiste entwunden:Des Esels Zunge hat das Gras nicht erreicht,wo nahe den karstenden Hängen die Rebensich in der Sonnenflut längstens ausbreitenund der Himmel den Meeren...

Eros

Liebesoratorium (Das Lied der tausend Sonnen) ~ Praeludium: Versprechen ~Treues sich nicht läßt erschleichenSchönes durch Mühesal erreichenHoldes allein aus Schweiß erringenLieb' dem Fleiße muss entspringenSo seyed euer Schicksals SchmiedGlück erwirbt, wer Hoffnung...

Geschiedene junge Rentner

Geschiedene junge RentnerOhne Frauenkontrolle reissen sie Bäume ausGeben sich selbst kräftig Applaus Viele laufen Marathon und kaufen MotorräderSie wandern wochenlang auf dem Jakobsweg Und kommen nirgends anEtliche lieben völlig freiSie finden nichts dabeiUnd gehen...

Vom Sitzen und Gehen

Ich sitze,Lange nicht gemacht,Zu schnelles Leben, Hektik eben,Zu viel nachgedacht. Keine Zeit zum Bleiben, Vielleicht stehen.Niemals lange, Sie treiben,Sofort weiter gehen. Verantwortung ,Stress, Arbeit für das Ziel,Das Niveau zu halten,Vielleicht doch zu viel,Doch...