In Ruhe

  In Ruhe Die Städte in den weißen Landenliegen in Ruhe,nur die Dörfer sind noch verschneit. Kein Jagen und kein Hetzenerreicht jetzt mehrdie lichtschimmernden Zentren. Eingehaust und eingefangenleben die Menschen. Und doch:Spürst Du nicht auch,so wie ich,dass es...

Torten der Vernunft?

  Torten der Vernunft? Zurück bleibt auf dem EssgeschirrDer Rest von der Gelüstigkeit,Wo der Verstand aufsteht und wirrVersinkt in der Redseligkeit. Sahne im Schlund,Worte im MundSollen mich laben,Ich will Dich haben! Torten der Vernunft reden von EnthaltungUnd...

Meine Gedichte

  Meine Gedichte Meine Gedichtesind niemals geschriebenfür Sprachwissenschaftlerund nicht für Kritikaster,denn sie haben keinenausgrenzendenHierarchienzu dienen. Sie sind eigentlich nurfür liebenswerte Menschenvon mir allesamt selbst verfasst,die sich immer noch...

Südsehnsucht

  Südsehnsucht Wenn in den Süden Du aufbrichst,Denke an die Freiheitszeichen,Mit denen Reisen möglich íst!Wenn Du wieder in See stichst,Willst Horizonte dort erreichen,Womit freier Du selber bist. Sind wir denn nicht eingemauert,Sehnsüchtig die Freuden...

Deine Hände

Wieder sitze ich bei dir.Du bist gerade eingeschlafen.Mein Blick fällt auf deine Hände.Wie durchscheinend sie doch geworden sind.Deine Haut erscheint wie Pergament.Man sieht, was darunter liegt…Ich sehe Altersflecken, deine Adern, Knochen…Deine Hände.Hände, die nur du...

Die zweite Lebenshälfte

  Die zweite Lebenshälfte Tribut sei dem Alter gezollt,Klang doch dieses Mantra früher:Der Herrgott hätt' es so gewollt,Ein Arzt sei nichts als ein Bemüher Um Herz und Kreislauf allezeit,Um Darmbeschwerden, Magenleiden.So wär' im Griff das Altersleid –Es kommen jetzt...

Kasperltheater

  Kasperltheater Mit Kasperl da gewinnt der Gute,Der Böse wird dort niemals siegen.Das kommt dem Kindergeist zugute:Der will sich doch in Schönem wiegen. Dort siegt auch stets die FröhlichkeitMit Kasperl, Seppl, Polizisten.Schlimmes löst auf die Heiterkeit:Man flieht...

Leitung//

Mit meinen Plänen ende ich oft in Tränen//Mit deinen Gedanken gerate ich nicht ins Wanken//In Einheit mit dir, Herr, finde ich zu deiner Reinheit//Dein Schutz, Vater, befreit mich von allem Schmutz//Dein göttliches Wort sei mein ewiger Hort//Bring mich fort von hier,...

Viel Glück, viel Glück

  Viel Glück, viel Glück Steh auf, mein Herz,sinne mit mir auf Liebe,mit der ich Dich gefreitund sehr tief ausgemessendas große Glück der Freuden. Was bleibt uns denn,wenn sich die Strahlen senkenin unseren späten Stunden,die wir noch immer haben,um Sinne auf Schönes...

Wo’s totenstill

  Wo's totenstill Da ist es jetzt doch totenstill,ja, Särge aufeinander stehen,hier auf die Flammen warten. Kein Kerzenlicht, kein Blumenmeerist noch zu seh'n an Dunkeltagen,wo alles Leben aufgezehrt. Kann da noch Hoffnung sein,wenn man abschiedsbenommenden Leib zur...

Anderwelt

  Anderwelt Wir hatten doch mal schöne Feste,Da gab es stets das Allerbeste,Wo man mit Freunden man sich trafUnd kaufte alles nach Bedarf. Im Freien stand man an den Theken,Wo langsam wir uns fortbewegtenMit einer Bratwurst in der Hand,Weil man auf dieses Volksfest...

Meinungsethik

  Meinungsethik Sprich dem Nächsten kein Recht abEine Meinung zu entwickeln,Denn das bringt Freiheit auf Trab,Wenn wir uns denkend auswickeln. Such' nicht immer nur nach Gruppen,Welche Deine Meinung teilen.Das bedeckt Denken mit Schuppen,Die nur im Rechthaben...

Die Kaffee-Tasse

Heutehabe ich meine Kaffee-Tasse gefragt:Wie fühlt es sich für dich an,wenn heißer Kaffeedein Innerstes erwärmt?Wie gehst du damit um,wenn kalter Kaffeeeinfach stehen bleibt,oder was tust du,wenn Eiskaffeedir kalte Füße bereitet?Wie ist es für dich,wenn du mitTee,...

Leserethik

  Leserethik Ein Leser muss sich niemals schämen,Wenn manches er nicht ganz erfasst,Denn wo Dichter Bedeutung wähnen,Wird dies mitunter Lesers Last. Ein Leser muss auch niemals lesen,Was er nicht gerne lesen will.Es offenbart des Dichters Wesen,Wert hat nur sein...

Renaissanceauftrag

  Renaissanceauftrag Erschaffen in der großen ZeitWollte Kunst bilden, was sie hält:Man war zur Darstellung bereit,Hatte Natur sich einbestellt. Menschen hat man so entdeckt,Sie lebensecht dort dargestellt,Wo Biblisches zwar aufgelegt,Doch Säkulares in der Welt. Bunt...

Ein Segen des Alters

  Ein Segen des Alters Man muss nicht um Zustimmung buhlen,Sich auch nicht mehr verbiegen lassen,Kann sich in eigenem Geiste suhlen,Darf immer lieben, muss nicht hassen. Man darf sich auf Neues einlassen,Verwerfen, was man gar nicht mag,Begehen weiterhin die...

Urlaubsflair

Urlaubsflair Wie freuten wir uns auf den Ort,Wenn hier bei uns schon alle fort,In Urlaub sind in hellen ScharenMit ihren Autos weggefahren. Da trieb es uns dann auch hinausAus unserem kleinen, kühlen Haus:Man musste doch Erholung findenIm Süden, ganz weit fern der...

Silence

 I‘m trying to let gowhile the world stops movingsinking into waterwhere I hit my groundfighting against the noise of silencewant to staywant to go

Die Nacht beginnt

  Die Nacht beginnt Abendumsäumt beginnt die NachtIhr Dunkelnetz jetzt aufzuspannen.Während fahl der Mond erwacht,Atmen taggestresst die Tannen. Die Sonne hat Hitze gebreitet,Gab uns ein Licht in vollem Gleißen,Sehnlich das Warten eingeleitetZum Abend mit den...

In den Hügeln

  In den Hügeln Die Hügel sind waldumsäumt,nah liegen sie vor den Augen,wo den Süden man wachsen sieht. Dort hat Dichterfreund Petrarcaeinsam auf dem Stuhl gesessen,als das Leben er noch genoss. Natur ist hier Sehnsuchtsort,wo Steinpilze in großer Zahldem Wanderer...

Noch mausgrau

  Noch mausgrau Noch mausgrau erscheint der Tag,Die Sonne hat sich früh versteckt,Weil sie die Kälte gar nicht magUnd lieber südlicher aneckt. Schneedecken reichen kaum aus,Ein wenig Licht hierher zu bringenZu dem schönen, alten Haus,Wohin sich die Blicke wenden. Da...

Die Befreiung

  Die Befreiung Immer als Lastesel dienenMag anderen schon Hilfe sein.Man sieht es ja bei unseren Bienen:Der Fleißige muss selig sein...! Doch ist die Knechtschaft noch ein Leben,Mit dem man wirklich frei sein kann?Darf man abhängig sich begebenIn Unfreiheit als Frau...

Die Gold’nen Zwanziger stehen auf

  Die Gold'nen Zwanziger stehen auf Die Gold'nen Zwanziger stehen auf,Rüpel verlassen jetzt die Bühne,Das Lebensglück findet den Lauf,Damit die Würde sich erkühne. Elektrostrom wird man erzeugen,Nevada ist doch Sonnenstaat,Wird vor der Umwelt sich verbeugen,Nachhaltig...

Was Jugend will

  Was Jugend will Wenn Du das Chillen nicht erlaubst,Das Abhängen ihr gar verwehrstUnd in To-Do-Listen Du schaust,Bleibt Dir der Zugang oft verwehrt. Mancher will lieber keine Schule,Zu Hause offen, frei abhängen,Liegen in warmer Betten Kuhle,Sich ja nicht in...

Alles und nichts

  Alles und nichts Nichts ist Dir weggenommen,Du hast den Lebenshauch bekommen,Und mit dem ersten AtemzugHast Du für die Zukunft genug. Da muss man ja nicht alles haben,Die Gier lebe stets bei den Raben:Wer nicht sein Leben nimmt in Blick,Der hat auf Dauer auch kein...

Südsehnsüchte

  Südsehnsüchte Die ersten Wogen im Aqua TermaleUmspülen stets meine kranken Gelenke,Holen mich aus der Schmerztotale,Damit das Wasser mir Heilung schenke. Wunderbar scheint die Herbstsonne da,Holt mir die Sommertage nach,Wo der Himmel mir so seltsam nah,Wegwischt das...

Spannende Googlerei

Vielessuchen wir"draussen"in der Welt.Wie vielentdecken wir,wenn wir malganz tiefin uns selbst"hinein-googeln?"© A. Namer