Theaterspiel

Erleben wir nicht alles bloß als Theaterspiel -auch und besonders in der Politik?Die Haupt- und Nebenrollender Beliebten, der Durchschnittlichen, der Guten,der Langweiligen, der Milden, der Mittigen,der Netten, der Perfekten und der Schönen wurden längst besetztWas...

Bald

Drehe "Leben" mal umLies es andersherumBuchstabiere es von hintenDann weisst du warum"Nebel" bestimmt das "Leben"Auf Erden sehen wir Christen kaumden weiten RaumAuf Erden sehen wir vor Nebel kaumden verheißenen Traum,der auf bekennende Gläubige wartetBald wirst auch...

Novembererinnerung

  Novembererinnerung Totenmonat, Grauweltnebel.Will die Menschheitzurück ins Mittelalter,den Monat beschwören,das Totgespinst auch? Kaum ein November zuvorwar uns gnädig und mild gesonnen.Da stehen die Kreuzesrippen,die Hohlgehäuse am Wege,leblos...

Mensch und Kultur in Gefahr!

  Mensch und Kultur in Gefahr! Wenn der aktive Mensch sich nicht mehrmit seinen Friedensgeboten infiziert,welche er besitzt, in der Kulturtraditionunserer langen Menschheitsgeschichtevorfindet und wunderbar entwickelt hat,gerät seine eigene Freiheit in...

Vor dem Berg

Der Ängstliche hat nur den Berg vor Augen,der Wagemutige auch die Landschaft dahinterDer Pessimist fühlt sich vom Berg erdrückt,der Optimist herausgefordert, ihn zu überwindenDer traurige Christ klagt zu Gott:"Das hat das Leben aus mir gemacht!"  Der fröhliche Christ...

Mainot

  Mainot Den Lenzmonat, den FrühlingsmonatErwarten unsere Sehnsüchte doch,Damit die Natur schreitet zur Tat –Kein Kälte- und kein Regenjoch. Und dann? Die Bienen folgen nichtEs war jetzt viel zu nass und kalt,Weil heuer wieder Nordwind siegtMit Wasser gar in...

Männeremanzipation?

  Männeremanzipation? Auf das Geschlechte seines LebensWar immer stolz der große Mann.Nichts war ihm damals ja vergebens,Weil er doch alles haben kann. Und jene Frau an seiner SeiteMusste geben, was er wollte,Sie ihn gar stets zum Glücke leite,Weshalb er SIE sich frei...

Zeitenwende

Was du auch machst, sei bedacht:Zeiten ändern sich,und dann haben vielleicht bald die Gefährlichenalle MachtWas man auch tut,dazu gehört heute schon MutDeshalb sei stets auf der HutDenn wer heute noch schwach,der morgen womöglich diabolisch lachtStephan Wannovius, ...

(S)ein Kampf

Sein Wort hat Kraft, sein Wort hat MachtUnd wenn er mit dem Flügel schlägt, die deutsche Medienlandschaft bebtDie Partei, die Partei, sie ist dabei,sie klebt an ihmSelbst die politisch stärksten Böckezwingt er vor sich in die HöckeAllerhand, er spielt sie alle an die...

Stadt ohne Herz

Stadt ohne dich Stadt ohne Park Park ohne Uhr Uhr ohne Zeit Zeit ohne dichStadt ohne mich Stadt ohne Herz  Stadt ohne mich Stadt ohne WaldWald ohne Baum Baum ohne Krone Krone ohne HauptHauptsächlich Schmerz Stadt ohne Herz  Meer ohne Salz Mehr oder weniger Mehr so aus...

Selbstbezogen

Das ICH sagt ich, Ich, ICHDas ICH sucht das DUallein für sich, Sich, SICHund dadurch klar für mich, Mich, MICHUnd will das ICH das IHR,so verlangt es:Dienet, dienet, folgetmir, Mir, MIRFindet das ICH zum WIR,dann bin ich, Ich, ICHführend, ganz, ganz stark, ganz...

Gewöhnung

  Gewöhnung Ich habe mich daran gewöhnt,Hände mit kaltem Wasser zu waschen,Denn das Wasseraufheizen ist verpönt,Vernichtet die Umwelt, leert unsere Taschen. Ich heize nur noch knapp jene Räume,In denen wir ständig auch wohnen,Womit ich keine Ersparnis versäume,Das...

Ganz ohne Not

 Ganz ohne Not Mitunter wächst manches Leben haltMit wenig Verstand und viel GewaltUnd Hunderten von Begehrlichkeiten,Unter denen dann die Vielen leiden. Mancher will sein Dasein verändern,Verziert die Welt mit frohen Bändern,Behängt alles mit PlastikgirlandenUnd...

IHR!

Für das ICH ist die ganze MenschheitDU und IHRVom ICH zum WIR geht das ICH einen grossen SchrittDoch für jedes WIR gibt es auch ein IHRWie denken, fühlen, behandeln WIR das IHR?Wie betrachtet, fühlt, erlebt IHR UNS? WIR und IHR, wie finden, schaffen FriedenWIR und...

Stets flüchtig

Wir fliehen fort vor Gottes WortHin zum Port der Sündenlust,zu Bequemlichkeit, Reichtum,Selbstverwirklichung, Spaß, Spielgenuss Wir fliehen fort vor Gottes WortWir erkennen nicht, dass Sündenlastbringt auf Dauer keine Lust,sondern ew'gen Frust,grosse Not und TodWir...

MEHR//

Wir Künstler zeigen was wir könnenWas wir können zeigen wirDoch zum Dialog bereit,zu Ermutigung, Kritik und Lernen befreitkönnten wir weit, weit mehrUnd mit Gottes Hilfe und zu Gottes Ehrnoch viel, viel mehr!Stephan Wannovius, 28.05.21

Entsorgung

  Entsorgung Flaschen klappern in die Tonne,Die inzwischen längst überfüllt.Sie funkeln nun in heller Sonne,Jetzt draußen, regengespült. Es ist wie bei den Grünabfällen,Da liegt auch Plastik gleich daneben,Wo manche gern alles hinstellen –Verantwortung wird...

Es winden sich

  Es winden sich Es winden sichin vielen Zahlen die Daten,treiben auf und abim Statistikgebälk,verlieren sich manchmal,vereinsamen in Registraturen,werden mitunter bedeutungslos,wo die wichtigen Zählmeisterim Angesicht der TatsachenBeweise verlegen.  ©Hans Hartmut...

The songbird and the crow

 Once you joined me in the night We both enjoyed a joyful flight But when the light turned black to grey I told you that I couldn't stay Your song once made my heartbeat race But I'm a bird and i need space But then I fell for you to soon Cause your Invisible...

So wie…

So wie die Hummel die Blume brauchtund die Blume die Hummel,so brauchen wir- uns.© A. Namer

Wozu?

Wer freut sich über dein, wer freut sich über mein Gedicht?Du freust dich über dein, ich freu mich über mein GedichtUnd wenn es nicht zu schlicht und richtig gut,dann freu ich mich auch über dein GedichtEgal ob von Gewicht, du freust dich eher nicht über mein...

ICHlinge

Sind wir nicht alle ganz, ganz groß im ICHUnd klitzeklein im Du?Sind wir nicht alle sensibel, fein im ICHUnd grob, gemein im Du?Kennen wir überhaupt das DU, das IHR?Oder kennen wir nur: ich, meiner, mich, mir?Statt du, deiner, dir, dich?Wir lieben das ICHWir hassen,...

Lustesser

 Lustesser Dass Wurst den flotten Esser tötet,Selbst wenn beim Schmaus er nicht errötet,Der Speichel läuft schon aus dem Mund,So tut er doch mit Grunzen kund, Dass ihn die Speise übermannt –Zur Nächsten greift er mit der Hand,Dann endlich löscht er seinen Durst –Und...

Was wir wissen wollen

  Was wir wissen wollen Dem Ende zu, das wissen alle,Geht nicht nur der normale Bürger,Alle trifft doch die TodeskralleUnd ist für uns ein letzter Würger. Ein jeder will sein sanftes Ende,Ein Sterben ohne lange QualenHin zu des Paradieses Wende,Wo auferstehen...

Wegweiser

Du stehst an einer Weggabelung…Wohin soll`s gehen?Da ist ein Wegweiser…Stimmt er?Führt er in die richtige Richtung?Was ist die richtige Richtung?Höchstwahrscheinlichkennt dein Herzdie Antwort.© A. Namer

Alte Ehepaare

Leidenschaft berauscht, Leidenschaft längst verrauschtLiebestriebe kommen, Liebestriebe gehen Liebe kommt, Liebe geht, Liebe wandelt sichBehütet allein will das alte Ehepaar sein Gewöhnung, Gewohntes geben Sicherheit Erinnerungen, Erlebtes, Worte gemeinsam...

Reife Herzensdame

Ein Sprichwort behauptet, alter Wein und junge Weiberseien die besten ZeitvertreiberDoch ein langjähriger Freund weiss dagegen,einer gebildeten, mütterlichen, reichen,reifen, sinnlichen Dame zu vertrauen und ein angenehmes, erfülltes Leben mit ihr aufzubauenUnterwegs...

Selbstüberschätzung

"Meine, meine Reime sind genial -deine, deine Reime sind banalIch der grosse Künstler, du der grosse Stümper! Ich habe Fans ohne Zahl,du nur schweigende Qual!"Ist dieses Denken noch infantiloder schon senil?Kinder, Kinder bleiben wir stets Sandkastenkinder?Oder reisen...

Forum der Eitelkeiten?

Wollen wir das Poetenpodium ganz allein betreten?Wollen wir nur für uns selbst und unsere Werke beten?Sind wir zum WIR bereit, vom engen ICH befreit?Oder geht es dir lediglich um dich und mir um mich?Heißt dein Bekenntnis , heißt mein Bekenntnis:ich, Ich, ICH und...

Bombengeschäft

  Bombengeschäft Noch immer meinen Zeitgenossen,Leicht ginge es um Macht und Geld,Haben mit Mächt'gen Sekt genossen,Verkaufen Waffen in die Welt. Manches wird da nicht angesprochen,Auf Vieles gibt es keinen Reim.Am Ende bleibt das tiefes Hoffen,Dass nicht der Tod soll...