Punkt
Ich mache jetzt einen Punkt.

Wird aus ihm ein Schlusspunkt?
Ein Schlusspunkt für was?
Einen Text, einen Abschnitt, eine Zeit, eine Beziehung….?
Wer weiß schon, für was ein Punkt gerade gemacht ist?
Was der Sinn seines Lebens ist?
Was er werden will?
Vielleicht hat er etwas dagegen, wenn ich ihn einfach so irgendwo hinsetze?
Denke ich mir was dabei?

Manchmal – ist ein Punkt wie eine unsichtbare Linie.
Eine Linie, die etwas abschließt,
oder die eine Grenze darstellt.

Es gibt den Punkt – nach einem Satz.
Es gibt auch einen – nach einem Absatz.
Hier folgt danach leerer Raum…
Vielleicht – Platz für Neues,
oder einfach Zeit für eine Pause.
Ach ja – und da ist ja noch der eine…
Der, der wirklich am Ende steht.

Doch vorher gibt es noch ganz viele andere Punkte…
Ausrufezeichen-Punkte, Doppelpunkte,
Fragezeichen-Punkte..

Und – natürlich…
die Marienkäfer-Punkte..
Die sind besonders schön
und manchmal auch noch verschieden groß.
Außerdem gibt`s noch
die komischen…
Die auf der Nase,
die nur die anderen sehen…
Oder noch die,
die uns andere
einfach irgendwohin setzen,
ohne uns zu fragen…

Nicht zu vergessen die berühmten drei,
die bei mir immer da stehen,
wo etwas offen bleibt….

Welcher Punkt wird nun der gerade gesetzte sein?
Vielleicht ein Übermuts-Ü-Strichel-Punkt
oder das i-Tüpfelchen meines Lebens?
Wer weiß, wer weiß….
🙂

© A. Namer

Punkt
5 (100%)
1x bewertet

Share This