Unberechenbarkeiten

 

Im sich wandelnden Lebenskreisel

beschallt mich der willfährige Raum,

lanciert mich in eine dunkle Ecke,

trägt mich überraschend

wieder von da hinaus.

 

Oft denke ich mir:

Ein kalkulierbares Ende?

Doch dann gestehe ich mir ein,

dass unverhofft die Bewegungen,

welche auch Rückläufe bespielen,

als wären sie von Freiheit besonnt.

 

Ist es nicht schon immer so, dass wir

mit unseren Unberechenbarkeiten

von Anfang an rechnen müssen,

selbst wenn ja unser Verstand

uns zu jeder Zeit vorgaukelt,

frei zu sein?

 

 

©Hans Hartmut Karg

2020

 

*

Unberechenbarkeiten
Beitrag bewerten

Share This