Vielleicht

 

Vielleicht kehre ich doch wieder zurück,

Vielleicht bleib’ ich verloren, wo ich bin,

Wende mich gegen das Bubenstück,

Denn mich trägt der Freiheitssinn.

 

Vielleicht höre ich auch vollständig auf,

Warum sollte ich mich denn noch mühen?

Das Leben nimmt auch so seinen Lauf,

Lieber wandere ich zu den Kühen.

 

Schon grasen sie am Haus die Wiesen ab,

Ihre Glocken sind friedensgebunden.

Alpler haben ja wenig Gut und Hab,

Doch sind sie ins Glück eingebunden.

 

Ihrem Land, ihrem Tun, der Endlichkeit,

Denen sind sie immer verpflichtet,

Denn Natur bedeutet Verbindlichkeit –

Ganz auf den Himmel gerichtet.

 

Vielleicht wächst Nachhaltigkeit nur,

Wo das Glück auch die Wurzeln hat

Und uns nicht fesselt eine Richtschnur,

Die nichts weiter, als lebenssatt.

 

Doch warum den Schädigern überlassen,

Was mir so viel Freude bereitet?

Ich wehre mich weiterhin gegen das Hassen:

Friedenszeiten sind eingeläutet!

 

 

©Hans Hartmut Karg

2021

 

*

Vielleicht
Beitrag bewerten

Share This