War’s schön?“

 

„War’s schön?“ fragte der Herr

Und sie sagte zartleise: „Ja!“

Für ihn war sie immerzu da –

Zweisamkeit ohne Beschwer’.

 

Sie erspürte seine Bedürfnislage

Und kam ihm dazu entgegen,

Wurde dennoch verlegen,

Wenn spontan kam seine Frage:

 

„Wollen wir wieder mal Sterne ernten?“

Dann liefen ihre Wangen rot an,

Denn ohne Umschweife wusste der Mann,

Wie sie mitsammen die Tage besternten.

 

Inhäusig lebten sie, voller Bangen,

Wenn sie wieder Nachrichten schauten

Und sich innerlich Ängste aufbauten –

Doch gab es das stete Verlangen,

 

Mit dem Grautage sie überwanden,

Weil Liebe die Lebenslust zurück brachte,

Manches Mal mehr, als sie sich erdachte

In heimlichem Rückzug auf zärtliche Stunden…

 

 

©Hans Hartmut Karg

2021

 

*

“War’s schön?”
Beitrag bewerten

Share This