Was für ein Himmel!

 

Brutal, gewalttätig, sehr rot

Zeigt uns des Abendhimmels Leid,

Dass mit der Hitze alles tot,

Sie zum Zerstören voll bereit.

 

Kann Leben so noch überwintern,

Wenn alle Schlote voll intakt,

Die Anlagen glutheiß versintern

Und kein Gewissen da mehr nagt?

 

Nie sah den Himmel so brutal

Mit Dunkelrot ich überzogen:

Haben wir denn noch eine Wahl?

Ist nicht die Rettung längst verflogen?

 

 

 

©Hans Hartmut Karg

2021

 

*

Was für ein Himmel!
Beitrag bewerten

Share This