RatSCHLÄGE – Aphorismen//

Bezahlter Rat kostet Millionen, ungefragter Rat viele Freundschaften.//-----Gib niemandem ungefragt Ratschläge - er könnte sie als Schläge empfinden.//------Erwünschter Rat bringt dem Ratgeber Millionen ein, unbezahlter ungefragter Rat kostet ihn dagegen viele...

Toleranz-Weltmeister//

Wir Deutsche sind Toleranz-Weltmeister. Besonders tolerant zeigen wir uns gegenüber unserer eigenen Intoleranz und unseren Vorurteilen//-----Deutsche, lasst uns stolz auf unsere Toleranz sein - denn wer ist wie wir sogar tolerant gegenüber der eigenen Intoleranz und...

Das Böse – Gedankensplitter//

Was böse Mitmenschen verhindern wollen, lässt Gott dennoch zu//------Die Macht des Bösen ist stark, die gute Macht Gottes stärker//------Mag das Böse auch für den Augenblick triumphieren, das Gute wird es schon bald endgültig vernichten. Mit göttlicher Macht!//----Der...

(Schaden)Freude – Aphorismen//

Wo keine FREUDE gedeiht, dort wuchert SCHADENFREUDE.//--------Der Boden, der zu schlecht für Freude ist, bildet die beste Erde für gedeihende Schadenfreude.//Stephan Wannovius, 09.03.21

Aphorismen zu Gut und Böse//

Das Gute, das wir heute lassen, wird uns morgen als Böses fassen//-----Gutes, das du jetzt nicht tust, macht den heutigen Tag grau und den morgigen schwarz//----Böses vermehrt sich viel schneller als Gutes. Deshalb beeilt euch eifrig gegenzusteuern.//---Böse Menschen...

Die Eiskönigin-Verwoben

Wasser um sie herum. Der massive Fels, an ihrem Knöchel mit einem Seil befestigt, zog sie in die tiefe Unendlichkeit hinunter. Es war ein stilles, würdevolles Gleiten. Ihr Gewand und ihre langen Haare skizzierten elfenhafte Nuancen in die Unterwasserwelt. Alba sah...

Gedankensplitter über das Alter//

Sind alte weisse Männer auch weise alte Männer?------Altersmilde ist eine Alterscharaktereigenschaft, //tiefe Glaubenszuversicht eine Altersweisheit//--------Alt waren immer die anderen. Rentner, jetzt bist du die anderen//----Jugend ist keine Tugend, nur...

Aphorismen//

Wenn der berühmte Fernsehpastor ruft, folgen Tausende, ja Zehntausende. Wenn ich rufe, folgt mir nicht einmal meine Frau.//------------Viele Menschen sind gewichtig, ich nur schwergewichtig.//--------------Manche Menschen von schlanker Statur sind gewichtig. Etliche...

Die Eiskönigin-Meine Liebe

Alba saß am Fenster. Der Wind ließ die Äste des Baumes an ihre Scheibe klopfen. Sie spürte ihren Herzschlag pochend an der Stirn. Schwere Gedanken hatten sie den ganzen Tag über begleitet. "Meine Liebe", dachte sie, "meine Liebe ist tief und bedrohlich, wie ein...

Die Eiskönigin-Meine Liebe

Alba saß am Fenster. Der Wind ließ die Äste des Baumes an ihre Scheibe klopfen. Sie spürte ihren Herzschlag pochend an der Stirn. Schwere Gedanken hatten sie den ganzen Tag über begleitet. "Meine Liebe", dachte sie, "meine Liebe ist tief und bedrohlich, wie ein...

Die Eiskönigin-Der Spiegel

Sie hockte vor dem Bett ihrer Eltern. Ihre Mutter saß vor ihrem Schminktisch und bürstete sich ihre langen ebenholzfarbenden Haare. Mit langen stoischen Strichen glitt sie mit der schweren Bürste stoisch durch ihre Locken. Ihren Blick versenkte sie dabei tief in die...

Die Eiskönigin Prolog

Da steht sie, die Eiskönigin, in ihrer perfekten weißen,  eisigen, vollkommenden Landschaft. Es ist clean und alles wohl geordnet. Ein himmlisch ästhetischer Anblick. Um sie herum weiß, Eis und Schnee in allen Facetten. Rein! Ohne Fehl und Tadel, engelsgleich blickt...

(Noch) unbetitelt

Seelenlast du machstBist zurück gegangen ohne RastWir wissen nichts , nur dass es dich nicht lebendig gibtNie mehr können wir dich sprechen hören und lachenDu kannst keine Bekloppten Sachen machenDu fehlst, guter FreundDas ist nicht fairDenn immer nur die Frage, kaash...

Veränderungen – Vorankommen

icht ganz hier und nicht ganz dortMittendrin an irgendeinem OrtGedanken hier und wieder fortZeit des Lebens schreitet fortLeben ist nun schwerKein Plan ist festMuss noch umhergehen und sein dort drübenMuss alles sein lassenBis der Zeitpunkt ist vollkommen –...

Seelengerüst – Ängste

Bequem ist es alles oder nichtsEinfach ist nichtsDie Ketten in deinem Kopf reichen bis zum HerzDie Kontrolle hält dich fernFern von dem was sein kann, was wirdEs ist eine innere Hürde, die du nicht kannst bezwingenDenn der Weg des Überwinden schon so viel kostet und...

Leuchtturm

LeuchtturmFühlst auch du dich einsam, trostlos und verlassen, mitten in dem stürmischen Meer, welches von den Wellen und dem Gewitter beherrscht wird? Hast auch du die Kontrolle des kleinen Ruderboots verloren? Wirst auch du seit Ewigkeiten auf dem Meer, die Strapazen...

Lichterloh

Lichterloh brennt das Feuer in mir.Ob es regnen oder hageln mag, meine Flamme bleibt unversehrt.Mein Kampfgeist übersteht alle Niederschläge, mögen sie noch so grausam auf ihn nieder prasseln.Lichterlohbrennt die Flamme in mir. Mein Wille übersteht jeden Strahl des...

Der Wert des Menschen

Jeder Mensch im Kapitalismus seine Flügel strecktJeder Mensch seine Lebenszeit in seine Arbeit stecktDer Verdienst nicht deinem gleicheDer erbaute Weg das gleiche erreicheEin armer Mann im Spiegel die Facetten des eigenen Lebens nicht erkenntMan im Hintergrund nur das...

Der Rückenwind

Die Erscheinung des ansehnlichen KindesIn der Blüte seine Kindheitserinnerung entnimmtJeder bezaubernde Moment im Schrei ertöntDurch die Täler, Berge, Welten sein Wirken strömtDer laufende Schrei die Jahre durchdringt Im hohen Alter seinen Meister find'tund bald im...

LASS UNS ENDLICH UNPERFEKT SEIN

Komm lass uns endlich unperfekt sein.Lass uns trotz Regen an die Sonne denken und währenddessen den Regenbogen suchen.Lass uns zu spät zu Terminen kommen, weil wir am Abend zuvor nicht voneinander lassen konnten.Lass uns die falsche Ausfahrt nehmen, drüber lachen und...

Sechs Weisheiten

  Sechs Weisheiten Weisheit 1: Die Welt wird bunt,Wenn wir sie bunt gestalten.Bleibt sie noch rund,Wenn wir sie nicht erhalten? Weisheit 2: Der erhobene ZeigefingerVerbessert kaum die liebe WeltUnd der GlückwunschüberbringerVermehrt nicht unser Gut und Geld. Doch mit...

Über Kopf rückwärts geküsst

Ein Jahr ist vergangen seit ich von dir träumte.Während wir über die Landstraßen des Lebens fuhren. Ich saß direkt hinter dir auf dem Rücksitz. Du hast dich das Steuer loslassend über Kopf nach hinten gebeugt und mich geküsst. Welch Akrobatik! Welch Leichtigkeit!Der...

Nächstenliebe

Die Welt wie ein einziger Wald im Winter, gemalt von weißer Ruhe, geprägt von stürmischen und dunklen Nächten. Doch wer Aufmerksam, Liebevoll mit Verstand seine leuchtende Fackel hält in der rechten Hand, ist ein Lichtlein das ein jeder gebrauchen kann. 

Manchmal , aber oft und (doch) häufig

Manchmal frage ich michWer ist da noch?Ist da überhaupt noch wer, nah und fern?Oft frage ich mich  Sind wir überladen worden?Von den eigenen GefühlenGanz häufig frage ich mich  Erklärst Du dich auch zu oft und hast du es nicht auch mal satt?Manchmal will ich fragen,...

Was wäre wenn

WasWas wäreWas wäre wennWas wäre wenn wirklichWas wäre wenn wirklich WunderWas wäre wenn wirklich Wunder wahrWas wäre wenn wirklich Wunder wahr werdenWas wäre wenn wirklich Wunder wahr werden würden 

Du bist perfekt

Genau so, wie jede Rose perfekt ist,jeder Baum, jeder Vogel und jeder Hase.Die Schöpfung macht keine Fehler, sie macht Vielfalt.Keiner kommt auf die Idee, zu sagen,eine Amsel muss 21,5 cm Bauchumfang haben,ca. 10 cm lang und 8 cm hoch sein.Keiner sagt, eine Eiche muss...

Für die Unendlichkeit

So ziemlich alles auf dieser Weltist vergänglich,zerfällt irgendwann zu Staub.Jedes noch so kleine Pflänzchen Liebe,das in ein Herz gesetzt wurde,wächst in die Unendlichkeit.© A. Namer

Umbruch

Nicht ganz hier und nicht ganz dortMittendrin an irgendeinem OrtGedanken hier und wieder fortZeit des Lebens schreitet fortLeben ist nun schwerKein Plan ist festMuss noch umhergehen und sein dort drübenMuss alles sein lassenBis der Zeitpunkt ist vollkommen - dort?...

Es kotzt mich an

Es kotzt mich anEs kotzt mich an, dass ich unsicher binEs kotzt mich an, dass ich Angst habeEs kotzt mich an, dass ich nicht vertraueEs kotzt mich an, dass ich nicht weiß,was ich willundwer ich bin. Es kotzt mich an, ständig zu zweifelnEs kotzt mich an, nichts...