Zeitumstellungen

 

Nur der Mensch nimmt sich das Recht,

die Zeit immer schon zu portionieren,

ihr getaktete Gleichförmigkeit

sommers wie winters zu verordnen.

 

Da gab es die Sonnenuhren,

hinzu kamen die Sanduhren,

viel später kam die Unruh hinzu.

 

Endlich war der Mensch

mit seinem Zeitverständnis

naturunabhängig geworden!

 

Aber ich möchte doch fragen:

Brauchen wir noch Zeitumstellungen

angesichts der belegbaren Tatsache,

dass es keinen Winter mehr gibt?

 

 

©Hans Hartmut Karg

2020

 

*

Zeitumstellungen
Beitrag bewerten

Share This