Bahnfahrt

Dunkle Nacht – wenn ich aus dem Fenster schau, Lächelt sie mich an Beginnt, Geschichten zu erzählen, Die in meinem Kopf entstehen. Sachte Musik unterlegt die Szenerie Mit klingenden Zeilen Eröffnet weite Sphären, Von denen meine Träume zehren. Schwere Gedanken...

Ein Traum

Ein Mohn möchte ich sein Verwurzelt im Leben Streitend in Stürmen Und ängstlich im Regen. Die Blüte rot vor Zorn Doch weich in ihren Linien Kontrastreich mein Erscheinen Vor Wiesen, Korn und...

Ein neuer Morgen

Schimmernd bricht ein neuer Tag Durch Wolkenberge in die Welt. Noch herrscht das Dunkel, doch der Morgen Vereinnahmt sacht das Himmelszelt. Die Sonne taucht die kalte Luft In klares sanftes Himmelblau. In vollkommenen Spinnenweben Erzählt der Morgen dir vom Tau. Der...

Was bleibt?

Schwarze Stille umgibt mich ganz, Vertraute Gefühle verblassen. Empfunden ein schneidendes, unmenschliches Schreien, Das Widerhallt aus den Gassen. Ziellos gelaufen, verbittert geweint – Haltlos gefallen ins Nichts. Die Zeit verrinnt, ich stehe daneben Reglosen...

In der Ruhe…

Tausend Pläne, hohe Ziele; Luft zu holen fehlt die Zeit. Im Bauch ein Knäul von Gefühlen Kein Stern in dunkler Ewigkeit. Zwei Schritte ist der Kopf voraus; Morgen ist schon fast passé. Ein Stein, ein Stoß, der Fuß glitt aus. Gestutzt, gelauscht, was ist zu seh’n? Der...