KERNGESUNDES GEDICHT

Ein kerngesundes Gedicht entstehtnicht immer im Kopf eines kerngesunden MenschenEin starkes Gedicht braucht keinen starken MenschenGOTT will oft einem schwachen Menschenein starkes Gedicht schenken und die Aufmerksamkeit der Leservom Verfasser weg zu den Zeilen...

Stelle dir vor

Stelle dir vor, alle, alle begeisterten sich für dichStelle dir vor, alle, alle empfänden dich grossartigStelle dir vor, alle, alle liebten dich Stelle dir vor, alle, alle lobten dichStelle dir vor, alle, alle hätten stets ein Ohr für dich Könntest du dann noch...

LIEBE FREUNDE, LIEBE FEINDE

Nicht selten tun dir Freund und Feind gutFreude sind gut drauf, bauen dich auch bei Schwierigkeiten aufFeinde neigen dazu, dir deine Charakterschwächen und Fehler zu zeigen,über die Freunde aus Liebe und Verbundenheit schweigen Feinde, Gegner helfen dir dabei, sie...

SCHLECHT – NICHT GUT

Der Teufel redet dir ein, von Herzen gut zu seinPsychologen und Motivationstrainer stimmen darin ein Doch Christen wissen: Das ist nur schöner ScheinSeit Adam und Eva denken und handeln Menschennicht recht, sie denken und handeln schlechtUm die Distanz zu GOTT zu...

WENN DICH JEMAND NICHT MAG…

Wenn dich jemand nicht mag,dann liegt es an ihm oder dirVielleicht liegt es eher an euch beiden,dass er dich nicht kann leiden Vielleicht ist es nur eine bestimmte Charaktereigenschaft,die er an dir nicht kann leidenVielleicht ist es aber auch,dass er dich nicht...

VERWEIGERUNG , LEICHT – SCHWER

Nichtchristen haben es leichter, Hilfe zu verweigernSie dürfen auf ihr begrenztes Vermögen zeigenSie sagen: " Ich kann nicht alle Welt retten!"Herzengute, naive Christen plagen GewissensbisseSie tragen schwer an ihrem möglichen VersagenSie ringen mit sich und bringen...

ALS CHRIST GEFORDERT

Gläubige werden sehen:Sie werden vor grossen Herausforderungen stehenPlötzlich, plötzlich müssen sie sich entscheiden -tun sie dies oder lassen sie es bleiben?Christen haben dabei stets im Gebetnach GOTTES WILLEN zu fragenER hilft ihnen dabei, neue Schritte zu...

EISKALTE UMWELTSCHÜTZER

Den menschlich schwierigen Umweltaktivisten Es ist gut, das Klima zu retten Umweltschutz tut Not, Umweltschutz ist GebotDoch noch wichtiger ist es,für ein gutes Klima von Mensch zu Mensch zu sorgenWenn wir uns nicht gegenseitig ignorien,einander nicht frustrieren,...

Vertraue dem Leben

Vertraue dem Lebenund es zeigt dir,dass es dein Vertrauen verdient! © Anita Namer  ....was das Leben so bringt....im Rückblick - ist jede Erfahrung wichtig - und genau die richtige für unsere persönliche Entwicklung.....je mehr man vertrauen kann, dass alles "richtig"...

Lebens-Reichtum

Jeder Menschhat seine ganz persönlichen Erfahrungen, Werte, Wahrheiten,  Lebensumstände und Wege.Kann er dies alles – ohne es mit denen anderer Menschen zu vergleichen,als sein ganz persönliches, für ihn perfektes Paket sehen,ist er unendlich reich. © A. Namer

MEIN WEG ZU MIR

Achtung, Satire!Du und ich, wir, leben in einer Welt,in der sich jeder selbst gefälltund zu sich hält Auch ich muss endlich lernen,mich von falschenVorstellungen zu entfernenWer, wer kümmert sich um mich?Wer - wenn nicht ich? Da übe ich gern Verzicht auf dich Denn du...

REIFUNGSPROZESS

Einander achtenNach gutem Ausdruck trachtenViel, auch Gegensätzliches begreifenSich gegenseitig schleifenUnd miteinander reifenAll das wünsche ich dir, Dichter,und nicht weniger mirStephan Wannovius, 6.10.22

WOHLKLANG EIGENLOB

Niemand ist fairNiemand gibt dir die Ehr'Niemand macht dich grossOhne dein Zutun ist nichts mit dir losDarum wisse, wisse du allein -in einer ICH-Geselschaftmuss das ja so sein:Deine Grösse ist dein allein Deshalb mache du dich grossDas alte Sprüchleingilt schon...

EINSAME MAJESTÄT

Dem bekanntesten Internet-PoetenVon ihm kann man lernen,sich konsequent von anderen zu entfernenVon ihm kann man lernen,niemals auf Kollegen und Kolleginnen zu sehen,sondern selbstbewusst und offen nur zur eigenen Einzigartigkeit zu stehenVon ihm kann man lernen,durch...

WIDERSPRÜCHLICH – ICH!

Vor mir selbst verliere ich oft mein GesichtDenn was ich tun will, tue ich häufig nichtJa, es scheint, das Gegenteil wird mir zur PflichtDabei weiss ich selbst: So, so geht es nicht!Wie kann ich da von dir verlangen,du mögest in Übereinstimmungmit meinem Willen...

MITEMPFINDEN STATT EMPFINDLICHKEIT

LiedgedichtLasst uns mitempfindenMit Herz, Hand und VerstandLasst uns die Nöte und Sorgenunserer Mitmenschen sehenund sie verstehenLasst uns Seite an Seite mitden Benachteiligten und Vergessenen gehenAber lasst uns eigener Empfindlichkeitstets widerstehenNur so können...

BIS AN DIE ENDEN DER WELT

Neugierige, unternehmungslustige Bildungsdeutschereisen, reisen, reisen - bis an die Enden der Welt Weil ihnen Abenteuerlust gefällt und sie nichts zuhause hältSie wollen es wissen, neue Erfahrungen,fremde Kulturen, fremde Religionen nicht missenDoch von GOTT in der...

DAS EINSAME GEDICHT

Im Internet-LyrikforumWir stellen hier unsere Gedichte einMit Herzblut haben wir sie geschrieben,uns ganz dem guten Wort verschriebenDoch schon bald bleiben unseremit ein paar anderen Gedichten alleinVielleicht muss das in einer gefühllosen,nahezu poesiefreien...

Mond

Da wo du bist, gibt's keine ZeitDoch da wo ich bin, dreht sich alles um sie Ich seh' dich jede Nacht und wär' gerne bei dirDoch bin gefangenIm Jetzt und im HierIch hab keine Geduld und hab keine NervenIch will nicht mehr leben und will auch nicht sterbenIch will...

AUF WEN HÖREN?

Höre, höre, höre auf dich!Kein Fremder störe dich dabei!Folge deinem Herzen!Lebe deinen Traum!Sei du selbst, wie es dir gefällt!Vernimm stets deine innere Stimme!Was aber, wenn deine innere Stimme dich belügt?Was aber, wenn du nicht weisst, wer du wirklich bist?Was...

Neudeutsche “Weltreligion”

Christliche Evangelisten und Missionaremüssen hierzulande erfahren - diese Einsicht kann ihnen niemand ersparen:Die Deutschen befassen sich mit jedem Dreck Vor JESUS CHRISTUS laufen sie jedoch ganz schnell wegDie GUTE NACHRICHT erfüllt in aller Welt ihren Zweck Gross...

Abschied

Die Zeit vergeht, aber das ändert nichts.Denn ich bin immer noch ein Kind, das einfach nur älter ist.Auch heute wird die Sonne untergehen.Vielleicht werd ich sie wieder sehen.Doch ich weiß, mit uns gibt es kein Wiedersehen.Es ist schwer zu verstehen, dass nichts...

Klimawandel II

Schwarze Sterne dunkeln Feuerhimmelund  Hitzewindeglühen den Asphalt Knospen fallen rosafarbenwie dürres Grasauf lechzendes Land

Brilliantmomente

Momente glitzern wie Brillianten:sonnendurchleuchtete herbstgelbe Blätterder Duft gemahlener Kaffeebohnenein Krug mit Weindas Lächeln der Entgegenkommendender Kuss der Windböe auf meiner WangeLeuchtspuren Gottesin den Alltag gewebtdas Leben schmeckt Segen

Wer mich kennt…

 Wer mich kennt,kennt mich!© A. Namer  Wer kann das wirklich von sich behaupten?Wie viel zeigen wir von uns?Kennen sie uns wirklich - unsere Eltern, Partner, Kinder, Freunde, Arbeitskollegen????Wer lässt sich tatsächlich ins Herz sehen?Erlauben wir uns, verletzlich,...

Vertrauen

 Durch alles – wovor ich Angst hatte,hat mich die Liebe geführt.Sie nahm mich einfach an der Hand,sagtevertrau deinem Herzenund Schritt für Schrittgingen wir einfach.Ich vergaß die Angst,Ich vergaß die Zweifel,ich vergaß die Fragenich vergaß michund so gingenund gehen...

Außen- und innendrin

Ist es der Blick, die Sprache oder das was wir hören?Ist es das Denken, das Fühlen oder einfach das Sein?Was ist Leben denn genau?Vielleicht eine Innenschau?Wer weiß denn, wer ich bin,so ganz innendrin?Bin ich denn, so wie ich binrichtig?Wichtig?Muss ich was tun – um...

DEM EINEN

Wer allen alles glaubt,glaubt dem EINEN nichtsWer auf tausend Stimmen hört,hört die EINE STIMME nichtWer jedem vertraut,vertraut dem EINEN nichtWer tausend Wege geht,geht - ohne dass er es bemerkt -an dem EINEN WEG vorbei Stephan Wannovius, 4.10.22

WEGE, WEGE, WEGE

Soll ich stehenbleiben? Soll ich weitergehen?Was wird, wenn ich bleibe, geschehen?Bin ich dann am gleichen Ort in mir selbst gefangen?Kann ich nur durchs Gehen ans Ziel gelangen?Falls ich gehen muss, wie vermag ichdann den richtigen Weg zu sehen?Oder gibt es ihn...

Wege

 Vielleichtentstehen viele Probleme der Welt nur,weil mancher glaubt,zu wissen,wie etwas zu sein hat.Vergessend,dass dies wirklich keiner weißund dass jedereinen ganz eigenen,persönlichenLebensweg hat. © A.Namer