Alltag

Morgens früh raus, wofür das Haus? Abends erst wieder daheim, Was soll das sein? Jahrzehnte lang geht es so, wer ist da schon froh?

Zukunft

Vergangenes ist vorbei für immer vergangen ohne Vorwarnung beginnt dann Zukunft

Warten

Warten Verlorene Zeit Noch nicht soweit Geht es endlich weiter Heiter

Dement

Unvergesslich Zeit rennt Erinnerungen, sie verblassen Sind das meine Kinder? Dement

Schenk’ mir Dein Lächeln

Schenk' mir Dein Lächeln Schenk' mir Dein Lächeln Und schon hast Du mich, Kannst Mut mir zufächeln, Deshalb ehre ich Dich. Dein Lächeln baut auf, Hellt düstere Tage, Stützt meinen Lauf, Bringt Antwort, nicht Frage. Dennoch bleibt mir's ein Geheimnis – Hinter ein Frauenlächeln schaut kein Mann: Schätzt es Lebensfreude – will's den Verriss? Wer könnte dies wissen, aktuell und spontan? Dein Lächeln...

Jetztzeitgefährdet

Jetztzeitgefährdet Jetztzeitiggefährdet bleibt der Mensch, Selbst wenn er's nicht wahrhaben will, Denn er sieht oft nur eigene Größe, Unbesiegbarkeit ist ja sein Lebensziel. Gleichwohl: Nur in engen Temperaturgrenzen Bleibt dieses, sein Leben erhalten. Will er sich gegen Naturgesetze erheben, Wird dieses Leben rasch erkalten. Denn er braucht immerzu reichlich Sauerstoff, Wasser, Schlaf und...

Paradoxe der Ewigkeit

Ewigkeit, ein unbekanntes Konstrukt in das sich ein Jeder so hat verkuckt. Ein jedes Wesen ist danach süchtig, doch erleben sie diese nur flüchtig. Sie ist wie die Atemluft schön um uns, doch kommen wir nie zu ihriger Gunst. und sitzt sie doch immer so mit uns da, dem wurden wir bis zuletzt nicht gewahr. Sie schimpfen sich des Friedens Prediger, wünschen sich den Allfrieden, ewiger und doch...

Im Morgensein

Im Morgensein Im Morgensein begrüßt, Was uns die Nacht übrig lässt, Egal ob es sonnig oder ob's gießt, Ob letztes Träumen nässt. Das alles sei nun dahingestellt, Wenn Licht die frühen Stunden hellt. Es ist doch ein Wunder jedes Mal, Wenn wieder ein Sonnentag aufsteht Und rettend uns befreit von der Qual, Mit welcher der letzte Nachtmahr geht, Keine Schimäre uns mehr verfolgen kann, Vorbei die...

Keinen Hungernden interessiert

Keinen Hungernden interessiert Keinen Hungernden interessiert, Ob irgendwo Politiker Feste feiern Oder wo man Denksperren errichtet. Er will essen, weil er Hunger verspürt, Nicht irgendwelche Mantras nachleiern, Hilfen erwarten, wenn er von Nöten berichtet. Keinen Hungernden interessiert ein Ausspruch, Wenn der Magen knurrt und nicht gefüllt, Sein Durst noch nicht beseitigt ist, Natürlich auch...

Serien

Serien Serien binden mehr und mehr Lebenszeit, Halten Menschen schlaflos an Monitoren. Da frage ich: „Seid Ihr denn nicht gescheit? Wo liegen denn Eure wahren Sensoren?“ „Ist das Dauerschauen denn noch Unterhaltung Oder schon eine schleichende Sucht? Habt Ihr denn noch Lust auf Lebensgestaltung, Schon einmal Medienunabhängigkeit versucht?“ So ziehen sich Abende und Nächte hin, Die Lebensjahre...

Ich sage Dir

Ich sage Dir Zweifel gehören zum Menschsein, Auch wiederkehrendes Alleinsein: Der Geist arbeitet jedoch unablässig, Da wird manchem das Leben stressig. Hat jedoch die Hektik erst Lunte gerochen, Sind global viele Menschen aufgebrochen, Um ihr Tagwerk mit Sinnieren zu vollenden, Bewegten Herzens mit fleißigen Händen. Dem werden wir meistens nicht gewahr, Wie das einst einmal ohne Arbeit war....

Restbestände

Restbestände Immerzu holen uns Restbestände ein, Unentsorgt, aus den früheren Lebenslaufzeiten, Wenn wir es zulassen, dass im Dasein Die vielen Bilanzzieher mit uns dürfen streiten. Nichts wird daher drängend vonnöten sein, Als sich von Defizitfahndern zu trennen, Denn es ist und bleibt ja hundsgemein, Dass Feinde Frühschädigungen benennen, Die das nur aus zweiter Hand herhaben, Wo man nicht...

Woher kommt der Hass auf die Väter?

Woher kommt der Hass auf die Väter? Einst waren sie die Herren im Haus, Jahrhunderte hindurch Familienoberhaupt. Sie reisten meist zur Arbeit hinaus, Sie hatten an ihre Freiheiten geglaubt. Ritter kämpften im Morgenland, Während Frauen auf dern Burgen daheim, Wo man auch wieder zueinander fand Mit Minne im trauten Beisammensein. Auch da waren Frauen schon immer mächtig, Als Hausvorstand allzeit...

Sonnenstürme

Sonnenstürme Elektronen, Protonen, Neutronen Schleudert die Sonne immerzu aus Und trifft auf das Magnetfeld der Erde. Und die Abermillarden Photonen Bilden bei uns Polarlichter aus, Womit dies Nachtleuchten werde. In hellem Grün, auch in Lila leuchtet, Was mit Smartphones noch verstärkt Die Nachtwanderer am Himmel sehen, Wenn manches Auge sich feuchtet, Das Phänomen Lebenshoffnung stärkt, Dass...

Die schreiende Seele

Die schreiende Seele Die schreiende Seele Lässt sich niemals unterdrücken. Mit ihr gibt es auch kein „Wähle!“ Und leider oftmals kein Abrücken. Sie wird bis ans Ende Der Lebenstage schreien, Denn solch' Seelengelände Hindert meist am Befreien. So toben die Innenmächte, Bleiben unbarmherzig, Drängen sich in die Nächte: Es schwindet, was scherzig. Zu viel des Ernstens aber Fördert die Mördergrube,...

Verlorener Tag

Spät mittags stehe ich erst auf, der Tag ist schon in vollem Lauf Wieder einmal hab ich total verpennt, der Tag ist schon fast zu End' Lohnt sich noch was zu beginnen? Dem kann ich nichts abgewinnen Die meiste Zeit im Bett verbracht, schon wieder heißt es: gute Nacht

Nacht

Nacht funkelnde Sterne sanft strahlendes Mondlicht Ruhe vor dem Sturm Tag

Das Gewesene

Das Gewesene Irgendwann wird sich das Gewesene aus seiner Enge schälen und signalisieren, ob die Schatzsuche noch lohnt oder der Defizitfahndung anheimfällt. ©Hans Hartmut Karg 2024 *

Schon Junianfang

Schon Junianfang Während die Lavendelstöcke Erst im späten Juni blühten, Kamen sie heuer zum Junianfang – Erst unmerklich neben der Hecke, Wo sie ihr lila Feuer versprühten, Leuchten in hoffendes Jahr uns sang. Warum jetzt so früh? Klimawandel? Ist stärkere Sonnenkraft Täter Oder gar eine veränderte Welt? Was hilft aller Kohlendioxidhandel, Hat das Wetter nicht zu viele Väter, Die angeblich wir...

Alte Gewerke

Alte Gewerke Diese alten Gewerke, die es dazumal gab, Sieht man in Museen, im Freien, im Fernsehen. Mancher nimmt gern den Hut vor ihnen ab, Andere wollen nur auf sie herabsehen. Wie haben Menschen dies alles erfunden, Dinge, die heute niemand mehr braucht. Sie haben sich so furchtbar geschunden, Wo jetzt kein Schornstein mehr raucht. Der Geistreichtum hat sich bezahlt gemacht, Was an Technik...

Morgenzauber

Morgenzauber Wo sich erstes Vogelzwitschern hören lässt, Im Frühdunkel die Welt simmert noch leise, Tau grünsatte Wiesen flächig vernässt, Vorbeifliegt eine einsam-wache Meise, Ist es die Seele, die Auferstehen wählt, Wenn Sonnenstrahlen himmelsvermählt. Die letzte Grauwand zieht nach Osten ab, Morgenzauber nimmt in Besitz den Tageslauf Mit jenem Firmament, welches das Zepter hat, Bestrahlt den...

Zukunftsangst

Ungewisse Zukunft, von Ängsten geplagt Handeln gegen Vernunft, niemand hat gefragt Wolltest du dies' Leben, oder hattest anderes im Sinn? Sollte es dir mehr geben? Bevor es zu spät ist: beginn!

Alles was ich bin

Egal auf welcher Feier, Seid ihr zwei da. Es ist immer wieder die alte Leier, Denn ihr zwei kommt euch immer nah. Wäre ich doch nur ehrlich zu mir, Könnte ich die Wahrheit endlich aussprechen. Aber ich weis wir wären niemals ein wir, In mir tut jedes Mal ein Feuer ausbrechen. Wie du mit ihr lachst, Und sie berührst. Ich wünschte nur das du sowas mit mir machst, Irgendwann hast du sie verführt....

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!