Dezemberwelt

  Dezemberwelt Schon glaubte ich ganz schneeversessen,Dass auch dies Jahr in WendezeitenOhne Skischritt wird ausgemessenUnd grau bleiben des Landes Weiten. Nun weckte uns ganz früh am MorgenDes Schneepflugs lautes Weggeschiebe,Bescherte uns den WintermorgenUnd mit ihm...

Little

  Little Der Enkel musst' zuhause bleiben,In Quarantäne seine Klasse.Deshalb konnt' er auf WhatsAppp schreiben,Dass Schnee zu Kugeln er will fassen,Die er nun formt, um seinen Hasen,Den Little, daran lecken zu lassen.Schneeweiß die Dächer, viele Straßen,Er will ein...

Warum?

 Warum ergötzest du das Firmament deiner Sterne wenn meine Flamme erloschen und die Verzweiflung mein Blut behemmt? Rette mich! Rette mich! Hattest du nicht diesen Turm aus deinem verhassten Fleisch gebaut damit der eisige Grund nicht mehr dein Herz durchbohrt? Und...

Das Feine

  Das Feine Das Feine unterscheidet sich von Grobem,Indem es dem Sanften noch Chancen lässt,Sich dort einzufinden, wo es ohne TobenDie Seele labt, das Gemüt nicht nässt. Das Feine sucht sich die MorgenröteUnd möchte die Stille genießen.Dazu braucht es nicht die Laute...

In den Frühzeiten der Musik

  In den Frühzeiten der Musik In den Frühzeiten der Musiksuchten im Tanze Frau und Mann sich.Das Alter schaute zuund zog sich nach und nach zurück. Im Tanz und nur mit ihmwurden Beziehungen geknüpft.Trotz der dörflichen Engegab es die Freiheiten im...

Du

Du bist für immer Meins. Wir zusammen sind eins, in dieser Welt aus tausenden zerbrochenen Einzelstücken. Das sagtest du zu mir, so beiläufig, in dem Moment einer unbeschwerten Minute.Jede andere Minute voller unlösbaren Probleme, haben wir erfolgreich ignoriert und...

A.

Du gehst den letzten Schritt.Nimmst die dunkle Melancholie mit.Der Mut gibt dir einen Tritt,für den perfekten letzten Schritt. Die Angst ist ein furchtbarer Begleiter.Die Neugierde treibt dich weiter.Nach unten, hinab in die Dunkelheit.In einem schneeweißen Kleid -in...

Zukunft

In meiner Zukunft wünsche ich mir ein Haus, ein kleines Haus, das genügt mir. Ich wünsche mir eins, zwei Fenster, die mich in die Welt blicken lassen. Die mich aber trotzdem beschützen. Ich wünsche mir etwas in diesem Haus, das mich meine Einsamkeit nicht spüren...

Sie

Sie war wie ein Universum. Ich war gefangen in diesem Universum. Ihre Augen wie die Sterne. Ihr Lächeln, der Gott an den ich glaubte. Als dieses Lächeln erlosch, erlosch auch Ich.Der Glaube an sie war nicht falsch, aber auch Glaube kann Personen, die keine Hoffnung...

Unsere Liebe

Wenn unsere Liebe ein Buch wäre, dann müsste man zwischen den Zeilen lesen, um die guten Dinge zu sehen.Viele meiner Freunde sagen, dass sie unsere Liebe nicht verstehen.Sie sagen mir, ich soll von dir weggehen.Du bist zu oft der Grund für meine Tränen.Vielleicht bin...

Sonnenstrahlen

Ich wache auf, sehe die Sonne durch das Fenster. Weg mit den Gespenstern. Es lebt sich schöner, wenn die Sonne scheint, weil dann Alles so viel erträglicher scheint. Dann gibt es Dich und Mich, vielleicht sogar lebenslänglich. Wir streiten oft, wenn es draußen kalt...

Nachts

 Nachts. Lange Gespräche. Du und Ich. Wir beide zusammen hier. Sitzen eingekuschelt in Decken nebeneinander. Auf dem Dach über der Großstadt. Trinken Wein und essen Pasta. Genießen die gemeinsamen Augenblicke. Sind füreinander da. Lieben uns. Nachts.

Zerstörerische Liebe

Glasiges Funkeln in deinen Augen. Diese Augen, die mir so sehr den Atem rauben. Leere Worte aus deinem Mund. Den Worten, denen ich so sehr verfalle, ohne Grund. Dein Lächeln, welches mich so berührt. Dein Duft, der mir den Atem abschnürt. Ich weiß, dass du nicht gut...

Wisse

WisseWisse,wenn niemand Dich mehrattraktiv findet,niemand mehretwas von Dir wissen willund keiner sich mehrnach Deinen Befindlichkeiten erkundigt,ist es vielleicht an der Zeit,sich die Frage zu stellen,ob es jetzt reicht.Wisse aber auch,dass dies die...

Des Menschen Wohl?

  Des Menschen Wohl? Sehr schnell wandern die Zahlen,Bildschirme sind ohn' Gnade.Du möchtest lieber malen –Der Zeitfresser sagt: „Schade!“ So viel zieht an Augen vorbei,Sehr bunt mit wenig Zeit zum DenkenUnd rinnt vorbei als Vielerlei,Kann keine Nachdenkzeit Dir...

Rede doch einfach mit mir

  Rede doch einfach mit mir Rede doch einfach mit mir,Sag mir, wo Dich der Schuh drückt,Was Du an mir sehr magstUnd was Du nicht magst. In guter PsychologenmanierKannst Du mir das alles schreiben.Ich bin Dir gar nicht böse,Ich bin nicht beleidigt! Längst weiß ich von...

Der IQ sinkt!

  Der IQ sinkt! In diesen Industrienationen,Selbst wo Genies erfinden Drohnen,Man in Bildschirme kann versinkenBeginnt der IQ abzusinken. Sind es die Gene, die Suchtmittel,Chemieprodukte vom Weißikttel,Abgase oder die Verstrahlung,Die Futtermittel,...

Der Blick zum Himmel

  Der Blick zum Himmel Manche schauen mitunter nurvon den Höhen ihres Gebirges herunter.Da fallen Autos und Häuser klein ausund Menschlein eilen rasch in die Ferne. Sollten sie nicht auch nach oben blicken,nachts zu Mond und Sternen sehen? In der stillen...

Unblind

Wo leuchtend noch Lichter Die Stille durchflogenUnd kalte Gesichter Die Stirn in Falten zogen Die Tür schallt gewichtig Und glättet die WogenMein Tun erhält Einsicht Dort führen bis heute die Stufen hinab Ins  dunkle Verlangen, denn dort ist mein GrabWo jetzt noch bei...

Erzählte Verkleisterung

  Erzählte Verkleisterung Sie plätscherte so vor sich hin,Die Unterhaltung, sie war gut,Brachte auch viel GemütsgewinnUnd spürte auf den Lebensmut. Behutsam ging's langsam voranZu Schlachten, die geschlagen waren,Denn mit Gleichaltrigen kannMan fabulieren – noch nach...

Lebenserwartung

  Lebenserwartung Der Test gilt ja als evaluiert,Von Koryphäen austariert,So dass man keine Fragen stellt –Gar mancher wird zum Forscherheld. Wer fragt schon nach, wenn Retter nahen,Die nach nichts, als den Viren sahen,Wenn endlich ein Impfstoff in SichtUnd so dem...

Das Gespensterschiff

 Sie zechten mit Seelenpiraten.Nach eingeborenem KörperkampfAuf hoher SeeKrallten ihre TotgeweihtenIns Leben mit Weh.Dennoch demutsgekröntSchenkt die Liebe Gottes ihren Frieden.Aber die ErhabenenAus kussgegossenem * KupfermundSprechen auf hoher See die Toten...

Nahe der sagenumwobenen Insel der Sirenen

Wir Schwestern wir sangenNahe der sagenumwobenenInsel der Sirenen.Dem Fischer mit dem Netze ein Lied.Wir, waren die Stimmen, die klangen.So flossen auch Tränen, die rannen.In Trance rhythmischer WogenTobte das MeerPochte es dunkel im Herzen.In der Angst der...

Was will der Mensch denn machen?

  Was will der Mensch denn machen? Was will der Mensch denn machen,Wenn das alte Hirn noch wach,In der Welt mit LachenEr löst sein Ungemach? Wie soll er reagieren,Wenn Käse man herträgt,Um Neider zu verführen,Weil sich die Missgunst regt? Das hat der alte Herr nicht...

Nach den Wahlen

  Nach den Wahlen Man wird Dich nicht mehr loben,Wenn Du nur andere drängst,Dass sie Dich tragen nach oben,Nur weil Du an Herrschaft denkst,Mit der Du Einfluss erhoffst,Weil Du permanent kritisierst,Die Kanäle dadurch verstopfstUnd kaum zur Freiheit uns führst. Unsere...

Dein Geburtstag

Dein GeburtstagHeute hast du Geburtstagund das wird ein schöner Tagalle deine Freundekommen heut zu dirWir tanzen und wir singenund lassen die Glocken erklingenrennen über Stock und Steinhüpfen auf einem BeinHeute hast du Geburtstagund das wird ein schöner Tagalle...

Zeitnatur

  Zeitnatur Die Zeit wird sich nicht nach uns umdrehenUnd sich auch nicht nach uns umsehen,Wenn wir dereinst gegangen sind.Zwar mögen noch unsere Winde wehen,Manche Lande schon nicht mehr stehen,Doch für uns bleibt sie auf ewig blind. Sie wird sich wirklich niemals...

Zukunftswelt

  Zukunftswelt Der Mensch will alles an sich reißen,Was er nur irgend haben kann,Denn er muss immer sich beweisen,Dass Krone er im Schöpferwahn. Auch wenn nur Windhauch der Natur,Will er doch selten anerkennen,Dass nicht nur alles an KulturEr darf als Eigenrecht...

A selfish promise

 And once again i’m standing in the darkOf a cold december’s day in the evening riseAs suddenly something crosses my sightA luminous gloom behind a colorfull pair of black eyes There’s a light that shines inside youAnd i see itSo don’t you dare to deny me I will free...

Man sieht sie gerne

  Man sieht sie gerne Man sieht sie gerne in Hotels,Die Frauen mit geschminktem Lächeln,Die alles haben schon erlebt,Die Mutterschaft, die Leidenschaft,Reichtum und manchen Segen,Das Eheglück – und Scheidungsleid. Jetzt sehen sie gelassen zu,Wie Jugend turtelt schon...

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!