LEER

Vermag die Leere etwas zu lehren?Und wenn ja, was? Oder kann die Leere nur die Leere mehren?Womöglich versteht es mancherdie Leere etwas zu lehren Philosophisch oder religiös betrachtet,möchte der eine oder andere die Leere sehr ehrenDoch die meisten werden wohl der...

Gedichtfragen

Ist dies ein Gedicht oder das?Wer hat ein Gedicht als Gedicht verfasst?Wem hat es gepasst? Was kann ein Gedicht?Was kann es nicht? Was will ein Gedicht?Will es überhaupt was? Wer, wer braucht ein Gedicht?Der, der es schreibt?Der, bei dem es bleibt?Der, den es...

Lawrow lyrisch im Krieg

Tag 66 des Ukrainekrieges Wer Gedichte schreibt, ist nicht unbedingt ein besserer MenschNein, nein, das ist er oftmals leider nicht Auch besonders einfühlsam braucht nicht jeder Dichter zu sein Er kann sogar eiskalt, hart und herzlos seinund sich von Mitgefühl und...

Austausch

Lyriker, tauscht ihr euch ausoder weilt ihr stets poetisch abgeschlossen zuhaus? Dichter, regt euch gegenseitig geistig anund dann bleibt ideenreich und sprachgewaltig dran!So kann das mit der Dichtkunst auf Erden noch was werden Igelt ihr euch dagegen mit euren...

Tagsüber, nachts

Sie sind dir wohl bekannt - deine Erwartungen,Hoffnungen, Sehnsüchte, Träume, Wünsche Denn sie begleiten und leiten dichwie allzu vertraute aufdringliche Freunde,die dir häufig werden zur Last Tagsüber hast du sie in der Hand und sicherheitshalber in die kleinste...

Grosses Licht, kleine Leuchte

Wer sich selbst für das strahlendste Licht hält,der sich in dieser Einschätzung sehr gefälltEr kann nicht einmal mehr die Sonne sehen,weil er den Vergleich mit ihr nicht würde bestehenAuch andere Helligkeit erkennt er nicht,denn niemand außer ihm hat für ihn...

Der Mensch nimmt sich zu viel heraus

  Der Mensch nimmt sich zu viel heraus Der Mensch nimmt sich zu viel heraus,Glaubt, Schöpfungskrone gar zu seinUnd ruiniert das Erdenhaus,Weil er meint, alles sei nur SEIN. Meere sind plastiküberschwemmt,Er sorgt für Überlastungstage,Bleibt darin weiter...

Vegane Rettung

  Vegane Rettung Warum soll ich ein LebewesenAus dem Wasser zieh'n und töten,Ausnehmen, um es dann zu essen,Wenn das mir Erbsen ja auch leisten? Soll ich Schweine ersticken lassen,Qualen zufügen, Todeskampf,Damit ich das verbrauchen kann,Was Erbsenproteine...

Einsam, gemeinsam

Der Mensch mag auf Dauer anderen Menschen nicht entrinnenEr kann sich aber auf sehr, sehr wenigoder sehr, sehr viel Miteinander besinnen Er darf einsam oder gemeinsam durchs Leben gehenund seine Zukunft alleine oder im Zusammenhang  sehenEr will reden, reden oder...

(UN)GLÜCK

Definiere Glück und du hast dazu tausend und mehr IdeenDir fällt stets etwa Neues ein, was Glück könnte für dich sein Doch hast du Unglück im Leben,hat es oft an nur einem einzigen wichtigen Mangelpunkt gelegen Dann können dich auch tausend Glückspunkte nicht zur...

Dichters Grenzen

Ein Dichter seine Zeit und seine Grenzen kenntEr sie offen nennt und  sich stets ganz ehrlich dazu bekenntDenn er weiss Bescheid: " Spätestens der Tod wird's richten -er kann dann nicht mehr dichten!"Das wird vermutlich so seinEs sei denn, Alzheimer hole ihn vorher...

Rollenspiel

Du sagst, du seiest wahrhaft duDu spielest keine RolleDu seiest stets authentischDu seiest immerzu nur du Doch das stimmt nichtJeder spielt eine, spielt seine RolleNach seiner oder fremder Wahl Mit Freude oder unter Qual ohne Zahl Freiwillig oder aufgezwungen,...

Schlüpf hinein

Du bistein König,ein Bettler,ein Clown,ein Trotzkopf,ein fröhliches Kind,du...und noch viel mehr.Du glaubst es nicht?Probier`s aus.Singein Liedmit allem, was du bist.Gib allesundschlüpf singend in die Rolleeines Trotzkopfs, der mit den Füßen stampft,eines Clowns, der...

WARUM? – nicht erlaubt

Nein, Menschen dürfen GOTTES einzelne PLÄNE nicht sehenSelbst Gläubige, GOTTES KINDER, können den VATER oftmals nicht verstehenWarum liess er SEINE ERSTE LIEBE, die Juden, mit Adolf Hitler allein? Warum griff ER nicht rechtzeitig gegen den teuflischen Verführer...

NichtWORTE

Barmherzige, ermutigende, gute, tröstende, warmherzige Worte,die nie gesprochen, nie geschrieben, sind wirkungslos gebliebenDenn nicht gesprochen, nicht geschrieben,haben sie ihre rettende Kraft vermiedenZurückgehalten können sie ihren Zaubernicht entfalten und kein...

Diabolische Worte

Worte sind nicht Schall und RauchDenn der Teufel macht von ihnenreichlich, reichlich GebrauchEr versteht uns mit hetzerischenund schmeichelhaften Wortenzu berühren und zu verführen Ohne deren diabolische Krafthätte es Auschwitz niemals gegebenWie viel solch bösartige...

“Was tun?”

  „Was tun?“ „Was tun?“ sprach Zeus,Auch Götter sind manchmal ratlos –Selbst die im Gehäus',Im Olymp – oder die auf Athos... Fragen sich Götter dann:„Haben wir da oben versagtOder ist nur der Mensch irgendwannIn seinen Kriegereien versackt?“ „Was tun?“ spricht der...

Alles was uns bleibt

  Alles was uns bleibt Alles was uns bleibtSind unsere Liebesstunden,Wenn wir in Amors RundenErleben, was das Glück umschreibt. Da gibt es nichts zu rütteln:Der Liebestag sei Mein,Beseelt den Horizont allein,Lässt Nöte mich abschütteln. So wird aus Mein das Wir,Bleibt...

Übertragung

Ein Wort.Du beginnst es zu schreiben.Und??Was macht es mit dir?Nimm ein Lächelnschreib es aufund siehwas es macht.Tanzt es auf dem Papier?Berührt es dein Herz?Lässt es deine Augen strahlen?Erinnert es dich an etwas?Was passiert mit dem, der es liest?Lächelt er...

ALTERSWEISHEIT

Alter - wer es hat, hat im Leben so einiges erreichtSogar wenn er sonst kaum etwas erreicht hatDoch dessen ist sich der reife Menschin seinem Altersfrust oft nicht bewusst Sollte er dagegen Lebensweisheit besitzen,wird sie ihn vor Undankbarkeitund Unzufriedenheit...

STILLE!

Stille ist göttlicher Wille Das können wir schon an JESUS CHRISTUS sehenSelbst GOTTES SOHN vermochte seinen schweren Dienst auf Erdennur durch stille Gebetszeiten mit dem VATER zu bestehenBesonders in der Stille erfülle sich GOTTES WILLEImmer wenn wir mit dem HERRN in...

Poetischer Gedankenfluss

Eine lyrische Kraft hat sich für das Lyriker-Leben ein wahrhaftinteressantes, sinniges Pseudonym gegeben: gedankenflussJa, ohne Gedankenfluss wäre es mit der Dichtkunst ausKein einziges Wort käme aus dem lyrischen Herzen herausUnd auch mit diesem Poetik-Forum wäre...

UMGANGSKUNST

Fehler und Schwächen der anderenbrauchst du nicht zu übersehen Doch willst du mit Menschen gut umgehen,vielleicht sogar freundschaftlich zu ihnen stehen,dann solltest du in der Regel ihre Fehlerund Schwächen gnädig übergehen Sonst könnten grösste Konflikte...

Frage nicht

  Frage nicht Frage nicht nach den Marotten,Die der Exaltierte trägt,Förder' auch nicht die Kokotten,Deren Spiegelbild erregt. Schaue lieber zu Normalen,Die selig, ohn' HypothekDas Herz nicht haben voller QualenWeil sie auf ihrem guten Weg. Denn das ist ja die...

Harmoniebedürfnis

  Harmoniebedürfnis Es gibt sie schon, die Sternezeichen,Die den Harmonien zugetanDürfen wir ihrem Ideal ausweichen,Ist das Astrologenwahn? Man muss ja gar nicht alles glauben,Auch Horoskope können irren:Sie können Sicherheiten rauben,Weil um uns immer Ängste...

Ein Lied

Liebe die wir liebenTriebe die uns triebenSchmerzen in unseren HerzenWunderkerzen sprühenUnd verglühen

Stille

Stille ist...Inspiration. Raumwird freifür alles,was „zu uns kommen“ möchte…. © A. Namer 

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!