LIEBE-Geber und LIEBE-Nehmer

Die Arbeitswelt unterscheidet Arbeitgeber und ArbeitnehmerDie einen bieten Arbeitsplätze an,die anderen nehmen sie begeistert oder notgedrungen anEs gibt Arbeitgeber, die finden niemanden,dem sie ihre Arbeit geben könnenEs gibt Arbeitskräfte, die nimmt keiner anAuch...

Gedankenlos

Was ist bloß mit meinen Gedanken los?Wann werde ich sie endlich, endlich los?Die Ängste und die Sorgen,die sich täglich neue Ängste, neue Sorgen borgen?Den Egoismus, der mich führt vom DU zum ICHDie Erinnerungen an Dinge, die mich reuenDie Gedanken in der Nacht, die...

Wer lügt?

Sie behaupten: "Alle, alle lügen und betrügen."Sie schmähen die freien Medien als "Lügenpressse"In ihrem erträumten Dritten Reich machen sie es den Nazis gleich Sie schämen sich ihrer Gesinnung nicht,schlichte Sicht wird ihnen zur BürgerpflichtSollten sie tatsächlich...

Der Sand

  Der Sand Ein Grauband trübt, der Himmel weint,Blau könnt' er endlich werden,Wo Strahen flieh'n und Wolken zieh'n,Als gäb's sonst nichts auf Erden. Das Jahr war heuer sonderbar,Wenig gab es an Hitzewellen.Doch mittendrin, ganz ohne SinnKamen plötzlich Sandwellen. Die...

Ich kenne eine Frau

  Ich kenne eine Frau Ich kenne eine Frau,Die weiß immer genau,Wie sie doch eigenhändigDas Kind im Manne bändigt. Als ob sie locken könnteAllein mit ihrer LendeSieht sie ihn forschend an,Er nicht mehr fliehen kann... Er kuscht, will Freude fächelnMit werbungsliebem...

Gedanken-Kuddel-Muddel

Gerade Gedankensind Gedanken,die ich gerade eben denke.Es gibt aber auch gerade Gedanken,also Gedanken, die geradewegs aufs Ziel zustreben.Ganz anders, als die kurvigen Gedanken, die Slalom fahrenund lange brauchen, bis sie irgendwo ankommen.Anders das...

Björn, nicht dein Ostpreussen!

Ach, liebes Führerchen, ach Reichskanzler im Wartestand,ach, bekanntester Flügelmann im ganzen deutschen LandLieber Höcke, Björn, du bist wie ich der Heimat unserer Vorfahren fernDu trägst mit Stolz und mit  Schmerzen unser geliebtes Ostpreussen gern im HerzenFür dich...

Politisches Reden

Politik ist die Kunst, im geeigneten Augenblicküber die richtigen Themen und  Leute zu den rechten Leutenam rechten Ort das Rechte zu sprechenOder es aufzuschieben oder ganz zu unterlassenPolitik ist die Kunst, mit vielen Worten wenig, nichtsund auch noch stets das...

Geruchsumarmung

Mit deinem Duft nach erdigem Holz,marzipanischer Tinteund honigsüßen Luftschlössern,hüllst du mich in einen neuen Geruch,der, wie frischer Morgentau,unter meiner Haut tanzt   © Scully van Funkel - Keller

Geistige Befreiung

Geistige Befreiungöffnet die Dogmen-Fensterund spült die veraschten Überreste weg                                                                                           vom Tag                                                                          vor dem Tag,  ...

Freiheit

Ich sei kein Dichter,hast Du gesagt,weil ich Dir keinen Reim machen kann,hinter dem Du mich verstecken kannst   © Scully van Funkel - Keller

Persönlicher Wortmüllcontainer

Er wird immer grösser, er wird immer öfter geleertUnd dennoch wird er schneller und schneller voller Die Müllabfuhr hat uns schon wiedereinen noch größeren persönlichen Wortmüllcontainer hingestelltSie macht zudem häufiger ihre Runde Doch diese Zeit ist nicht die...

“Das brieflesende Mädchen am Fenster”

  „Das brieflesende Mädchen am Fenster“ Vermeer hat diese Bild gemaltMit dem Mädchen, das brieflesendUnd fein frisiert, schön von GestaltVersunken und für uns abwesend. Offen bleibt das Unsichtbare,Nichts Wirkliches ist anzunehmen,Dass an Vermutung man nicht spare,Wir...

Erwünscht war ich nicht immer

  Erwünscht war ich nicht immer Erwünscht war ich nicht immer,Man kann ja alles niemals haben.Mitunter wurde es dort schlimmer,Wo man negierte meine Gaben. Es kommt viel Konkurrenz im Leben,Rivalität bleibt allzeit Fakt.So gibt es leider das Bestreben,Dass Neid Dich...

Gasland-Kinder

Das Gas entfaltete seine massenmörderische MachtEs hatte millionenfachen Tod gebrachtDoch was hat das Gas mit den "Gasgebern",ihren Kindern und Kindeskindern gemacht?Pflanzen sich Bosheit, Gesinnung, Verbrechergeist von Generation zu Generation fortund von einem zu...

Liebes-Autobahnen

Schließ mal bitte deine Augen...Erinnere dich an einen Moment in deinem Leben, wo du geliebt hast…Deine Eltern, Geschwister, eine/n Freund/in, ein Kind, ein Tier, einen Augenblick……Spür mal hin…Wie fühlt sich das an?Kannst du es immer noch spüren?Ja, nicht wahr?Liebe...

Die Unvollkommenen

Wir sind die Gebrochenen,die geknickten Halme,inmitten einer perfekten WieseWir sind diejenigen,die zu viel weinenoderlautlos im Zifferblatt des Vorbeigegangenenver      sch             wind                        en   © Scully van Funkel -...

Das Warten

Vom Rhythmus des Lebens absorbiert,hat die Sprache ihre Worte verlorenDoch in der schweigenden Zeitlosigkeit,vergnügen sich die Menschen,geduldig wartend,bis die regenschwangeren Wolken niederkommen  © Scully van Funkel - Keller

RAUM ohne VOLK

Die Nazis sprachen vom "Volk ohne Raum"und lebten ihren verbrecherischen Eroberungs- und VernichtungstraumHeute bildet Deutschland weiter einen dichtbesiedelten Raum Doch der Raum wurde zum "Raum ohne Volk"Es gibt hier viele gute, schlechte Menschen aller Herren...

Völlig egal

Ob du ein Gedicht schreibst oder nicht,Ob mit Blut, mit Herzblut oder schlicht,Ob du in diesem Lyrik-Forum bleibst oder nicht,Wer du bist und was du treibst, woran du dich reibst,das alles, alles hat kein GewichtDu bekommst niemals ein Gesicht Trotz deiner...

In der Therme

  In der Therme Solange die Winde noch wärmen,Sieht man die Menschen in Außenbecken,Wo sie unterhaltsam vom Wasser schwärmenUnd ein wenig ihre Begleitungen necken. Da schwimmen sie, die vielen Graumelierten,Auch Weißhaarige und jene, die ohne Haare,Deren großes Auto...

Neu müssen wir uns jetzt erfinden

  Neu müssen wir uns jetzt erfinden Hat man uns einst nicht aufgetragen:„Die Erde sei Dir untertan!“Doch wer kann heute denn noch sagen:„Nicht ausgelöst hat das den Wahn!“ Wer sich als Schöpfungskrone sieht,Sich um die Schöpfung nicht bemüht,Weil kein Profitdenken er...

KREUZESLIEBE

JEJ     E     S    U    SUS_LEL    E    B    E    NEN_LIL    I    E    B    EBE_KRK    R     E     U     ZEZ_Jesus Christus, unser Erretter, unser Heiland, Gottes Sohn,der nun sitzt auf höchstem Himmelsthron,starb im Gehorsam  zum Vater und aus Liebe zu uns für unsere...

Stillstand

Du möchtest entkommenDu möchtest weiterkommenDu willst, dass was geschiehtDu willst, dass du es endlich siehstDu willst, dass genau das Richtigeund Wichtige geschieht Wenn nicht im ganz Großen, im Allgemeinen,so doch bei dir im Kleinen Du erlebst jedoch beklommen und...

Reim(los)

Auch ganz ohne Reim kann ein gutes Gedichtein gutes Gedicht seinDenn der Reim allein lässt noch nichts gelingenGehaltvolle  Lyrik will in des Poeten Innerstem erlitten,errungen, erstritten werdenWas dem tiefsten Herzen entspringt,was aus der Seele des Dichters und...

Reimgedicht

Nicht jeder Reim berührt Nicht jeder Reim erspürt, was Leben bringt,wie Leben klingt,  worum das Leben ringtNicht jeder Reim spürt mit Wortwitz, Wortgehaltund Wortgewalt in die hohe Dichtkunst hineinNicht jeder Reim verführt den Leser zum Denken,Lieben, Sehnen,...

Mädchenkleider

  Mädchenkleider Kleider, bemalt mit großen Blüten,Hell, bunt und sommerlich leicht,Wollen windflatternd ihren Leib überschütten,Dass man Aufmerksamkeit doch erreicht. Die Formen können gar Vieles betonen,Doch andeutend sehr wenig zeigen,Damit freundliche Männerblicke...

Der Westen

  Der Westen So gern wird der Westen von denen verlacht,Die noch in der Altsteinzeit leben:Wer damals möglichst viele umgebracht,Der durft' sich zum Helden erheben. Natürlich hat der Westen auch Fehler begangen:Immer wieder wurden Machtgelüste ausgelebt,Willkürlich...

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!