Angst

Durch manche Angstkommt man eher,wenn man sich nicht in sie hinein stürzt,sondern durch sie hindurch wächst.© A. Namer 

Charakterstärkung

Oft bildet man sich ein, auf einigen Gebietenganz besonders, anders und vor allem besser als etliche zu seinDoch meist ist das nur ScheinDarum lassen wir ein solchesegoistisches, falsches Denken lieber sein Wenn wir uns davon befrei'n,wird unser Charakter stärker...

Großelternaura

  Großelternaura Weit entfernt sind Enkel aufgewachsen,Lebten die Kindheit von Großeltern fern,Wurden ohne deren Nähe langsam erwachsen,Doch Sehnsucht blieb der naturwüchsige Stern. Nur zweimal trafen die Großeltern im JahrMit den vielen Enkelkindern zusammen,Weil die...

Wassermanien

  Wassermanien Da fragen sich doch manche tatsächlich,Ob sie etwas ausrichten könnten,Wo diese Heißzeit doch ursächlichUnd wir uns an Zerstörungen gewöhnten. Es ist so einfach: Es liegt am Handeln,Wenn die Umwelt nicht mehr intakt,Wir naiv, wie beim SchlafwandelnUnd...

(Nicht) der

Nicht der, den anderen in dir sehenNicht der, den du in dir siehstBist du - und ähnlich ichDu bist der, den GOTT in dir siehtIch bin der, den GOTT in mir siehtSchon jetzt, spätestens aberin der nächsten Dimension Stephan Wannovius, Aachen, den 26.07.22

Einen Kosmos

  Einen Kosmos Ein Kosmos fällt nicht ohne FleißAuf die Erde, nie zufallsgeboren,Wenn er ehrlichkeitsverschworenAufgebaut, bescheiden und leis'. Einen Kosmos hab' ich erschaffenAus Wörtern, die Welt so erweitert,Manche damit auch erheitert –Doch ächte ich...

Ich mache die Rechnung auf:

  Ich mache die Rechnung auf: Wenn zehntausend Stadt- oder DorfbewohnerJetzt jeden Tag pro Woche einmal duschen,Ich milde zwanzig Liter Verbrauch berechne,Vernutzen sie 511 Millionen Liter Wasser pro Jahr! Duschen sie dagegen nur noch dreimal pro Woche,Dann sind sie...

Sei der, der du bist

Sei der, der Du bist,dann bist du der Beste,der du sein kannst !!! © A. Namer Wer bin ich? Was will ich? Was versuche ich zu sein? Bin ich das - was ich wirklich bin - oder versuche ich ein anderes Bild von mir zu zeigen? Wie oft trage ich eine "Maske" oder spiele...

Glocken

Wenn ich dir sage: „Stell dir eine Glocke vor “, hast du ein klares Bild vor Augen….Wahrscheinlich kommen darin weder eine Mülltonne,noch ein Topf oder ein Blecheimer vor.Ob du es glaubst oder nicht – ich habe sie spielen hören – und es klang bezaubernd…Lassen wir die...

Zäh wie Kaugummi

Manchmalklebt das Lebenso zäh wie Kaugummian mir.Ich kau`s dann kräftig durch:Schmeckt`s immer noch fad,klebt`s an den Zähnen,dann -spuck ich`s aus.Gedicht aus.P.S.: Nein, nicht ganz!;)Lollipop`s,Bonbons, Marshmallows,Schokolade, Pralinen,Gummibeeren & Co.Ihr seid...

ENTSETZEN

Passen wir als Deutsche besonders auf, was wir sagen,damit wir nicht wieder kollektiv versagen.Schon die alte Schuld ist kaum zu ertragen..Wenn ein bekannter Dichtervon einem anderen als "Minderwertigem" * spricht,dann bricht er mit aller Humanität und menschlicher...

(Un)gesundes Unverständnis

Menschen, die keinerlei Seelennöte plagen,können häufig an der Seele Erkrankte nicht ertragenDenn deren Nöte und Sorgen mussten sie selbst nie tragen Deshalb werden sie häufig im Umgangmit den psychisch Notleidenden versagen Jede Gruppe lebt in ihrer Welt,die wenig...

GOTTES KIND, nicht Götterkind

Wer an Götter glaubt, mag von Götterkindern redenVielleicht bildet er sich sogar poetisch ein,selbst ein Götterkind zu seinDoch Juden, Christen und Moslems wissen:GÖTTER und deshalb auch GÖTTERKINDER gibt es nicht, denn GÖTZEN haben kein Gewicht Allenfalls ein von...

ABRAHAMS WEISHEIT

Jeder mag glauben und zweifeln, was und woran er willDoch ich selbst kann es nur schwer ertragen,wenn gebildete Menschen uns in Lebensfragenmit diversen Göttern plagenUnd sogar in Gedichten darüber berichtenManchmal tun sie das lediglich, um uns zu sagen:Sie wurden...

Götterkind

  Götterkind Mild heran wächst die Seele dem,Der in Friedenszeiten als KleinkindMit Roller und buntem WimpelemblemAuf der Straße gefahren in frischem Wind. Geführt von liebender Elternhand,In den Arm genommen, ans Herz gedrücktIm Leben mit Neugierde und wachem...

Gekränkte Seele

  Gekränkte Seele Schwer wird's, die Freuden einzufordern,Wenn die gekränkte Seele führt.Zuneigung kannst Du da nicht ordern,Wo Gutes nur höllengeführt. Verdreht, verkorkst, in UnterlageWähnt sich der Mensch, feindlich zu leiden,Gelangt so in schräge SchieflageUnd...

Bergimpressionen

Verglühende Sonne zieht Schattenaus dem Tal gipfelwärtswie dunkel die WeltKlangvollbreitet Stillesich vor dir aus...Gletscherweinen Sturzbächein dürstende Naturblühende Landschaft

Wenn du einen Traum hast…

Wenn du einen Traum hast, träume ihn – so groß, so weit, so stark du kannst… Schenk ihm deine Wörter, deine Farben, male ihm Bilder, singe ihm Lieder und sende ihn hinaus in die Welt… Irgendwann wird er lebendig, für dich, durch dich, mit dir oder für irgendeinen...

Nicht nach dem Ruf streben

Du solltest bedenken:Das Streben nach gutem Ruf bei den Menschen,musst du dir meist schenken Denn was sie über dich denken, kannst du selten wirklich lenken Du darfst jedoch nicht ruh'n,das Rechte vor GOTT zu tun Egal ob andere das schätzenoder dagegen hetzenStephan...

Der Ruf hat (keine) Macht

Für einen guten Ruf ist so mancher bereit,seine Seele an den Teufel zu verkaufenDenn, was andere sollen über einen denken,das möchte man mit allen Mitteln lenken Oft ohne jegliche moralischen Bedenken Doch Gläubige wissen: JESUS CHRISTUShat uns von Eitelkeitund der...

Der Ruf

Wer kennt schon seinen Ruf genau –egal ob groß, ob klein, ob Mann, ob Frau?Ruf kommt von rufenwillst du ihn kennen,musst du ihn suchen.Aus-ge-rufenhast du ihn sicher nicht,er versteckt sich gern,kommt ungern ans Licht.Wie ist mein Ruf?Ich weiß es nicht.Ich weiß auch...

Befreit leben

Mit den Lebensjahren häufen wirBosheiten und Verletzungen an,die wir von anderen Menschen erfahren Doch in der Verbitterung liegengrosse gesundheitliche Gefahren Ältere und Alte, lasst uns das ersparen!Werfen wir das Schlechte von uns weg!Entdecken wir einen neuen,...

Wertvolles

Geschenkte Momente der Aufmerksamkeitundkleine Gesten "von Herzen"sindTortenstückefür die Seele !!!Lasst uns "schlemmen" !!!© Anita Namer  "Danke" an jeden, der mir in meinem Leben begegnet ist - und mir auch nur einen Augenblick an Zeit geschenkt hat. "Danke" für...

Gartengespräche

  Gartengespräche Wenn Du merkst,Es gäbe zu wenig Gespräche,Weil Du nur werkst,Nicht mehr Blumen siehst und Bäche,Dann wird es Zeit, mit selbst gezogenen PflanzenDes Nachbars Augen zu umtanzen. Damit gibt es so viel mehr an Freuden,Wenn wir mit den kleinen...

Im Paradiesgarten des Friedens?

  Im Paradiesgarten des Friedens? Einst spielte ich sinnenverloren im SandkastenUnd ganz früh auch an den Bombentrichtern,Als nach meiner Geburt keine Panzer mehr rastenUnd die Übeltäter endlich vor den Richtern. Siebzig Jahre habe ich Frieden erlebt,Kindheit,...

Entscheidungen

Es ist jeden Tag eine neue Entscheidung…...sich für die Liebe zu entscheiden…...sie überall zu suchen…...vor allem in uns selbst…© A. Namer...inspiriert durch einen Kommentar v. Stephan Wannovius  

Grauenvolle Heimatgeschichte

Heimatgeschichte macht das Grauen der NS-Zeit und früherer Jahrhunderte persönlich Tauchst du in die Geschichte deiner Stadt ein,wirst du erschrecken Vielleicht werden dich die Untaten ihrer früheren Einwohner wecken Sieh wenigstens du nie zu,wenn Menschen Menschen...

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!