Rück(SICHT)nahme//

Habe ich viel zu erklären oder erkläre ich nur viel?//Habe ich viel zu erledigen oder erledige ich nur viel?//Habe ich viel zu erzählen oder erzähle ich nur viel?//Habe ich viel zu fragen oder frage ich nur viel?//Habe ich viel zu geben oder gebe ich nur viel?//Habe...

Träumt weiter!//

Niemand ist dem anderen gleich//Jeder lebt in seinem Reich//Ob arm oder reich, ob hart oder weich,//niemand ist dem anderen gleich//Jeder lebt in seinem Reich//Ob man residiert mit Saus und Braus in Villen,//ob man wohnt im Familienhaus mit Gartenteich//oder klein,...

Das Regiment neuerlicher Mundrede

  Das Regiment neuerlicher Mundrede Tiefgründig bleibt die Sprache als ihr wahrer Schatz,Wenn man sie nicht in Regelwerken zementiert.Dabei ist und bleibt sie ungeeignet für die Hatz,Weil dadurch nur Kriege herbeigeführt. Nichts sei mehr fest und alles schon im...

Das Bäumchen biegt sich

  Das Bäumchen biegt sich Das Bäumchen biegt sich unter seiner Last,Die Schnee und Eis ihm jetzt zumuten,Denn Winterwille ist ein schlimmer Gast,Weil überall die Kältewellen fluten. Da brechen Äste im Tagesverlauf,Auch anderswo knacken schon Zweige.Das kleine Bäumchen...

Hoffnung

Ein Hoffnungsschimmererhellt die Nacht,wie die Sonne den Tag.© A. Namer

Matriarchat//

Früher hatten Männer das Sagen,//jetzt quält sie ihr Versagen - //im Beruf, im Besitz, im Bett, in ihrer Bildung//und ganz besonders nett im Internet//Früher hatten Frauen nichts zu sagen//Heute lassen sie sich nichts, nichts mehr sagen//Mehr und mehr haben jetzt sie...

Ehehelden – Heldenehe//

Ehe die Liebe schwindet, er und sie, sie und er, //er und er, sie und sie sich bindet, zur Heirat findet//Die Hochzeit ist ein grosses Beziehungsfest,//lange, lange Ehejahre münden in kleinen Beziehungsrest//Aus Vertrauen wird Vertrautheit,//aus Liebe liebe...

An der Tablettenschatulle

  An der Tablettenschatulle An der TablettenschatulleSeh' ich allwöchentlich,Wie rasch die Woche verrinnt. So treiben Minuten, SekundenDie Stunden leis' vor sich her,Plätten unsere Lebensrunden –Das freut uns gar nicht so sehr! Die Schatulle wird wieder gefülltUnd...

Eskimohäschen

 Eskimohäschen Kinder haben heute ein Iglu gebaut,Denn es hat nächtens geschneit,Wo jetzt ihr Häschen herausschautIn seinem weißen Fellkleid. Damit davon alle etwas habenWird rasch das Smartphone gezückt:Man will sich an diesem Anblick laben,Die Kinder sind ganz...

Macht des Gebetes//

Händefalten hilft uns Hoffnung behalten//Händefalten kann unseren Glauben entfalten//Händefalten lässt unsere Liebe nicht erkalten//Händefalten will unsere Gottesbeziehung gestalten//Händefalten wird unserem  Leben und Streben//ew'ge Zuversicht geben//Stephan...

Hab Mut, Kirche!//

Geistlicher Themen darf die Kirche sich nicht schämen//Sie macht heute Sachen, die Gott nicht Freude machen//Sie tut - was ihr nicht gut//Drum, Kirche, sei auf der Hut!//Hab neuen, neuen Mut! Nur das ist gut!//Hab neuen, neuen Mut//Mut zurück zu Gottes  Wort - Gottes...

So reich – so arm//

Fragst du mich, was für Sachen//die beiden grossen Kirchen heute so machen?//Dann sage ich dir: Sie unterhalten, unterhalten//Menschen und Gebäude, halten, halten//Immobilien, Reichtum, Vermögenswerte //Sie machen viele Sachen, die auch alle anderen machen//Doch...

Aufbauende Größe

  Aufbauende Größe Mussman denn alles publizieren,Nur weil man um die Wahrheit weiß?Muss man die Wahrheit dann vorführen,Wenn sie verbrämt auf falschem Gleis? Es ist doch stets ein Ziel der Ethik,Das Gute im Menschen zu stärken.So packe also Dein GeschickUnd such' das...

Warum soll ich

  Warum soll ich... Warum soll ich mich denn behängenMit Leuten, die mich gar nicht mögen?Sie packen doch nur mit den Fängen,Wo nicht hinreicht ihr Geistvermögen. Es geht ja oftmals nur um Geld,Die Ethik spielt da keine Rolle,Denn man versteckt BegehrensweltUnd sucht...

Nomen non est omen//

Adolf Eichmann war kein biederer Beamter,//der vom Eichamt aus für korrekte Waagen im Land sorgte//Heinrich Himmler - nein, er führte keine himmlischen Heerscharen an//Dr. Josef Mengele klingt wie ein schwäbischer Hausarzt, dem seine Patienten vertrauen//Nomen non est...

Regeln der Kunst

  Regeln der Kunst Einen einzelnen Künstler nur kritisierenVerstößt gegen alle Regeln der Kunst,Denn Künstler sind nicht zu stigmatisieren,Sie stehen zeitlos in der Musen Gunst. Die Regeln der Kunst besagen doch,Dass man sich um sie bemühen muss:Verstehen bleibt unser...

Dem Neuen eine Chance!

  Dem Neuen eine Chance! Nie darf man einen Geist ausgrenzen,Der anders lebt und anders liebt,Sich einhaust bei Fragen im LenzenBei Innovationen, die es gibt. Sich über ihn dann her zu machen,Weil unterlegen man sich fühlt,Das führt nur zu gefrorenem Lachen,Wenn sich...

ZeitgenossIn//

"Habe ich heute schon die Bibel gelesen, gebetet,/genügend Zeit mit Gott verbracht?", fragt sich//der fromme Christ oder seine Glaubensschwester//"Habe ich heute schon wichtig gegendert, richtig/die deutsche Sprache geändert?", quält sich//ein_e moderne*r...

Vielleicht

  Vielleicht Vielleicht kehre ich doch wieder zurück,Vielleicht bleib' ich verloren, wo ich bin,Wende mich gegen das Bubenstück,Denn mich trägt der Freiheitssinn. Vielleicht höre ich auch vollständig auf,Warum sollte ich mich denn noch mühen?Das Leben nimmt auch so...

Christ und Politik//

Ja, du darfst wählen als Christ//Nein, du brauchst es nicht//Ja, du darfst Gesellschaft und Politik mitgestalten//Nein, du brauchst es nicht als Christ//Ja, du darfst dich sogar wählen lassen//Nein, du kannst es auch ganz lassen als Christ//Tue es oder tue es nicht,...

Ohne Worte

  Ohne Worte Wäre die Sprache wortlos,ihr Bedarfshorizont namenlos,genutzt als Schweigegelöbnis,tabuisiert auch wenige Informationen,so müsste sie doch den WaffenwetzernGrenzen auferlegen, den Gewalttätigkeitenmit den menschlichen Möglichkeitenimmer wieder Einhalt...

Wahlfreiheit//

Wähle die Wahl, wähle die Nichtwahl//Wähle immer, wähle mal, wähle nimmer//Wähle was du willst, wähle wen du willst//Wähle alle, die du wählen kannst,//wähle nur einige//Wähle nach Ansehen, wähle ohne Ansehen//Wähle Bekannte, wähle Unbekannte//Wähle die Deinen, wählen...

Geschlechterwahl//

Jede*r darf ihr/sein Geschlecht frei wählen//Herr Schmidt möchte jetzt Frau Meyer werden,/Frau Schmidt fühlt sich als Herr Meyer//und Schmidt divers überlegt, überlegt noch//Heisst das nun, dass Schmidt_in und Schmidt divers/sich auch für Lee_in, Park*in, SvenssonIn,...

Wie ungerecht!//

Einflussreiche haben Einfluss//Einflussreiche haben Anhänger//Anhänger haben keine Anhänger//Anhänger haben keinen Einfluss//Einflussreiche haben, haben//Anhänger haben nicht, haben nicht//Echt - wie schlecht, wie ungerecht!// 

Aphorismen//

Wenn der berühmte Fernsehpastor ruft, folgen Tausende, ja Zehntausende. Wenn ich rufe, folgt mir nicht einmal meine Frau.//------------Viele Menschen sind gewichtig, ich nur schwergewichtig.//--------------Manche Menschen von schlanker Statur sind gewichtig. Etliche...

Links, rechts, rechts, links//

Wenn es links ist, sich für Arme und Ausländer/ einzusetzen, will ich gern links sein//Wenn es rechts ist, die deutsche Sprache//zu schützen, will ich gern rechts sein//Wenn es links ist, für gerechten Lohn zu kämpfen,//will ich gern links sein//Wenn es rechts ist,...

Gegendert, geändert//

Mach's allen allzeit recht!//Meine Frau besitzt eine Körperin, //eine Geistin, eine Seele //Ich als Mann habe einen Körper,//einen Geist und einen Seelen//Diverse verfügen über ihr Körperliches,//Geistiges und Seelisches//Alle MenschInnen werden geprägt//durch ihre_n...

Lasst uns fröhlich GENDERN//

Viele Mensch_innen glauben an eine_n HerrIn//Doch die wenigsten lesen und befolgen//das ewige Wort ihrer allmächtigen Göttin//oder ihres allmächtigen Gottes//Noch seltener beten sie das Gebet der Gebete,//das zeitgemässe Mutterunsere //oder gar das veraltete...

Herzlieblichkeit

  Herzlieblichkeit Hell strahlt der Mond zur Nacht,Die frühe Sonne wärmt den TagUnd freischwebend erwacht die Seele,Denn immer, wenn Dein Auge lacht,In das ich so gern schauen mag,Öffnet es mir Mund und Kehle. Wir können reden, singen, lachen,Weil mein Wesen dann...

Die Eiskönigin-Meine Liebe

Alba saß am Fenster. Der Wind ließ die Äste des Baumes an ihre Scheibe klopfen. Sie spürte ihren Herzschlag pochend an der Stirn. Schwere Gedanken hatten sie den ganzen Tag über begleitet. "Meine Liebe", dachte sie, "meine Liebe ist tief und bedrohlich, wie ein...

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!