Dezember 1989

Es war kalt und es lag viel Schnee, kurz nach Mitternacht wars Du da, ein kleiner Wonneproppen mit dunklen Haaren, ich habe Dich geliebt vom ersten Moment an. Die Zeit verging wie im Flug und Du bist ein hübscher junger Mann geworden, der selber Kinder hat und sie liebt. Wir hatten auch schwere Zeiten und vieles war nicht einfach, aber eins weiss ich, Du bist und bleibst mein geliebter Sohn wie...

TIERWELT – MENSCHENWELT

Die Tierwelt: Fressen und/oder gefressen werden Die Welt der Menschen: Entlassen und/oder entlassen werden Auch: Verlassen und/oder verlassen werden Stephan Wannovius, 5.12.22

DAS GEDICHT

BEVOR ES MIT DEN MENSCHEN SPRICHT, ES SCHNELL ZERBRICHT GLEICHGÜLTIGKEIT LÄSST ES GANZ ALLEIN OHNE WASSER GEHT ES EIN VIELLEICHT MUSS DAS BEI WAHRER KUNST STETS SO SEIN DAS GEDICHT IST, ALS WÄRE ES NICHT Stephan Wannovius, 5.12.22

DES DICHTERS ENGEL (oder: Nördlinger Engel)

Wohl dem, der wie der Poetenkönig stets einen Engel an seiner Seite hat Der Engel singt und voller Überzeugung klingt: Dichter, du bist gross, du bist gut! Habe weiter zum Dichten Mut! Sei vor Kritikern und Neidern auf der Hut! Sie wissen nicht, wie gut du bist Andere Lyriker haben solch einen Engel nicht Vielleicht lässt das Schicksal sie ganz alleine sein, so dass sie einsam und verzweifelt...

STATT SATT – SCHACHMATT

Mit Gedichten verhält es sich oft so; Den Dichter machen sie nicht satt Die Gedichte haben die Leser und Hörer sehr rasch satt Das setzt den Lyriker emotional schachmatt Stephan Wannovius, 5.12.22

WANDEL DER FRAU

Deine zärtliche Freundin, deine anschmiegsame Geliebte - deine grösste Bewunderin Deine Frau nach langen Ehejahren - deine schärfste Kritikerin Nach der Scheidung deine Exfrau - deine grösste Feindin Stephan Wannovius, 5.12.22

Unmögliches

Der Glaube an einen Traum macht ihn als Wirklichkeit fühlbar   und wenn er als Wirklichkeit fühlbar ist können Wunder geschehen. © Anita Namer

LEBEN – KEIN GEDICHT

Nein, das Leben ist oft kein Gedicht Es kommt selten leicht daher Oft wiegt das Wort LEBEN sehr, sehr schwer Nein, das Leben ist oft kein Gedicht Es bedeutet Pflicht, Pflicht, Pflicht Und vielfach auch Verzicht Es hat ein strenges Gesicht Stephan Wannovius, 5.12.22

LEICHTES GEDICHT – LEBENSLAST

Nein, das Leben ist oft nicht so wie ein Gedicht Häufig fehlen dem Leben die Worte Es sucht sich nicht wie das Gedicht schöne Orte für schöne Geschichten aus Das Leben ist mal schlicht Mal hat es ein trauriges Gesicht Mal ist es fast nicht Immer ist es aber von grossem Gewicht Doch so sehen viele das dennoch nicht Nein, das Leben ist oft nicht so wie ein Gedicht Leicht kommt es selten daher...

Einfach nur ein Traum

Die Schneeflocken rieseln leise und glänzen im Sonnenlicht, die Kinder springen und freuen sich über die weisse Pracht, der Schneemann zeigt sein breites Lachen, die Vögel zwitschern aufgeregt und suchen nach Futter, alle Wiesen und Felder tragen eine weisse Schneedecke, die Tannen im Wald sehen aus wie mit Zuckerwatte besprüht. Der grosse Pferdeschlitten gleitet leise durch den Winterwald ….....

Gelebte Lehren

Gelebte Lehren Wie hat sich doch die Zeit gedreht, Gar manches wirkt heute unstet: Was früher kaum in der Betrachtung Findet heut' anerkannt Beachtung. Ja, man bewegt, was Nebensache, Weil unwichtig ein Geist erwache Und übersieht dabei fast um ein Haar, Wie das doch früher anders war. Da hat man sich noch eingelassen Auf Lehren, konnte diese fassen, Wo man ums Leben sich bemühte Und geistreich...

Der Besuch war da

Der Besuch war da Besuchen sollten Dich immer nur jene, Die gern zu Dir kommen und die Dich mögen, Denn sie sind es ja auch, notabene, Welche persönlich Deine Eigenheiten mögen. Denn wenn Du auch ein wenig anders bist Will nicht jeder Deine Natur verstehen. Nur mit Nächstenliebe wird ein lieber Christ Von Deinen Besonderheiten generös absehen. Mit ihm darf man ungeschützt ins Plaudern fassen, Da...

GESCHENKTE GABEN EINSETZEN

Alles, was wir haben, alle Gaben haben wir von GOTT Wäre es da nicht undankbar, sie gegen IHN zu verwenden? Du möchtest einwenden, dass du sie versuchst für dich zu verwenden, nicht gegen den HERRN Doch wisse, wisse, Egoismus hat dein HERRGOTT nicht gern Denn IHM, der an die Menschen denkt, liegt Selbstsucht ferner als fern Deshalb setze deine Gaben für den VATER und den SOHN sowie deine...

TALENT RICHTIG VERWENDEN

Dichterin, Dichter, hast du schon einmal bedacht, wozu GOTT dir hat dein Talent gegeben? War es SEIN BESTREBEN, Glaubenskritik oder gar Unglauben aus deinem Munde zu erleben? Will ER dich nicht eher wie einst König David zu Anbetung und Lobpreis bewegen? Möchte ER nicht sehen, wie deine Gedichte zum Segen anderer Menschen entstehen? Wie sie sie tief berühren und auf den guten Weg des Glaubens...

GEBET FÜR EUCH

Gebetsgedicht ------------- Ab sofort, werde ich für alle beten, die dieses Poetenpodium betreten Die, die kurz stellen ihre Gedichte ein und lassen es nach wenigen Veröffentlichungen wieder sein Ab sofort werde ich für die beten, die ihre guten Gedichte sogar schnell wieder löschen Ab sofort werde ich für die bekannten Autoren beten, die ihre Stammplätze haben Ab sofort werde ich für die...

Ach, Fabienne, warum flüchtig?

Fabienne, du stelltest hier dein erstes Gedicht hinein Ich konnte es nur kurz lesen Schon nach wenigen Minuten zogst du es wieder hinaus War's das mit deiner Dichterkarriere schon gewesen? Ich wünsche dir ein selbstsicheres Wesen Mögest du mit dem Selbstbewusstsein des Poetenkönigs* genesen! GOTT schenke dir einen Mut, wie ihn Hans Hartmut* hat Was er tut, findet er gut Und manches ist wirklich...

DEINE, MEINE MOTIVE

Was will dein, was will mein Gedicht? Sei es sehr kunstvoll oder eher schlicht, habe es Gewicht oder nicht, was, was will dein, mein Gedicht? Soll es anderen Menschen Glaube, Hoffnung, Liebe, Segen spenden? Soll es Signale deiner, meiner vermeintlichen Grösse senden? Möchtest du dein, möchte ich mein Gedicht gar als Denkmal verwenden? Wenn dich, wenn mich Ehrgeiz und Geltungssucht versuchen zu...

GOTT mache es gross

Mein Gedicht mache mich klein GOTT mache es aber gross Denn sonst sei mit meinem Gedicht nichts los Es möge Menschen berühren, sie zum Nachdenken und zur Umkehr führen Meine schlichten Worte selbst haben dazu keine Macht Jedoch zieht der VATER für die Verbreitung SEINER GUTEN BOTSCHAFT auch Dichter von einfachen Versen in Betracht Der VOLLKOMMENE bedient sich häufig vollkommen unvollkommener...

Es wird mir nichts erspart bleiben

Es wird mir nichts erspart bleiben Ohne irgendeine sichtbare Gnade wird diese unerbittliche Zeitreise über mich herfallen, mich hinwegfegen wie die sechs alten Männer im Café. Sie werden mich zwar mit Häme begleiten, doch nicht bemerken, dass ich ihnen fehlen werde. Wer bin ich denn eigentlich, dass ich etwas anderes für mich erwarte, was Milliarden an Menschen vor mir auch nicht erwarten...

Die schönste Fahrt

Die schönste Fahrt Seit Jahresgedenken der Schiffsreisetag, Jubiläumsnah gehen Erwartete zum Essensstand, Freudig treten wir ein in Erinnerungshorizonte. Da sind sie von weit her angereist, alle, die ich mag, Abkömmlinge mir, stets gern mit uns verwandt, Weil bei uns immer Herzenswärme wohnte. Und ich proste ihnen zu an großem Tisch, Sehe sie vor mir sitzen, schaue sie mir an – Und weiß doch um...

Nahrung????

Schokolade ist Nerven-Nahrung.   Liebe ist Seelen-Nahrung.  Die Welt ist kurz vor`m verhungern...   © Anita Namer

DER ABERGLAUBE BLÜHT

Die Aufklärung hat den Glauben verdrängt, weil der moderne Mensch stolz und überlegen an seine eigenen Fähigkeiten und die vermeintlich sicheren Erkenntnisse der Wissenschaft denkt Die Gewissensbindung an GOTT hat die Aufklärung abgeschafft Doch mit dem Aberglauben hat das überhaupt nicht geklappt Nicht nur Stück für Stück, nein gewaltig kehrt er zurück Anstelle des christlichen Glaubens hat er...

KRIEGSERKENNTNIS

Kriege, Kriege kennen keine Siege Kriege beginnen und enden mit Lüge, Lüge, Lüge Der Mensch darf sich nicht selbst betrügen Gute Kriege, die gibt es nicht Es gibt keine rechten Kriege Es gibt nur weniger schlechte Allein böse Machthaber, die selbst in Sicherheit stehen lassen Kriege geschehen Sie, die niemals fallen, finden an Blut, Sterben, Verstümmelung und Zerstörung ihr diabolisches Gefallen...

DICHTER DES GEISTES

Von seinem eigenen Witz fasziniert, feiert er seine Geisteskraft fast ungeniert Er berauscht sich an sich selbst Weil er sich selbst gefällt Und nur das Allerbeste von sich hält Bisweilen dankt er GOTT für den Intellekt und Freiheitswillen, den ER ihm hat gegeben Und so werden alle, alle weiter seinen einzigartigen Geistesblitz und seinen unvergleichlichen Wortwitz erleben Der Dichter des...

Gut und Böse

Im Folgenden versuche ich mich an die Form eines Briefes zu halten. Ob es mir gelingen wird, bin ich nicht sicher. Mir fiel auf, dass oft über den Krieg in der Ukraine so geschrieben wird, als sei der Russe eindeutig Agressor. Das poetenpodium kam mir heute schon fast wie ein Podium für antirussische Propaganda vor, was es in Wirklichkeit, wie ich denke, nicht ist. Zu Beginn des sogenannten...

Gipfeltreffen

Der Putin fliegt nach Teheran und pumpt den Ajatollah an. Nur Raisi sagt zu ihm ganz leis: "Bezahl die Drohnen, mach kein Scheiß. Wir nehmen Gold; auch Edelsteine und ... Du weißt ja selber, was ich meine..." "Sa Pobjedu" heißt es nun. "Jetzt lasst uns was für Syrien tun." Auch Erdogan ist wirklich da, beschimpft ganz laut die PKK. Und seine "Freunde" drohen dann: "Lass die in Ruhe, alter Mann!...

EDLES GESICHT, DUNKLES HERZ

Die sensible Dichterin, der sensible Dichter wie Mutter Teresa spricht Ihre, seine Worte spiegeln Mutter Teresas edles, liebevolles Gesicht Doch in ihrem, seinem Herzen ist oft deren Güte nicht Die sensible Dichterin, der sensible Dichter spüren nur die eigenen Schmerzen Und in so manchen dunklen Stunden haben sie gar Hass und Bosheit wie Adolf Hitler empfunden Stephan Wannovius, 3.12.22...

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!