FREUNDSCHAFTEN

Nur sehr wenige überleben dich und mich Doch viele überleben sich Mit den Jahren, Jahrzehnten - die Freundschaften Das haben schon viele einstige Freunde schmerzhaft in ihrem Leben erfahren Stephan Wannovius, China, 29/ und 30/03/24

KARFREITAG

Ostern kann nur verstehen, wer bereit ist, es von Karfreitag her zu sehen Ohne Kreuzigung keine Auferstehung Ohne Auferstehung keine Himmelfahrt JESU CHRISTI Ohne das, was GOTTES SOHN, am Kreuz für dich und mich getan, wäre zumindest mein Leben vertan Der Suendlose starb für meine Schuld Stephan Wannovius, China, 29/03/24

GETRIEBEN, VERTRIEBEN

Ablehnung Abneigung Armut Arroganz Ausgrenzung Einsamkeit Geiz Geringschätzung Gleichgültigkeit Hass Hetze Kontaktverbot Krankheit Lieblosigkeit Missachtung Mobbing Not Schweigen Stolz Überheblichkeit Verachtung Verfolgung Verzweiflung treiben den einen in JESU CHRISTI liebende Arme Er findet im Glauben Halt und Sinn, einzigartigen Lebensgewinn Den anderen vertreiben sie ans Ende der Welt oder...

Die Zarte Blume

Schmerz Wie viel kann ein Mann ertragen, Ehe er zugrunde geht? Leid Wie tief kann es sich bohren, Ehe jede freude verblasst? Angst Wie lange kann sie die Seele zerfressen, Ehe nichts als leere übrig bleibt? Sorge Wie viel kann ein Mann sich aufbürden, Ehe er sich auflöst? Enttäuschung Wie tief kann sie stechen, Ehe die Wunden nicht mehr heilen? Verzweiflung Wie lange kann sie das Glück...

29. 03. – 29. 12.

In neun Monaten ist Weihnachten vorüber Und wenn wir dann mit unserem runden Lebkuchen- und Schokoladenbauch ueberhaupt noch bestehen, werden wir vielleicht bald wieder Silvester sehen und fröhlich besoffen, aber für die wesentlichen Lebensfragen nicht offen in ein neues Jahr mit alten Sorgen gehen Nicht lange danach sollen wir dann wieder vor Ostern stehen, falls wir nicht vorher vergehen...

The Resolute Void

A strange kind of inner quarrel Where there is home, I‘m Iost Where I‘m settled, I‘m haunted by wanderlust Harsh winds pounding Pale skies numb as my heart Nothingness within brought to light Beneath all darkness, Lies still, an anima that is pure. Damned to loneliness for ever more The breath I take tells me I´m alive I see reality unravel before my eyes Time passes, I breathe I see the naked...

WAESCHE

Nierenkranke brauchen häufig Blutwaesche, Verbrecher für ihr unrechtmäßig erworbenes Geld immer neue Geldwäsche Stephan Wannovius, Dalian, 29/03/24

Der Osterhase macht keine Rast

Liebe Männer, Aufgepasst, Der Osterhasen macht auch dieses Jahr keine Rast. Haltet versteckt eure Eier gut. Denn der Osterhase alles dafür tut. Auch muss ich euch warnen, es hilft auch nix bemaltes tarnen. Leider war mein Mann nicht so helle, er da so vor mir stand und erzählte nicht ganz so entspannt, mir diese Geschichte. Während ich gerade den Eiersalat zurichtete. Plötzlich sagte er da sind...

NICHT ODER DOCH

Komisches Gedicht -------------------- Dies ist ein Gedicht Dies ist kein Gedicht Dies ist, ist nicht ein Gedicht Ist diese Frage, ist die Antwort darauf überhaupt von Gewicht? Vielleicht kommt es an auf die Sicht Dann ist es vielleicht oder auch nicht ein Gedicht Aber die Klärung bleibt keine Pflicht Stephan Wannovius, 2024

Retter

Retter Man kennt schon Deine Qualitäten, Weiß um Deine rettende Reputation: Manche, die solches gerne auch hätten, Erliegen jedoch meist jener Illusion, Sie könnten aus dem Morast andere ziehen, Die sich darum vielleicht gar nicht bemühen. Da sucht einer Retter, die er wählen kann Und die doch nur in den Abgrund führen, Denn darauf wartet mancher Tyrann: Er will nur für sich den Machtzuwachs...

! (UN)SINN

Komisches Gedicht --------------------- Wir schreiben, schreiben, schreiben, als gelte es für Millionen zu schreiben Dabei interessiert sich fast niemand für unser sinnloses Treiben Einem Treiben, dem es an jeglicher finanzieller Unterstützung gebricht, weil Dichten nicht einmal Mindestlohn verspricht Es ist wahr, sogar Dichter stehen einander nicht nah, da sie sich gegenseitig weder beachten...

Seelennot

Seelennot Die rasende Zeit spült sehr viel fort, Raubt uns oftmals die Haltegurte, Bringt hervor manches unbedachte Wort, Weil die Vernunft keine Wahrheit bespurte. Das ist ja gegenwärtige Seelennot, Mit der wir auf Worte zurückgreifen, Welche kränkend oder gar mit Spott Uns packen, Frieden kann da nicht reifen. Wie in Familien, in vielen Staaten: Die Friedenspflicht kommt uns abhanden, Wo mit...

FRÜHE NEUNZIGER

Binden wir uns noch an die Nach-Nachkriegszeit? Befinden wir uns noch im Glauben an das Ende der Geschichte? Damals, in den frühen Neunzigern, erlaubten wir uns, nicht nur vom weltweiten Friedensreich zu schwärmen Wir bauten das Militär gleich zum leicht bewaffneten Technischen Hilfswerk und zur UN-Polizei um Ansonsten kümmerten wir uns wenig darum Umzingelt von Freunden, scheinbar für immer...

D´Städtle Quadrologie – Frühling

Ein Kasten wird gesetzt, mit dunkler Erde, weißer Putz dringt im jungen Lichte, aus verstrebtem Werke. Auf dass es hält, das große Bild der einen Gasse, und ewig über Speer und die Laterne wache. Frische Triebe, schlagen Brücken fein, warten auf alte Kraft, aus deinen Tiefen. Sie wird vielleicht auch Meine sein, wenn junge Knospen schießen. Fenster sind gestoßen, wenn alte Freunde pilgern....

HABT MUT ZUR KOMIK!

Dichter, Dichter, ihr solltet nicht laenger zum vermeintlich Geringen schweigen Gerade in der kurzen Form koennt ihr wahre Groesse und in der scheinbaren Banalität Genialität zeigen Schreibt doch mal ein komisches Gedicht, das treibt Hörern und Lesern ein Schmunzeln ins Gesicht! Gerade ein solches Werk hat Gewicht Es stets eine Menge Spaß verspricht Darf ich das belegen und euch das wohl...

AUS DER ZEIT GEFALLEN

Ich muss endlich, endlich lernen, mich vom Ideal der wohlwollenden Dichter-Kollegenschaft zu entfernen Von gegenseitigem Respekt, der im ICH-Zeitalter etlichen suspekt, und wechselseitiger Unterstützung Denn viele Lyriker wollen nicht diskutieren Sie möchten weder kommentiert werden noch selbst kommentieren Sie streben allein danach zu faszinieren, zu imponieren Und das funktioniert scheinbar am...

Der Plausche Grund in Dresden

Der Plausche Grund vom Hohen Stein gesehen Ein Fußweg nur erhaben nun steh ich, Miniaturwelten gleich zu meinen Füßen seh ich von hier oben zu mancher Stund, mit Ehrfurcht hinab in den Plauschen Grund. Mein verträumter Blick entlang an des Flusses Lauf, weiter am Hang zu den fernen Hügeln hinauf. Die Phantasie lässt mir Flügel wachsen und majestätisch gleitend wie ein Milan, schau ich mir die...

SCHLICHTER

Komisches Gedicht ---------- Sie werden immer, immer schlichter Dennoch eignen sie sich eher nicht als Schlichter - Deutschlands moderne Dichter Stephan Wannovius, 2024

SEIN ALLEIN

Poetisches Kindergarten-Gedicht ------- Der Dichter, der Dichter liebt das Gedicht Lyrik hat für ihn Gewicht Doch oft, oft stimmt das nicht Liebt denn der Dichter das Gedicht nicht? Er liebt es und er liebt es nicht Wie kann das gleichzeitig sein? Ganz einfach und schlicht: Der Dichter, der Dichter liebt SEIN GEDICHT ALLEIN Das des anderen hält er für nichtig, wertlos und klein Stephan...

Ich bin stolz, ne kölsche zu sin

uns mamm hätt kölle met uffjebot de fraue haan steen för steen abjeklopt. Met schmerze un blase in de hand, han se alles jegewen, bis kölle wedder stand. Kölle, du bis uns heimat. jede kölsche dich im Hätze hat. Ich bin froh, dat ich hei jebore bin, ich bin stolz ne kölsch zu sin. Als kleene pänz, durch de rhin jeschwomme, Met freunde durch dat feedel jetrrocke, in dat Mariechen haan we uns...

ZWISCHEN DEN WELTEN

Wanderer zwischen den Welten wie ich sind heute nicht selten Sie leben mal hier, mal dort, mal nah, mal ganz weit fort Sogar an dem exotischsten Ort Wie die Zugvögel überfliegen sie Grenzen, Länder, Kontinente Bodenständige koennen solche menschlichen Wandervögel nicht verstehen, weil sie den Reiz und die Schönheiten anderer Welten nicht sehen Aber vielleicht ist mir Heimatlosigkeit als...

Allein

Es ist still in meinem Herzen es leidet unter starken Schmerzen. Es ist still in meinem Leben, Freude wird es nicht mehr geben. Den Gipfel gestürmt das Kreuz berührt über den Wolken geschwebt und die Liebe gelebt. Leben gezeugt und den Weg gezeigt. Alles vorbei, eine Nacht ohne Licht, ein Zurück gibt es nicht. Der Weg ist nicht mehr so lang, bis ich mit dir den Gipfel wieder stürmen kann. das...

DALIANER BUSGESPRÄCH

Ein weltgewandter Chinese sprach mich im Bus in Dalian im Reich der Mitte auf Englisch auf den Ukrainekrieg an Ich sah ihn klar und begeistert auf der Seite der Ukraine stehen Man muesse der Aggression Putins widerstehen Deutschland solle mutig und stark den französischen und britischen Weg der militärischen Unterstützung Kiews gehen Ich darf noch erwähnen: Ich begann, mich für Ausreden-,...

Heimat

Ein ukrainischer Freund erzählte mir von seiner Heimat. Über dieses Gespräch schreibe ich dieses Gedicht: Hier hat meine Mama mich geboren. Hier bin ich groß geworden. Hier spielte ich im Sand. Hier ging ich mit ihr Hand in Hand. Hier habe ich meiner großen Liebe das Wort gegeben. Hier wollen wir unser Leben leben. Hier ist meine Heimat. Sie gibt mir Kraft und Mut. Durch meinem Herzen fließt...

LIEBE VERÄNDERT IHR GESICHT

Das Verlangen, das Verlangen nach Vergnügen wird für die Ehe niemals genügen Denn aus langer Gemeinschaft Sicht ist Ehe eher Verantwortung, Rücksicht und Familienpflicht Die Liebe verändert ihr Gesicht Nicht auf den Rausch kann man langfristig bauen Im Vertrauen soll man sich auch nach Jahrzehnten in die Augen schauen Dann braucht beiden nicht einmal vor den Krankheiten und Schrecken des Alters...

all-ein-sam

An einem schönen sonnigen Tag, spaziere ich durch den Park. Ein alter Mann sitzt neben einem Baum auf einer Bank. Ich setze mich neben den netten Mann, und er fängt zu erzählen an: Hallo, junger Mann (danke für den jungen Mann, ich bin siebzig), Bitte schauen sie sich mit mir den Baum, mal genauer an. Er ist weit über hundert Jahre alt. Die Wurzeln geben ihn noch immer Halt. Neben ihm noch...

Das Gefühl, die Liebe zu spüren

Bitte bleib doch ganz entspannt, die Liebe ist in dir entbrannt. Der Wind weht ganz zart und sanft um dich, streichelt deine Wangen und dein Gesicht. Lege deine Hand auf dein Herz, fühlst du wie es schlägt. Mit jedem Herzschlag die Liebe neu entsteht. Der Wind singt mit der Liebe im Chor, das ist Balsam für dein Ohr. Die Melodie klingt harmonisch und leicht, eine Symphonie die jedes Herz...

Dein Geburts-tag

Dein Geburts-tag jährt sich heute, auf diesen Tag sich viele freuten. Sei es dir immer gewiss, wie wertvoll du für uns bist. Denn wärst du nicht in das Leben eingetreten, würde es viele Menschen auf dieser Welt nicht geben. Auch für uns wärst du dann nicht da, ein Leben ohne dich, unvorstellbar. Es macht Spaß mit dir zur Leben, du hast die Gabe, Liebe zu geben. Du bist ein Mensch, der sein Herz...

Achtung

Hörst du, siehst du, wer oder was da spielt, Hass und Liebe, verpackt in Gefühle. Es ist kalt, es ist warm, Tag für Tag, Jahr für Jahr, Das Leben geht, das Leben kommt. Hörst du, siehst du, wer oder was da passiert. Die Luft, das Wasser, das Brot, die Not. Es wird dunkel, es wird hell. Tag für Tag, Jahr für Jahr. Das Leben geht, das Leben nicht mehr kommt. Hörst du, siehst du, wer oder was, Tag...

Ein wunderschöner Mensch

Vor mir verliert jemand sein Portemonnaie ich hebe es auf und rufe, bitte bleiben sie stehn. Gebe der Person das Portemonnaie, als Dank bekomme ich von ihm, eine Einladung zum Kaffee. Eine kurze äußerliche Beschreibung dieses Menschen. Zirka 100 Kilo auf den Lendchen. Ungefähr 1,60 m groß, das Haar trägt er lang und los. Ein Hornbrille mit dickem Glas, er wirkte auf mich etwas blass. Nach...

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!