Der Bus fährt ab

  Der Bus fährt ab Der Busfahrer steht am Hotel,Lässt die Motoren lange laufen,Da holen manche noch ganz schnell,Was keiner wollte sich selbst kaufen: Orangen, Birnen und Bananen,Brot, Eier und ein Kuchenstück.Im Bus lässt sich deshalb erahnen:Mitnehmen ist das größte...

DÉJÀ VU

Die Erinnerung erwacht.Denn immer nochRufst Du meinen Namen in die NachtSeitdem wir uns liebtenVerging schon viel zu vielDer erdenblauen Zeit.Doch immer noch,Da wünschst Du DirNicht die Pflicht,Nur spielende Liebe, heilendes Licht,Nicht jenen Tag der uns Genuss...

Dein Herz an der Angel

Ich wollt Dich nicht mehr lieben.Aber vor meiner verschlossenen Tür,Da lagert noch deine Hoffnung,Da langte ich,Nach dem AugenblickUnserer Erinnerung herab,In die Gewässer des Wartenden.Dann schwamm ich,Dein Herz an der Angel,Herüber zu Dir.

Bereicherung

  Bereicherung Bereichern wir uns mit Hoffnungenoder hoffen wir nur aufs Bereicherung?Die Geldritter sind ja niemals tot! Wer schwer um Atem ringt,der stellt die Gretchenfrage nicht,er will nur leben, leben, leben. Sollten wir deshalb garein Frageverbot erneut...

Weichenstellung

   Weichenstellung Heut' haben wir es in der HandDie Weichen auf Zukunft zu stellen,Dass Überlebende im LandDabei das Allerbeste wählen. Längst wissen wir um Golfumkehr,Verlangsamt der AtlantikstromVerschmutzungen von Luft und Meer,Belastungen durch Atomstrom. Warum...

Glückszweifel

Glückszweifel Nicht selten zweifeln große Denker,Ob dem Menschen GlückseligkeitDenn überhaupt ein Lebenslenker,Wenn er zum Glücke nicht bereit. Hat er Glückseligkeit verdient?Ob im Streben er Wege kennt,Die reichlich übel und vermintNur vordergründig Glanz...

Hermeneutik

  Hermeneutik Hermeneutik will wohlwollendem VerstehenDauerhaft festen Sitz und Stimme geben,Möchte abwehren Manipulation und Intrige,Will Respekt auch in Gesprächen anstreben,Sich neugierig einfühlen in fremdes ErlebenMit Vernunftgründen und auf gesitteter...

Der Sanftbegleiter

  Der Sanftbegleiter Haben wir den Mond denn verstandenAls Sonnenabglanz und Nachterhellung,Wenn er jetzt leuchtet in den LandenSo nahe bei der Liebesbestellung,Welche das fahle Lichtchen sucht,Um nun der Lust Sporen zu geben,Durch jene auch, die nicht betuchtNun...

Im Paradies

Im Paradies Ein Haus mit einem schönem Garten,Um Blumen mit der Frau zu pflücken,Gemeinsam auf das Wachsen warten,Viel Freude finden und Entzücken, Wenn Beeren reif, Tomaten rotUnd wir sie danach endlich ernten,Denn ohne diese wär's der Tod,Von dem wir uns so gern...

Zur Menschlichkeit bequemen

  Zur Menschlichkeit bequemen Manche lassen es leicht mit Wildgeistern krachen,Um nicht weiterhin Tatsachen zu überwachen,Wenn unkontrolliert sie sich Mehrheiten ergebenIn falscher Meinung auf ein sorgenfreies Leben. Wir müssen doch nicht mit DauergewitternMitarbeiter...

Weltweit müssen wir uns endlich

  Weltweit müssen wir uns endlich Weltweit müssen wir uns endlichVon den Negativführern verabschieden.Ihnen fehlt das Versöhnungsgen.Von daher ist es für alle verständlich,Dass sie nur Stress bringen uns hienieden,Weil sie meist auf Zerstörung steh'n. Wir brauchen...

Das, was wir sind

Im Laufe unseres Lebenswerden wir durch diesesge-formt, teilweise ver-formt. Wenn wir uns dannin dieser Formzeitweise selbst nicht mehr erkennen, finden,sind wir doch immertief in unserem Innersten,das, was wir sind: Liebe © A. Namer

Es ist so schwer

  Es ist so schwer In Krisenzeiten ist es ja für viele schwer,Noch frei und wahrer Mensch zu bleiben.Gibt denn das Leben da so wenig her,Wenn wir die Zeit nur immerzu erleiden? Natürlich leben wir auch weiterhin in AngebotenUnd medial scheint alles immer wie...

Erregungspunkte

  Erregungspunkte Neugier wartet da sehnlichst– selbst in schlimmen Lockdownzeiten –mindestens doch ein wenigauf die Entgleisungen der Worte,damit man sich entspanntin Langeweilezeiten,Erregungspunkte ausmachen kann,die dann im Hochlaberndem Leben suggerieren...

Wie steht es denn mit Dir?

  Wie steht es denn mit Dir? Darf ich Dich fragen:Wie steht es denn mit Dir? Bist Du noch frei,so frei, dass ich Dich freie,nicht mehr ortsgebunden? Auch ich musste mich durchringenund Abschied nehmen von Vertrautem,von Eltern, Geschwistern, der Heimat. Vergiss nicht,...

Sonnenerwachen

  Sonnenerwachen Noch kalt liegt grauer Nebelreif,Zeigt tiefgründig und wiesennah,Wo alles noch ganz kältesteif:Im Spätherbst ist er wieder da! Die Baumblätter sind längst gefallen,Man hört auch keine Vogelstimmen,Wenn eigene Schritte wieder hallen,Im Stock versteckt...

Bertha

  Bertha Wer kennt bei uns schon jene Bertha,Die einstmals des Kaisers Gattin?Wer weiß, dass sie Italien nah,Hatte dafür Gespür und Sinn. Niemand kennt sie bei uns hier mehr,Die Zeit ist längst vergangen,Als es die Krone hatte schwer,Noch Einfluss zu erlangen. Als...

Geschichten erzählen

  Geschichten erzählen Sollten wir nicht wieder lernen,Geschichten zu erzählenund nicht nur tausendfachNachrichten wiederholen? Wollen wir nicht Schönes hören,Geschichten aus der Welt,in der das volle Glückein wenig uns mitreißt? Will nicht der edle Menschdie...

Qualen des Einzelnen

Wie können absolut einschneidende, prägende Dinge einfach passieren?Ohne jegliche VorwarnungEin normale Dienstag, wie jeder zuvordoch man spürt einen Stichbrennender Schmerz schießt durch den KörperAngst ergreift einenman wird krankEntscheidungen fallen anWas ist mit...

Bleib positiv gestimmt!

  Bleib positiv gestimmt! Dein Denken sei der Rede Stütze,Denk' dabei auch an Komplimente,Denn nur verschwurbelt und in HitzeFindet das Schnarren nie ein Ende. Bleib positiv gestimmt und sei es auch,Denn unser Leben ist zu kurz,Als dass man fördert nur den...

Die uralte Tomatensorte

  Die uralte Tomatensorte Die uralte Tomatensortelässt uns seit Jahren nicht mehr kalt,denn sie bringt Früchte reich hervor,die wirklich nach Tomaten schmecken. Wir kennen nicht mal ihren Namenund wissen nicht, woher sie kommt,holten aus Früchten selbst die Samen,der...

unsere zeit läuft bereits ab

unsere zeit läuft bereits ab, nur rennt meine, ohne inne zu halten, in lichtgeschwindigkeit an mir vorbei und auch wenn ich versuche sie zu greifen, den moment wirklich zu erlebenund ihn nicht bloß mit fremden augen anzusehen, rinnt die zeit mir fliehend durch meine...

Das Schauspiel

Sie wusste, er hatte sie entlarvt, beim Ansetzen bereits, doch, der Irritation obgleich, sprach sie weiter, sie kehrte die Gewissheit um ihre Lüge mit einem unsterblichen Lächeln weg; sie kannte ihr Spiel. Gewiss war auch –seine Verblüffung galt dem, vielleicht...

Fliehe den Rüpeln!

  Fliehe den Rüpeln! Auf der Erde wimmelt es von Übeln,Die längst der guten Lösungen harren.Liebe Politik, so fliehe doch den Rüpeln,Du musst nicht auf Untugenden starren! Vielleicht ist es die Krankheit der ZeitDass sich die Tyrannen vermehren,Im Netz verbreiten...

Alles zugerankt!

  Alles zugerankt! Die liebliche Geißblattlaubeist noch im Herbst so zugerankt,dass ihr Blattwerk Tropfen fallen lässt,so dass dort niemand mehr sitzen kann,wo der Sommer noch von Verstecken wusste. Da säße sie jetzt gerne mit ihrem Rembrandtund würde ihn immer fragen...

Worte aus Salz

Der Boden war warm. Mein Atem sickerte in die Zeit hinein. Es erstarb der Regen an meinem Fenster. Ich schaute hin, hindurch – meine Augen dunkelten ins Grau des Himmels hinein, leerten sich, ließen das Holz knarren. Dort, in der Stille, auf dem Boden liegend,...

Meine Augen sprechen zu deinen Augen dein Lächeln blüht auf rötlichem Grund

Göttinnen

  Göttinnen Seh'n sie nicht aus,als wären sie Göttinnen,fast noch schöner und jüngerals gestylte Fernsehmimen,die jederzeit omnipräsentsich filmen lassen? Perfekt geschminkt und lächelndseh'n sie zum Smartphone hin,bewusst sich jeder ihrer Posen,mit denen die...

Novemberwelt

  Novemberwelt Nebelverhangen das Wolkendachzeigt ein schlierendes Graugesicht,lässt von blattlosen AstgerippenWassertropfen nun tränender fallen. Ist es nicht die Dunkelwelt jetzt,in der die Gewässer stillerihre Windlosigkeit ertragen,um gefallenes Laub...

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!