Eine Maler-Diva

Der volkstümliche Maler stellt überall seine Bilder ausEr will nichts als Applaus, Applaus, ApplausSeine vielen Motive darf man bewundern,sich aber niemals darüber wundernDenn Anregungen, Bemerkungen, Fragen mag er nicht,schlicht er antwortet selbst seinen Anhängern...

Schalt aus, geh raus!

Scheinbar mit der ganzen Welt verbunden,hast du im Internet niemandenfür dein Herz oder deine Seele gefundenSo hoffnungsvoll neue Bekanntschaften aus der Ferne klingen,wahre Freundschaft wird mit ihnen wohl misslingen Denn im Internet ist kaum jemand wirklich nett und...

Täter des Wortes

Appell an alle Menschen der schreibenden ZunftTÄTER DES WORTES----------Wollen wir nur Gutes sagen,oder auch das Gute wagen?Lasst uns nicht länger reine Maulhelden sein!Bleiben wir nicht mit unseren guten Worten allein!Lasst es uns nicht bei Kritik bewenden,rein...

Gotteszweifel

  Gotteszweifel Bei den sieben Bibelplagen war noch klar:Gott sandte sie dem Menschen auf die Erde.Sodom und Gomorra wurden Stadtstrafen gar,Die Gott schickte – als seine Beschwerde! Doch können wir heute Gott hineinziehenIn Weltkriege, für Mordtaten und Tote?Können...

“In Liebe zugetan”

  „In Liebe zugetan“ „In Liebe zugetan“,so singt es in vielen Vogelhäuschengerade jetzt, im Sommer,wenn alles grünt und blüht. Sie fliegen sich nach,sie hüpfen vor Freude im Rasenund holen sich dort,worauf ihr Nachwuchs schon wartet. „In Liebe zugetan“ –so fragen sie...

Lyrik hinter Gittern

Wenn ein kritisches Gedicht grosse Beachtung findet,der Dichter schnell ins Diktatur-Gefängnis entschwindet Dann endlich hat sein Gedicht GewichtDoch schlicht: Dieses Gewicht bekommt dem Dichter nicht Stephan Wannovius, 01.08.21 

Wenn Lyrik Beachtung findet..

In der Demokratie hat selbstein hochpolitisches Gedicht oft kein GewichtAlle sind frei, es zu ignorieren, es zu mögen oder nichtSogar den Herrschenden ist es meist egal,gilt ihnen Poesie doch als banalDie Diktatur aber sitzt über manch kritisches Gedicht zu...

Ein Haus, das träumt

So manches Haus träumt einsam seinen Traum Es wartet allein auf den,der gerade dieses Haus erträumt undsein altes Leben dafür räumt So manches Haus träumt einsam seinen TraumVielleicht bietet es den schönsten Raum für deinen ganz besonderen Traum Doch bei allem...

Regenjahr

  Regenjahr Spät im Jahr kam heuer unsere Sonne,Das ist und wird wohl ein verregnet' Jahr,Weil es mit Niederschlägen uns belohneFür alte Heißzeiten davor im Dürrejahr. Natürlich jammern auch schon wieder Leute,Dass Himmelwasser nicht aufhören will.Dabei haben...

Undank vermeiden

  Undank vermeiden Offenbar war es schon immer so:Eine Mutter kann zehn Kinder aufziehen.Doch wird sie im Alter dann noch froh,Wenn keines wird um sie sich recht bemühen? Undank war immer schon der Welten Lohn,Weil Eltern selbstlos ihren Nachwuchs fördernUnd so manche...

Der Container

Geradehabe ich einen Müllcontainer gesehen…Hier liegt alles wild durcheinander,was entsorgt werden soll.Cool….Ich wünsch mir auch so einen Müllcontainer!In den werfe ich dann alles,was ich nicht mehr brauche…Gedanken, Gefühle, Ärger, Frust,Belastung, Stress, Angst,...

Lyrik und Glaube weg

Im sozialen, unsozialen deutschen Medienlandfährt man mit Dichten nur an die WandWer nimmt heute noch ein Gedicht zur Hand?Wer will gar ein Gedichtbändchen kaufen, lesen?Das entspricht wohl nicht mehr unserem Streben, unserem WesenDas bedachte, feine, reflektierte...

Scribo ergo sum

"(Ego) cogito, ergo sum, ich denke, also bin ich",sagte einst der grosse französische  Philosoph Descartes  "(Ego) scribo, ergo sum - ich schreibe, also bin ich",lebt der fleißigste deutschsprachige Dichter,der berühmte Hans Hartmut KargOhne Gedicht er seit fast...

Wer ist ein Sänger?

Ich frage dich und mich schon länger:Wann ist ein Sänger ein Sänger?Ist ein Sänger der, der jeden Tag singt?Ist ein Sänger, wer gern singen mag?Ist ein Sänger jeder,der sich für einen Sänger hält?Ist ein Sänger der, zu dem ein anderer "Sänger" sagt?Ist ein Sänger, wer...

Dichter Wahn

Ich - so sensibel wie penibelIch, der DichterIch bin nicht kleinMein Reim ist feinGross lasst mich sein -und zwar ganz alleinGemeinsamer Preis und Ehrbereiten mir tiefe PeinSchlicht: Nur ich, ich, ichhabe künstlerisches GewichtJedes meiner Worte zählt Fremdes Wort...

Nachwachsende Freude

  Nachwachsende Freude Mitunter gibt der Tag mir heil'ge Kraft,Doch kehrt zitternd die Hand zurück.Die Zeit ist es, die uns das Fatum schafft,Der Rahmen bleibt Lebensgeschick... Und in den Iden manchmal reifbehangenUnd dunkelnd in dauernder WetterwolkeSind viele Ahnen...

Unerbittlich

  Unerbittlich Wo kommen Falten und Altersflecken her –Bei dem Blick auf die schönen Hände?Sind sie langsam nicht nur blutleer,Fahl und weiß, wie die Zimmerwände? Bin ich denn wirklich schon so alt,Hab's verdrängt und nicht wahrgenommen?Das Licht scheint noch durch...

An jeden Internet-Dichter!

Dein Gedicht steht auf dem Internet-Marktplatz hierDafür gibt's nicht mal ein freies BierWas macht die Veröffentlichung mit dir?Was macht sie mit mir?Bleibst du schlicht, oder fühlst du dichals Mensch von immensem Gewicht?Werden deine Zeilen lange verweilen?Werden sie...

Sprachlosigkeit

Sprachlosigkeit Der Mund geöffnet weit,leer sind die Gedanken.Gebremst vergeht die Zeit,mein innerstes Gewicht gerät ins Wanken. Trockenheit sich breitet aus,mein Mund es dürstet ihn gar sehr.Der Worte viele wollen gern hinaus,doch die Zunge ist gar schwer. Des...

Auf die Dicken!

  Auf die Dicken! Auf die Dicken hat man es abgesehen,Man macht sich über sie lustig:Sie können ohne Stock nicht gehen,Essen immer und sind immer durstig! Dabei kenne ich übergewichtige Leute,Die charmant und zuvorkommend sind.Für sie endet ihre Welt nicht im...

Moderne Verluste

  Moderne Verluste Es reicht uns schon, wenn niemand mehr grüßt,Man nur noch aneinander vorbeirennt.Ich frage mich, ob man dadurch nichts einbüßt,Wenn keiner mehr einen Namen nennt. Noch schlimmer ist's, dass man DANKE nicht sagt,Auch nicht BITTE oder...

Apokalypse

Glutrot am Himmel die Sonne aufgeht,gleich einem Feuerball.Der sich bedrohlich am Himmel hoch schiebt,kurz vor dem großen Knall. Vertrocknete Flüsse, verdorrtes Terrain,Hitze und Staub überall.Es gibt keinen Schatten, das Atmen fällt schwer,überall zeigt sich...

Meinungsfreiheit

Mut tut oftmals gutDoch sei stets auf der HutDenn Mut tut nicht allen gutDie Mächtigen und die Schlechtenkönnten sich an dir rächen  Stephan Wannovius, 29.07.21

Ende der Vernunft

Einen schweren Stand hat heute der VerstandUnd das nicht nur im traurigen Alzheimer-Vergessenland Auch die Wissenschaft befindet sich in der Ideologen HandÄngstlich und gebannt geht sie den Mächtigen zur Hand Die herrschende Meinung hat die Vernunftlängst um ihre...

Noch unser Klima?

  Noch unser Klima? Sonntagsruhe?Sirenen reißen mich aus dem Schlafund all jene, die arbeitsfernnoch wohlverdiente Ruhe hatten. Man hört sie laut,sie fahren und fahren,wo die Wasser schon überschwemmtdem Land keine Hoffnung bieten. Und es regnet und regnet und...

Aus den 5 Säulen des Menschen

Der Verstand Klarheit wird ihm nachgesagt,doch vielerorts ist er vernebelt.Eine hohe Wichtigkeit ihm wird zugedacht,aber manchmal er selber einfach nur noch rätselt. Er ist der Rationalste von uns allen,gleich eines Messers Schneide er sich verhält.Sein Handeln uns...

Poetisches Schweigen

Gestern zählte ich bis drei und nahm mir einfach freiIch entzog mich meiner "Pflicht" -ich verfasste mal kein GedichtNicht eins, nicht zwei, nicht drei -keines war dabeiIch überliess auch diese bescheidene, kleine BühneDeutschlands Poetenstar, dem kühnen Dr. H.H.K.Er...

Baumeister

 Baumeister Der Eine errichtet sein eigenes Haus,Ist so stolz, dass er das noch kann.Der Andere lebt in Saus und BrausUnd zeigt allen:“Ich bin ein Mann!“ Der Eine baut etwas für sich aufUnd sichert damit Lebenszukunft,Der Andere hat seinen eigenen Lauf,Lebt planlos –...

Herausforderung des Lebens

Wie auf einer Luftmatratze im Meer. Eine Welle kommt. Wirst du sie zähmen? Oder wird sie dich mitreißen? in den dunklen Strudel. Unkontrolliert, ausgeliefert. Sinkst tief und tiefer.Kannst nichts machen, hast dich verloren. Verloren in dieser Dunkelheit, in dem...

Instrumentalisierung der Ehe

  Instrumentalisierung der Ehe So macht man die Ehe als Heilsbringer kaputt,Indem man die Liebe mit instrumentalisiert.Dazu gehört Kaltschnäuzigkeit, wenig Mut,Indem man Versorgungsprozesse nur führt. Ich verstehe die Menschen hier im Land,Die überhaupt nicht mehr...