Wege im Park mögen einfach Wege bleiben,

die einen Ort mit dem anderen verbinden

Auf Wegen im Park darf man sich ebenso 

plaudernd und spazierend die Zeit vertreiben 

und gern mal stehenbleiben

Wege im Park dienen als Strecken,

auf denen sich Jogger schinden,

damit überzählige Pfunde schwinden

Wege im Park können Wege der Liebe werden,

auf denen Herzen zueinander finden und

sich vielleicht ewig aneinander binden 

Wege im Park machen Körper und Seele stark

Wegen im Park wohnt mancher

Zauber des Neubeginns inne

—-

Wege auf Friedhöfen vermögen

das irdische Leben nicht mehr zu wenden

Wege auf Friedhöfen bilden Wege,

die etwas unumkehrbar beenden

Auf ihnen trägt man die Toten fort

zu ihrem letzten Ruheort

Wege auf Friedhöfen heissen

Abschiedswege, letzte Gänge,

Sargwege, Tränenwege, Trauerstege 

—–

Drum lasst uns in Parks statt auf Friedhöfe gehen 

und aufrecht und anständig

die Herausforderungen des Lebens bestehen 

Sargwege werden sowieso

irgendwann vor uns stehen

und mit uns geschehen 

Stephan Wannovius, 8.11.21

Parkwege – Sargwege
4 (80%)
3x bewertet

Share This