Mancher schreibt ein exzellentes Lehrgedicht//

Ein anderer schreibt ein schwaches Leergedicht//

Der eine verfasst ein trauriges Beschwergedicht//

Ein Nächster Gott zur Ehr ein frommes Ehrgedicht//

Ein Dritter ein hochpolitisches Wehrgedicht//

Ein Lyriker schwärmt vom Zauber der Natur//

Ein Poet erwärmt sich für den Liebesschwur//

Ein weiterer philosophiert über Lebensspur und Lebensuhr//

Sie alle träumen, träumen fantasievoll von neuen Räumen//

Gedicht für Gedicht dichten sie sich ihre Dichter-Welt//

Reim für Reim mit ihrem sprachlichen Leim//

Stephan Wannovius, 2.05.21

Lehr-Gedicht und Leergedicht//
5 (100%)
1x bewertet

Share This