Wege

von | 03.Okt.2022 | Dies & Das, Poesie | 6 Kommentare

 

Vielleicht
entstehen viele Probleme der Welt nur,
weil mancher glaubt,
zu wissen,
wie etwas zu sein hat.

Vergessend,
dass dies wirklich keiner weiß
und dass jeder
einen ganz eigenen,
persönlichen
Lebensweg hat.

© A.Namer
 

 

 

 

 

4/5 - (2 votes)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von amazon zu laden.

Amazon Banner

6 Kommentare

  1. Stephan Wannovius

    Aber ist für Christen ganz einfach: GOTTES schmalen Weg gehen, statt tausend breite eigene Wege der Mehrheit gehen.

    Natürlich kann der Weg mit GOTT für jeden Christen anders aussehen. GOTT schreibt ja keinen Einheitsweg vor – ausser, dass wir mit IHM gehen.

    Antworten
  2. Anita Namer

    Oh Stephan…..in (fast) jedem deiner Kommentare geht es um Gott und Glauben. Manchmal tue ich mich da richtig schwer, noch einen Re-Kommi zu schreiben. So ständige Hinweise schieben mich eher weg, als dass sie mich überzeugen…Gegen “Missionierung” wehrt sich mein Innerstes…

    Antworten
  3. Stephan Wannovius

    Schade! Ich muss immer wieder beobachten, dass gerade sensible und gute Menschen wie Du, liebe Anita, knapp an Gott vorbeigehen,
    während ich unter christlichen Geschwistern oft sehr schwierige Charaktere finde. Aber nicht ich stelle die Herde zusammen…

    Antworten
  4. Anita Namer

    Lieber Stephan, wie viele Menschen gehen jeden Sonntag in die Kirche und wenn sie wieder zu Hause sind, verhalten sie sich, als hätten sie noch nie etwas von Gott gehört?
    Es ist nicht unbedingt Ausdruck eines Glaubens, darüber zu schreiben oder es offen zur Schau zu tragen. Wichtig ist aus meiner Sicht, was wir im Herzen sind und woran wir unser Leben ausrichten….

    Antworten
  5. Stephan Wannovius

    Richtig, Anita! Wort und Tat sollten übereinstimmen – siehe Jakobusbrief, NT, Bibel. Ein Christ muss vom Glauben reden und so handeln.

    Antworten
    • Stephan Wannovius

      Gratulation, liebe Anita, dieses Gedicht wurde zu den beliebtesten geklickt!
      Es hatte mich am 4. OKTOBER zu meinem Beitrag WEGE, WEGE, WEGE inspiriert.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share This