Ralph Ardnassak, 2011

Himmlischer Vater, wenn Du mich hörst,

erbarme Dich der Menschen!

Erbarme Dich der Gierigen, die nur ihren Profit sehen!

Erbarme Dich der Kriegsherren, die den Tod um des Öls Willen bis in fremde Länder tragen!

Erbarme Dich der Grausamen, die den Schmerz nicht sehen, den sie Tag um Tag anrichten!

Erbarme Dich der korrupten Politiker, die die Leiden ihrer Völker nicht rühren!

Erbarme Dich der Parlamentarier, die Du in Versuchung geführt hast, sich nah zur Futterkrippe zu drängen!

Herr, erbarme Dich der Vertierung und der Verrohung der Sitten, der Gewalt und des Verfalls der Menschlichkeit und der Kultur!

Herr, erbarme Dich der schieren Käuflichkeit allen Seins!

Erbarme Dich der Banker und der Wallstreet-Manager!

Erbarme Dich der Gewalttätigen, die ihre Frauen schlagen und nicht für das Essen ihrer Kinder sorgen!

Erbarme Dich derjenigen, die ihre unmündigen Kinder schänden!

Erbarme Dich der Mörder und der Räuber in unseren Straßen!

Und erbarme Dich der russischen Huren, die zu uns gekommen sind, aus der Trostlosigkeit, in der Hoffnung auf Leben!

Erbarme Dich der Drogenabhängigen und erbarme Dich der Trinker!

Herr, himmlischer Vater, gib all denen wieder Hoffnung, die an der Menschheit verzweifeln!

Herr, erbarme Dich derjenigen, die sich berufen fühlen, die Welt an den Landmarken der Mächtigen der Zeit zu rächen!

Herr, erbarme Dich des Mannes in der Gosse, zugedeckt mit Zeitungen von vorgestern und schlafend neben den Heizungsrohren des U-Bahnhofes!

Herr, erbarme Dich der Soldaten und Polizisten, der Büttel der Mächtigen!

Herr, erbarme Dich der seelenlosen Konzernlenker!

Herr, erbarme Dich der tumben Richter!

Erbarme Dich!

Erbarme Dich des verzweifelten Attentäters mit dem Sprengstoffgürtel!

Herr, erbarme Dich!

Erbarme Dich der arroganten Chefs der Generalstäbe!

Erbarme Dich der Kommandanten der Flugzeugträger!

Herr, vergib ihnen ihre Gier und lehre sie menschlich zu handeln, sofern es das überhaupt gibt!

Hilf ihnen, Herr, denn sie allein vermögen es nicht!

Und sie haben es nicht vermocht, in den letzten zweitausend Jahren!

Herr, erbarme Dich!

Herr, erbarme Dich!

Erbarme Dich ihrer, um der Schönheit der Welt willen!

Amen.

Ein anderes Vaterunser
Beitrag bewerten

Share This