Ist es vernünftig, auseinander zu geh’n,
nur weil gewisse Dinge zwischen uns steh’n?
Ist es vernünftig, sich gänzlich aufzugeben,
just eines fremden Menschens Willen wegen?
Ist es vernünftig auf Liebe zu verzichten,
nur weil Dritte über diese sträflich richten?
Ist es vernünftig, sich zu entlieben
und sich für and’re Menschen zu verbiegen?
Wo steckt die Bewandtnis,
der Sinn für dies‘ Bestreben?
Wir beide haben leider nur dieses eine einzige Leben.

Für Susanne

Ist es vernünftig?
Beitrag bewerten

Share This