Es ist Zirkustag! Meine Tastatur ist heute
ein Clown! Mein Bildschirm ist heute ein
Jongleur! Mein Drucker ist heute ein
Akrobat! Und ich sage dem Clown: „Lass
mich lächeln!“ Und ich sage dem Jongleur:
„Lass mich fliegen!“ Und ich sage dem
Dresseur: „Lass mich lieben!“ Und die
Zirkustage werden bleiben! Und am
Computer weiter spielen! Und manchmal
den Mensch zeigen, der etwas versteht!

Es ist Zirkustag! Mein Wissen ist heute ein
Kind! Mein Können ist heute ein Traum! Mein
denken ist heute ein Engel! Und ich sage
dem Kind: „Lebe das Abenteuer!“ Und ich
sage dem Traum: „Zeige mir die Welt!“ Und
ich sage dem Engel: „Bleibe das Leben!“ Und
die Zirkustage werden siegen! Und am
Computer weiter lieben! Und manchmal
der Künstler sein, der etwas sieht!

Es ist Zirkustag! Meine Sprache ist heute
ein Wunsch! Mein Leben ist heute ein
Kuss! Meine Zeit ist heute ein Himmel!
Und ich sage dem Wunsch: „Zeige mir die
Kunst!“ Und ich sage dem Kuss: „Schreibe
die Wahrheit!“ Und ich sage dem Himmel:
„Lehre mich das Fliegen!“ Und die Zirkustage
werden lächeln! Und am Computer weiter
denken! Und manchmal der Träumer sein,
der etwas weiß!

Es ist Zirkustag! Ich sitze am Computer.
Und denke an Sterne in der Nacht. Über
die Sonne am Tag. Über die Sätze mit
Wahrheit. Über den Mensch der nicht
aufgibt. Und trinke einen Tee. Und sehe
es: „Wann Tage einen Sinn ergeben! Wann
die Welt redet! Wann der Mensch etwas
will!“ Und spiele mit Gedanken! Und
Worten! Und weiß: „Es ist Zirkustag!
Und das Leben kann auch schön sein!!

(C)Klaus Lutz

Am 26.1.2019 um 17:16 Uhr
die copyrights gesichert!

Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Ich habe meinen Humor verloren! Also versuche ich nicht mehr witzig zu sein! Ich habe meinen Geist verloren! Also versuche ich nicht mehr geistreich zu sein! Ich habe meine Willen verloren! Also versuche ich nicht mehr willig zu sein! Ich habe mein Können verloren! Also versuche ich nicht mehr Könner zu sein! Ich sehe nur noch das Leben! Eiskalt ohne Pardon! So wie es ist: „Grausam und gemein!“ Dann mache ich einen Kopfstand! Manchmal für Tage! Und die Welt stimmt wieder! Oder ich meditiere über Eiscreme! Manchmal für Monate! Und das Leben ist wieder erträglich! Oder ich tippe in den Computer: „Wunderbar!“ Manchmal für Jahre! Und mein denken ist wieder klar! Ich gebe nicht auf! Und mache weiter! Und wenn ich aufgebe, mache ich auch weiter. Und wenn ich auftrilalalala! Mache ich auch weiter! Der Lebenskünstler in mir, schläft eben nie! Der Abenteurer in, mir schläft eben nie! Der Kämpfer in mir, schlaft eben nie! Der kakakakaka, schläft eben in mir nie! So lalalala ist das das Rezept mit dem ich überlebe: „kakakaka und lalalala! Es gibt da auch keine Geheimnisse: „Lalalala und kakakaka, sind einfach nur lalalala und kakakaka!“ Sonst nichts! Einfach so! Und mir hilft es einfach so: kakakaka und lalalala! Damit komme ich weiter! Damit habe ich Lehrer in den Wahnsinn getrieben! Und jeden Chef verzweifeln lassen! Und von jedem Arzt, das richtige Rezept erhalten! So weit! So gut! Genug biografisches für heute! Und mehr, als beste Freunde von mir wissen! Und morgen. beginnt etwas neues für mich! Das was mein Leben verändern wird! Und noch positiver sein lässt! Zu dem kakakakaka und lalalalala werde ich noch lulululu hinzu fügen! Und wenn mir dann demnächst trotzdem ein Text gelingt! Dann weiß ich ich überlebe alles! Und ihr wisst wie herrlich ich bin! Für heute aber hoffe ich das der Text „Zirkustag“ etwas gefallen findet! (C)Klaus Lutz

Zirkustag
5 (100%)
1x bewertet

Share This