Es muss „KNACKS“ machen

 

Sie will nicht lernen, lieber chillen,

Leben nach Laune und nach Willen.

Die Freundinnen zogen vorbei –

Das war ihr vielleicht einerlei.

 

Erst als ein Freund sich dann abwandte

Und jene Botschaft ihr nun sandte,

Dass lieber er Gescheite küsst,

Hat für die Faulheit sie gebüßt.

 

„KNACKS“ machte es dann im Gehirn,

Sie bot dem Schicksal ihre Stirn,

Um endlich gut gezielt zu lernen

Und sich von Grillen zu entfernen.

 

Denn nur wer immerzu wird streben,

Der bringt voran auch s’Liebesleben,

Mit dem man kann, weil man gut Will’ –

Im Auge auch das Liesesspiel…

 

Sie schminkt’ sich wenig, liest sehr viel,

Denn Anwältin – das ist ihr Ziel,

Nicht Model, nicht Schauspielerin,

Das Argument macht ihr jetzt Sinn.

 

Gelehrt kommt sie zum Abitur

Auf Umwegen, in Bildungsspur.

Bald lernt sie einen Anwalt kennen

Und muss zur Liebe nicht mehr rennen.

 

Die Tüchtige ist leicht im Glück,

Sie wirft den Blick nicht mehr zurück.

Und ihren Kindern wird sie raten:

Der Bildungsgang kann niemals schaden.

 

 

©Hans Hartmut Karg

2020

 

*

Es muss “KNACKS” machen
Beitrag bewerten

Share This