Liedgedicht

Sie ist seit einigen Jahren da und besonders nah – die Gefahr!

Jederzeit kann sich die Freiheit in Unterdrückung wenden 

Einst schwache Strömungen können reissend werden

und die Demokratie rasch beenden 

Sie ist seit einigen Jahren da und besonders nah – die Gefahr!

Wladimir Putin sehen wir nicht nur in Teilen der Ukraine stehen,

auch im einst deutschen Königsberg, Kaliningrad,

dürfen wir seine gewaltige russische Streitmacht sehen

Sie ist seit einigen Jahren da und besonders nah – die Gefahr!

Menschen mit ausgeprägtem Führerwunsch leben mitten unter uns

Und die, die nicht nur von einem GOTTESSTAAT träumen, 

möchten womöglich ihre Vorstellungen niemals räumen 

Gutmenschen wollen vermeintliche Toleranz erzwingen –

sie werden nichts gewinnen, sie werden Freiheitsverlust bringen

Wenn wir uns nicht auf Wachsamkeit besinnen,

wird der Zerfall unseres freien Landes schnell beginnen

Stephan Wannovius, 01.07.22

NAH: DIE GEFAHR
Beitrag bewerten

Share This