Sicherlich blickst du stolz zurück

Auf Glück und Gelingen

Auf kleine Kriege und grosse Siege

Auf viel Lachen und tausend schöne Sachen

Richtig und wichtig für dich, aber nichts für mich

Ich erspare mir das für mich – und für andere über mich

Was sähe ich auch, betrachtete ich im Rückspiegel mich?

Einen einst begnadeten Fussballstürmer,

der besonders mit seinen zahlreichen Eigentoren

die gegnerischen Mannschaften bezauberte

Ich könnte einen Mann erkennen,

der oft unpassende Worte zum unpassenden Zeitpunkt

zu den unpassenden Personen sprach 

Ich entdeckte einen Menschen,

der nur wenige Lebensentscheidungen traf 

und dann noch die falschen

Der sich mit den denkbar ungeeignetesten Freunden umgab

und in Liebesdingen mehrfach

die kältesten und schlechtesten Damen wählte 

Der grosses Talent hatte,

sich selbst ein Bein zu stellen

und sogar ins eigene Bein zu schiessen

Deshalb bleibt mir nichts anderes übrig, 

als nach vorn zu schauen,

auf die Gegenwart und Zukunft zu bauen

statt gestrigen Widerfahrungen zu trauen

Denn: Schlimmer wird’s nimmer

Mein Morgen bringt bessere, geringere Sorgen

Dazu brauche ich nur 

mir immer häufiger selbst aus dem Weg zu gehen!

Stephan Wannovius, 08.06.21

Lieber (nicht) zurück
Beitrag bewerten

Share This