Unglücklich verliebt

Leider können wir es uns nicht aussuchen in wen wir uns verlieben. Es geschieht völlig von selbst ohne, dass wir es beeinflussen können. Es ist ein selbst mitleidendes und zugleich enttäuschendes Gefühl, zu wissen, dass es niemals funktionieren wird mit der jeweiligen Person aus so diversen Gründen. Oftmals ist gerade der Mensch, den wir lieben, wie unser größter Feind.

Sie oder Er haben Charaktereigenschaften, die wir nicht ab können, die wir erst wiederum bemerken sobald die Wirkung der rosaroten Brille nachlässt. Solange schauen wir über diese „Fehler“ hinweg auch wenn uns gute Freunde darauf hinweisen und uns warnen. Somit möchten wir nur das Gute sehen, damit spielen wir uns selbst was vor, um uns zu schützen. Vielleicht, weil die Wahrheit uns weh tut und wir sie nicht ertragen können? Und wenn eines Tages die Erkenntnis gekommen ist, tun wir so als hätte wir nie davon gewusst obwohl wir genau das Ende des Liedes schon wussten bevor es überhaupt angefangen hat.

Doch es ist immer wieder schön, dass lachen der Person zu sehen sowie die Nähe zu spüren. Einfach zu wissen, dass es der Person gut geht macht uns glücklich auch wenn wir mit kleinen schmerzen daneben stehen. Vielleicht ist es auch gut so, dass wir nicht die Person sind, die an seiner oder ihrer Seite ist. Was ist wenn wir nicht glücklich gemeinsam geworden wären? Was wenn sich alles zum schlechteren Verändert hätte.

Dieser Teil bleibt uns für immer unbekannt und zum Schluss bleibt uns einfach nur noch die Fantasie, die uns diesen unbekannten Ausschnitt des Lebens ausmalt und den wir mit Freude genießen dürfen auch wenn es uns direkt wieder in die Realität zurück schleudert.

Unglücklich Verliebt
4.5 (90%)
2x bewertet

Share This