Nun, jetzt bist du hier. Bist auf der Welt. Willkommen, möchte man sagen, doch tu ich mich, damit etwas schwer. Einmal hier, gibt’s kein zurück. Doch wollen ja viele, insgeheim wieder zurück in das Körperlose. Raus aus der Hülle. Doch über die Jahre, da weitest du dich, ganz wie die Zwiebel, Schicht für Schicht. Das du und ich zerbricht und daraus entsteht eine weitere Schicht. Deine Zeit vergeht sowie die meine und wir suchen nach Sinn. Schau nicht zurück und auch nicht nach vorn. Im hier und jetzt, ist alles auf einmal gewahr. Denn Wahrnehmung ist, was jeder einzelne, für wahr nimmt. Nun ist aber alles dazwischen nicht weniger wahr oder real. Und eins ist gewiss. Auch die Zwiebel verliert nach einiger Zeit wieder Schicht für Schicht und geht ein, in das nichts

Willkommen…
Beitrag bewerten

Share This