Lebenskunst

Der Traum, von mir, ist so eine Wohnung. Nur ein Bett. Ein Schreibtisch. Computer. Ein grosser runder Tisch. 4-5 Stühle. Ein Kühlschrank! Ein Herd. Und ein Regal. Keine Bilder an der Wand. Kein Radio. Kein Fernseher. Stille. Und dann, die Fenster und Türen öffnen. Und...

Die Klarheit

Gerade, ist die Zeit stehen geblieben. Ich habe, träume an die Wand geschrieben. Und Bilder, glauben, wieder, an den Weihnachtsmann. Und Bücher, tanzen mit Königen. Und Denkmäler, gehen auf Reisen. Und ich fahre durch die Straßen. Und sehe Bäume die Striptease machen....

Einzelspieler

Hier sitze ich, trinke meine eigenen Tränen Rannte los und fiel - stellte mir selbst ein Bein. fing mich selbst wieder auf. Ich rappel mich hoch, gehe voran und ziehe mich an den eigenen Haaren wieder zurück. Ich lächle, will nach vorne in die Sonne schauen doch meine...

Es reicht

Viel erlebt die letzten Jahre, Der Gedanke: „Das Leben ist nicht so das Wahre“ spukte mir viel zu oft im Kopf herum und ich muss sagen, es wird mir zu dumm.   Mein Kopf hat endlich zu verstehen, dass auch wenn eis’ge Winde wehen, das Schöne nicht komplett...

Der Punkt

Was ich vom Leben so weiß? Ich setze mich Morgens an den Computer. Und sitze dann da für Stunden. Und versuche eine Idee zu finden. Eine Idee die wichtig ist. Und die zu einem Text werden könnte. Und das gelingt nur wenn ich an Frauen denke. Und an ferne Länder. Und...

Der Zauber

Nach langer Zeit, schreibe ich Dir einen Brief. Ich habe keine Adresse von Dir. Und den Namen, von Dir, habe ich auch vergessen. Und ich denke, ohne Dich habe ich alles vergessen. Alles was die Welt lebendig werden lässt: „Wie ich richtig fühle! Wie ich richtig denke!...

Gewonnen

Die unausgesprochene Wahrheit! Das Leben ist ein Märchen! Und es zeigt Clowns, wenn Du es liebst. Und es zeigt Zauberer, wenn Du es genießt. Und es zeigt Abenteurer, wenn Du es entdeckst. Träume und Bettler. Wissen und Gott. Licht und Kunst. Das Leben das erwacht. Der...

Die Maschine

Ich war den ganzen Tag daheim. Total pleite! Total verloren! Total einsam! Aber dann, hatte ich diese Idee. Eine Maschine, aus Worten, zu bauen. Eine Maschine, die mit Worten arbeitet. Eine Maschine, mit der Worte leben. Worte, die dann Kriege und Armut beseitigen....

Welt in Scherben

Licht aus, Licht an. Ich fange laut an zu schreien. Die alten Songs laufen Schleife und ich bin wieder mal alleine. Meine Nerven zerreißen, würde dir gerne so viel sagen doch leider fehlen mir die Worte, kann nicht schlafen schon seid Tagen. Du bist die Frau meiner...

Narben

Bitte noch einmal von vorne, ich habe zu viele Fehler gemacht. Ich habe die die ich liebe verletzt und habe zu oft nur an mich gedacht. Ich habe so viele Jahre verschenkt und war ständig auf Drogen. Ich habe mich im Rausch verloren, und nie wieder gefunden. Ich war...

lass die Sonne zurück

Du denkst du bist allein aber nein das bist du nicht. Am ende jedes Tunnels wartet immer ein Licht, doch du kannst es nicht sehen, du bist zu weit entfernt, als hättest du im dunkeln das sehen verlernt. Das zuhören verlernt was dein Magen dir sagt, diese Stimme in dir...

Träumer

Ich bin ein Träumer, doch träume ich gerne. Schaust du  nicht auch gern in die Ferne? Schließe einfach deine Augen und sehe was ich sehe, fühle was ich fühle, warum ich nicht nur bin ,sondern lebe. Ich bin ein Träumer, jeder Traum trägt deinen Namen. Ohne dich bin ich...

Spiegelbild

Gequälte Mimik, hinter einem trügerischen lächeln. Die Zeit schlägt löcher in die auf lügen erbaute Fassade. So einfach, sich mit der Leichtigkeit der Unwahrheit zu verschönern,  so das die Hässlichkeit einem die Luft zum atmen nimmt, verliert man diesen Schein....

Kostbarer Augenblick

Wärmende Gedanken beflügeln meine Sinne. Nichts scheint so wie es mir war bekannt. Entfesselt nun was einst tief schlief, pulsieren nun ungeahnte Gefühle so stark, das in Sinnes wandelnden Momenten die Realität verblasst und ich für die dauer eines Herzschlages der...

lets fly higher

Die Sonne scheint, das wird ein guter Tag. Der Rucksack ist gepackt, die gute Laune am Start. Also raus vor die Tür, mit nem Grinsen im Gesicht. Weit weg von den Sorgen. Glücklich und dicht. Die Jungs sind schon da, mit der Gitarre am Start. Diesen Track mach ich,...

Weisses Gedicht

Ich sitze am Schreibtisch. Mit Schmerzen. Und dieser Behinderung. Und Krebs. Und denke mir: "Gebe auf!" Aber dann erinnere ich mich: "An das weisse Gedicht!" An die Worte ohne Krieg. An die Macht ohne Verlierer. An die Liebe ohne Angst. Und sage mir so: "Schreibe...

Warum nicht?

Weißt Du! Wenn ich so, über das Leben, nachdenke. Dann, komme ich zu dem einen Ergebnis. Und dieses Ergebnis besitzt nur zwei Worte: "Warum nicht?" Warum nicht, das sagen was ich denke? Warum nicht, das Leben was ich fühle? Warum nicht, das leben lassen was ich...

Spie-gel

Wenn der, Spiegel, zerbricht, wie kann, ich, mich, sehen.   und mein Lachen erlischt ... still.   Wenn Menschen, nur zerbrochene, Spiegel, sind,   wer bin dann i-c-h.

Lieber Gott

Warum kann ich nicht all das tun, was andere können? Wieso ich? Lieber Gott, bitte mache mich gesund Warum kann ich nicht das fühlen, was andere können? Wieso nicht? Lieber Gott, bitte lasse mich fühlen Warum quälen mich die Geister in meinem Kopf und nicht andere?...

Wenn wir alt sind

Wenn wir alt und steinern sind, auf die jetzige Zeit zurückblicken und über unsere Frisuren lachen Wenn wir alt und weise sind, über unsere jugendliche Sünden nur noch schmunzeln können Wenn wir alt und vergesslich sind, die besten Momente unseres Lebens längst...

Das Halloweensfest

Wie jedes Jahr, wenn die Bäume sich färben, Blätter vom Ast fallen und anfangen zu sterben sammeln sich Menschen von Ost und West um zu feiern Halloween, das gruselige Fest. Die Straßen sind geschmückt, beleuchtet und bunt Kürbisse überall so orange und rund. Eig....

Mein Herz hat sich längst ausgeweint

psst... ganz leis ganz still erfülle ich dir deinen Wunsch psst... gaz leis ganz still werde ich mich aus deinem Leben schleichen psst... ganz leis ganz still als hätte es mich nie gegeben psst... ja klar ganz offensichtlich kannst du dich nun allen Anderen widmen für...

Ich sitze manchmal da und denk‘ nur so für mich

Ich sitze manchmal da und denk‘ nur so für mich Und dass wir früher einmal, noch nicht zusammen war’n So musst‘ ich meine Liebe und Zärtlichkeit verwar’n Behielt sie mir im Herzen und wartete auf Dich   Dann denk ich: weißt Du eigentlich wie glücklich es mich...

Einfach anders

So verlassen ist dieser Platz, den wir Menschen mühsam mit klebrigen Teer zugepflastert haben. Tiefe Nebelschwaden hängen über der kleinen Brücke aus Beton, und ich frage mich, ob es die Anstrengung wert war, diesen Übergang hier zu bauen. In letzter Zeit frage ich...

Erkennt ihr denn nicht?

Erkennt ihr denn nicht all die Ironie, die sich durch meine Lippen sonnt? Seht ihr denn nicht den Sarkasmus, der mit Lichtgeschwindigkeit auf euch zugerast kommt? Erkennt ihr denn nicht die Gleichgültigkeit, die in meinem Blick liegt? Spürt ihr nicht die Kälte, die...

Kindheitstage

Als Kind, da träumte ich immerzu vor mich her Als kleines Mädchen, empfand ich das Leben als überhaupt nicht schwer Viel Phantasie schmückte mein Wesen, in meinen Träumen flog ich wie Bibi auf einem Besen. Hexte mal hier, hexte mal dort. Wollte niemals fort. Immer bei...

Freiheit

Langsam sinken die Blütenblätter in den Duft von frischem Gras Geschäftiges Treiben im Garten, Picknickdecken im Park. In den Zweigen tanzen die Vögel einen wilden Liebestanz und die Straßen rauschen bedeutungslos, übertönt vom lebhaften Fluss. Die Tulpen leuchten...

Wir, die Jesidinnen

Wir sind Jesidinnen und tragen es mit Würde, Auch in Gefangenschaft, wo die IS uns macht mürbe. Beraubt der Freiheit, gehalten wie ein Stück Vieh, Verkauft, wie eins die Sklaven auf dem Markt, für nicht Viel !   Wir sind ein stolzes Volk, dass hält zur Tradition,...

Was mir auch geschieht

Zuerst seh´ ich die Wälder flammend brennen und Asche zwischen meine Schritte fallen und unter meinen Flügeln will sich Gutes böse nennen weil nur die Schläge laut und weh in meinem Herzen hallen Zuhause finde ich nie dort was mich verlässt und nicht im Wort das mir...

Immer fällt Frühling

Flügelsummen prall mit Blau und Licht Füsse rollen über Leicht Lust - all das andächtige Küssen von Chlorophylprinzessinnen aus Lachen und Seide meine Worte für dich - Frühling versinken in diesem Ozean schwimmen dem Himmel entgegen und bleiben dem Wolkenhecht denn...