Licht

Licht 11.09.2013 Tränen in meiner Stimme Schatten in meinen Augen Herbst und Regen auf meiner Haut Viele Stimmen in meiner Seele alle haben etwas zu sagen ich kann sie hören endlich! Freude ungebremst rinnt und schauert meinen Rücken hinunter all die kleinen Härchen...

Hoffnung ist überall

Ich bin immer da, doch oft sieht man mich nicht, gefangen bin ich in einem Käfig aus goldenem Licht. Es liegt an dir mich zu befreien, nur dann bin ich in der Lage dir Flügel zu verleihen. Ich bin die Hoffnung, das ewige Glück, wie schlecht es dir auch geht, ich finde...

Im Bann der Gedanken

In der Tiefe meiner Seele angelangt, Erkenne ich nicht mein ICH, verdammt ! So dunkel und verirrt die Gedanken hier sind, Als ob sie durchwirbelt von 'nem stürmischen Wind.   Wie unser Leben doch so auf der Kippe steht, Ein falsches Wort und schon ist es...

Zu Zweit vereint

Kaffeeduft liegt in der Luft, der Raum noch angefüllt vom süssen Duft des Miteinander sein. Tief durchdrungen, das Herz genährt Novembernebel nicht weit. Doch so zu Zweit miteinander vereint, kann es draussen ruhig neblig sein. (Paris...

Frei wie ein Adler sein

Die Àhre auf dem Felde steht, ein Adler hoch am Himmel schwebt, die Sonne ,die ihr Licht verschenkt, der Wind, der den Lauf der Wolken lenkt. Ich fühle, sehe den Augenblick, spüre ein Sehnen der Adler zu sein, unabhängig im fühlen und...

Ritter des Herzens

Da stand er nun in seiner Pracht, mein liebes Herz drum gib gut Acht und lausche wie er weise spricht, mein Herz  das liebt dich aufrichtig. Wie kann er wissen wer da spricht, wo Liebe verbunden mit Allem ist? Ein Ritter des Herzens ist er gewiss, der da mit leiser...

Sommergewitter

Ein warmer Hauch fuhr über mein Gesicht, feiner als das zärtlichste Gedicht, noch lieblicher als dein Antlitz So gleissend hell, als hätte es geblitzt. Jeder Funke verbreitete Feuer, alles wurde zerstört egal wie teuer. So lieblich beginnt ein Gewitter, aber es endet...

Uns halten keine Grenzen

Trägt des Vater's Hand die Wahl die dir gegeben von Geburt doch was ist die Verantwortung die dem inne wohnt? Glaube nicht, sie wüssten mehr glaube nicht, sie wären mehr; all das sie sind ist alt und Alter ist nicht gleich richtig. Sie sagen die Weisheit sei das...

Der Zirkuselefant

Allein steht er im großen Käfig, Gleich muss er raus, in die Arena des Zirkus  "Gräfik". Als Elefantenclown, er sehr beliebt bei den Kinder, Obwohl so groß und schwer, ist schon behindernd.   Er kann dagegen leider nichts tun, Vom Kleinen man ihn dressierte dazu....

Wenn

Wenn wir lieben schweigen wir und wenn wir schweigen neigen wir dazu zu gehen. Wenn wir reden teilen wir und wenn wir teilen eilen wir anstatt zu stehen.

Zwiegespräch

Herz schlägt, Nacht trägt Dunkelheit. Schmerz führt, Seele spürt Einsamkeit. Kopf denkt, Angst lenkt Wiederstreit. Schatten steht, Mensch geht vor der...

Fort

Meine Zeit ist deine Zeit ist um. Deine Stimme in meinem Kopf bleibt stumm. Die Gedanken drehen sich unsre Blicke sehen sich nicht mehr. Die Erinnerungen sind verklungen sind schon lange...

Herzenseinsicht

Wähl weise den Einen, dem du dein Herz verschenkst, der zu dir von Liebe spricht, doch nur von Inspiration gelenkt. Lauf fort, nimm dein Herz, verwahr es gut. Schenk es nur einem der weiss, um das kostbare Gut! Oh Schmerz, wie sehr im Erkennen die Qual, wo Liebe ist...

Kosmischer Orgasmus

Kosmischer Orgasmus Welch wunderbares Licht durchströmt mich, liebkost mich. Fühl mich durchdrungen, es wärmt mein Herz, meine Sinne. Spüre ein Feuer, doch es verbrennt mich nicht. Es ist so klar, so alles durchströmend, so rein und weiss. Frieden-Stille-Glück...

Klarheit

Wenn Wort und Tat im Einklang stehn, dann ist in mir ein  ruhiger Fluss und Klarheit wirkt so stetig. Ist Widerspruch in Wort und Tun, so ist im Denken keine Ruh. Der Strom des Zweifels reist mich fort, unaufhaltsam im Strudel. Mit aller Macht zieh ich mich raus, was...

Im Grossstadtgewühl

Mittendrin im Grosstadtgewühl, beschleicht mich oft ein seltsames Gefühl. Kein Platz der Stille, der mich nährt, nur Lärm, der an meiner Seele zehrt. Die Menschen strömen, schauen nicht auf, die Blicke sind gesengt, so sehen sie kaum welch Kostbarkeit, ihnen das Leben...

Der Kuss

Sanft umspielt Sie meinem Arm... so kalt und danach warm. Die Kälte in meinem Körper schleicht sich langsam ein und lässt mich nie mehr allein. Der Schwindel kommt, das Herz es rast, sosehr das ich gar den Schmerz vergaß. Meine Lippen werden langsam bleich... die...

Im Kölner Dom

Den Meißner hat's wohl gepackt Als er die Witt in der Kirche sah nackt. Seit Ihrem jahrtausendem Bestehen, Ist in 'ner katholischen Kirche so was nicht geschehen !   Als auf'm Tisch vorm Altare Steht plötzlich die Witt ganz nahe. Zieht ihr Oberteil hastig aus...

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!

Share This